Filmkritik - Hitch - Der Date Doktor (2005)
 
 

Hitch - Der Date Doktor

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (6,7)
Original: Hitch
Regie: Andy Tennant
Darsteller: Will Smith, Kevin James
Laufzeit: 110min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Komödie, Romanze (USA)
Verleih: Sony Pictures
Filmstart: 03. März 2005
Bewertung: 8,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
Alex Hitchens, genannt „Hitch“ (WILL SMITH), ist einer der wichtigsten Männer von New York – und eines der best gehüteten Geheimnisse der Millionenmetropole. Denn Hitch macht Männerträume wahr – genauer gesagt: die Träume von unglücklich verliebten Männern. Genauer gesagt: Hitch ist ein Date-Doktor. Und als solcher diskret, anonym und immer erfolgreich. Er hat eine Methode perfektioniert, wie es jedem noch so tollpatschigen Kerl gelingen kann, der heimlich Angebeteten nahe zu kommen – vorausgesetzt, seine Absichten sind lauter und ehrlich. Drei Dates, so die Philosophie von Hitch, sind alles, was man braucht, um die Traumfrau wissen zu lassen, dass man wirklich verliebt und der absolut Richtige ist. Bis dahin steht Hitch dem jeweiligen Schützling in jeder Situation bei und bringt ihm auf dem Weg noch so manche wichtige Lebenslektion bei. Dann kommt es nur noch auf den ersten Kuss an, der jeweils immer der letzte erste Kuss im Leben des Paares sein soll. Hitchs Methode ist sozusagen unfehlbar. Doch sie ist aus eigener bitterer Erfahrung geboren: Im College wurde ihm von seiner Angebeteten das Herz gebrochen – und zwar, weil er damals noch nicht wusste, wie man Frauen richtig behandelt. Wenn er den Männern heute sein Wissen im Umgang mit dem schwachen Geschlecht weitervermittelt, dann deshalb, weil er ihnen das Trauma ersparen will, wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen zu werden. Die traurige Ironie der Geschichte: Der Mann, der seinen Geschlechtsgenossen alles beibringt, was man über Liebe und Beziehungen wissen muss, konnte sich seit jener prägenden Episode selbst nicht mehr verlieben. Und das, obwohl er attraktiv, selbstsicher, witzig, charmant und klug ist. Auch Sara Melas (EVA MENDES) hat der Liebe abgeschworen. „Beziehungen sind für Leute, die noch auf etwas Besseres warten“, sagt sie ihrer besten Freundin Casey (JULIE ANN EMERY) und meint es todernst. Die smarte Schönheit will sich lieber auf ihre Karriere als Klatschkolumnistin des New York Standard konzentrieren und die Beste auf ihrem Gebiet werden. Bisher gelingt ihr das blendend: Keiner hat heißere News auf Lager als Workaholic Sara, die kein Problem damit hat, einen Urlaub vorzeitig abzubrechen, um endlich wieder an die Arbeit gehen zu können. Immer als Erste zu erfahren, was die High Society von New York treibt, ist ihr ganzer Stolz. Hitch sieht sich einstweilen mit seiner bisher schwierigsten Aufgabe konfrontiert: Der schusselige, übergewichtige und unbeholfene Buchhalter Albert Brennaman (KEVIN JAMES) hat sich unsterblich verliebt – ausgerechnet in die umwerfende und hinreißende Millionenerbin Allegra Cole (AMBER VALLETTA), die er bei Aufsichtsrat-Meetings stumm anhimmelt, ohne dass sie ihn jemals wahrgenommen hätte. Er selber weiß, dass seine Schwärmerei verrückt ist. Und genau das ist für Hitch ausschlaggebend, sich dieses hoffnungslosen Falls anzunehmen. Bei der nächsten Sitzung ist Albert bestens vorbereitet. Nicht nur ist seine Garderobe nicht mehr ganz so mausgrau und unpassend, auch einige weitere wichtige Ratschläge hat Hitch ihm mit auf den Weg gegeben. Als Allegra bei den Managern um ein Darlehen von 500.000 Dollar bittet, um einen befreundeten Designer bei dessen erster Kollektion zu unterstützen, wird sie brüsk abgewiesen. Albert kann die Situation nicht ertragen und schlägt sich auf Allegras Seite. So sehr redet er sich in Rage, dass er im Überschwang des Gefühls sogar kündigt. Der Einsatz lohnt sich: Allegra sucht Albert kurz nach seinem Auftritt in seinem Büro auf und bedankt sich für seine Unterstützung. Sie will ihn als ihren persönlichen Finanzberater gewinnen. Und was noch besser ist: Sie gibt Albert ihre Telefonnummer. Abends sieht Hitch in einer angesagten Bar Sara zum ersten Mal – und ist sofort hin und weg, auch wenn er sich das nicht eingestehen will. Mit einem witzigen Trick befreit er Sara aus den Fängen eines lästigen Typen, der es nicht wahrhaben will, dass sie ihn abblitzen lässt. Hitch wäre nicht New Yorks allerbester Date-Doktor, wenn er sich nicht geschickter anstellen würde. Mit Zurückhaltung, echtem Charme und ein paar pfiffigen Einfällen gelingt es ihm tatsächlich, Sara zu einem Rendezvous zu überreden – an einem Sonntagmorgen noch dazu! Bevor es dazu kommt, hat Hitch allerdings das zweifelhafte Vergnügen, die Bekanntschaft mit einem arroganten Typen zu machen, der sich seine Dienste als Date-Doktor sichern will – aber nicht, um sich seine romantischen Träume zu erfüllen, sondern endlich eine Frau ins Bett zu bekommen, die sich bislang erfolgreich gegen dessen unangenehme Avancen zur Wehr gesetzt hat. Hitch macht kurzen Prozess mit dem Kerl und gibt ihm unmissverständlich zu verstehen, dass er Land gewinnen soll. Das Date mit Sara ist da deutlich besser: Gemeinsam brettern sie im morgendlichen Sonnenschein auf Jetskis den Hudson River auf und ab und besuchen danach Ellis Island; die Insel, wo einst sämtliche Einwanderer erstmals Fuß auf amerikanischen Boden setzten. Bei einer Privatführung entdeckt Sara die Unterschrift eines Vorfahren von ihr – und zeigt sich überwältigt, wie Hitch das geplant hat... Nicht erwartet hat er jedoch, dass die vermeintliche Rührung in nackte Wut umschlägt, denn der Verwandte hatte alles andere als einen guten Leumund... Von ihren Emotionen überwältigt, flieht Sara... Buchhalter Albert geht in die nächste Runde in seinem Werben um Allegra. Er kann sie dafür begeistern, den befreundeten Designer bei einem hippen Mode-Event einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Bestens von Hitch instruiert, macht Albert auch alles richtig – auch wenn sich der Designer nicht als die erwartete beste Freundin, sondern als bester Freund herausstellt. Gerade Alberts Unbeholfenheit ist es, die Allegra sichtlich gefällt, sodass die beiden schließlich eine heiße Sohle aufs Parkett legen und damit am nächsten Tag auf der Titelseite der New Yorker Zeitungen landen – mit Ausnahme des New York Standard, da Sara ausgerechnet diese Party verpasst hat, weil sie den Abend lieber mit Hitch verbracht hat – den sie immer lieber gewinnt. Sara ist angefressen wegen der beruflichen Pleite: Wie konnte ihr das passieren? Sie will ihrem Chef Max (ADAM ARKIN) unbedingt beweisen, dass sie immer noch die beste Spürnase in New York ist. Da kommt ihr die Geschichte ihrer Freundin Casey gerade recht, die von einem fiesen Typen erzählt, der sie nach langem Anbaggern angeblich mit Hilfe der Tipps eines legendären, aber höchst anonymen Date-Doktors endlich zu einer Liebesnacht überreden konnte und ihr dann auf schmierigste Art und Weise eine Abfuhr erteilt hat. Sara ahnt, dass sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Wenn sie diesen Date-Doktor ausfindig machen und in ihrer Zeitung bloßstellen kann, hat sie ihre Freundin gerächt und ihren Ruf als beste Klatschreporterin wieder hergestellt. Sara beginnt ihre Recherchen. Sie ahnt nicht, dass sie ausgerechnet nach dem Mann fahndet, der sich langsam, aber sicher mehr und mehr in sie verliebt – und dass ihre Enthüllung nicht nur für ihr eigenes Privatleben eine Katastrophe darstellen würde, sondern auch für zahllose andere Paare in New York, die nur durch Hitchs Hilfe zusammenfinden konnten. Als Sara entdeckt, wer tatsächlich der Date-Doktor von New York ist, muss sie sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: Rache oder Liebe...

Kommentare

(1) BOYerchen vergibt 8 Klammern · 26. März 2005
Hat mir wirklich gefallen, ich hab' mich gut amuesiert. (:
 

Teilen

 

Filmsuche