Filmkritik - Großer laß die Fetzen fliegen (1971)
 
 

Großer laß die Fetzen fliegen

Original: Er più: storia d\'amore e di coltello
Regie: Sergio Corbucci
Darsteller: Vittorio Caprioli, Ninetto Davoli
Laufzeit: 105min
FSK: ???
Genre: Komödie (Italien)
Filmstart: 01. Januar 1971
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Rom 1900. Nino, Weiberheld und Anführer einer Bande, ist wieder mal wegen einer kleinen "schlagfertigen" Widrigkeit, angeblich unschuldig im Kittchen. Doch Nino ist bald wieder frei und schwört Augustorello, dem Verräter, tödliche Rache. Schon ist ein Duell arrangiert und es kommt zu einer heißen Schlägerei. Die Spannung steigert sich bis zum Siedepunkt…da greift Rosa, der eigentliche Stein des Anstoßes, ein und beendet das tolle Treiben, sie will Nino lebend im Bett und so ziehen die beiden Streithähne unverrichteter Dinge ab. Doch in den Bergen zieht Augustorello seine Bande zusammen und es kommt zum großen Kampf…und wieder gewinnt Ninos Meute.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche