Filmkritik - Hexe Lilli rettet Weihnachten (2017)
 
 

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Regie: Wolfgang Groos
Darsteller: Hedda Erlebach, Jürgen Vogel, Anja Kling
Laufzeit: 99min
FSK: ab 0 freigegeben
Genre: Familie, Abenteuer (Deutschland)
Verleih: Universum Film GmbH
Filmstart: 09. November 2017
Bewertung: 7,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
Lilli (Hedda Erlebach) hat die Nase gestrichen voll, denn immer steht ihr kleiner Bruder Leon (Claudio Magno) im Mittelpunkt. Außerdem ist er wegen seiner Allergie schuld daran, dass Lilli kein Kaninchen als Haustier haben darf und als er dann auch noch ihr neues Teleskop kaputt macht, reißt bei Lilli der Geduldsfaden: Entgegen der Warnungen ihres kleinen Drachen Hektor (Stimme: Michael Mittermeier) zaubert sie Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) aus dem Mittelalter herbei, damit er Leon eine Lektion erteilen kann. Aber dann macht sich Ruprecht selbstständig und gerät völlig außer Kontrolle. Nur noch der Nikolaus kann ihn aufhalten! Während Lilli also mit ihrer Freundin Layla (Aleyna Hila Obid) ins Mittelalter reist, bringt Ruprecht Weihnachten in ernsthafte Gefahr. Lilli muss all ihren Mut zusammennehmen, um ihren Fehler wiedergutzumachen…

Kommentare

(1) MrNiceGuy30 vergibt 7 Klammern · 16. Oktober um 08:14
Für die kleinen unter uns bestimmt ein schöner Film für die Vorweihnachtszeit.
 

Teilen

 

Filmsuche