Filmkritik - Girls' Night Out (2017)
 
 

Girls' Night Out

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (5,2)
Original: Rough Night
Regie: Lucia Aniello
Darsteller: Scarlett Johansson, Kate McKinnon, Jillian Bell
Laufzeit: 101min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Komödie (USA)
Verleih: Sony Pictures Germany
Filmstart: 29. Juni 2017
Bewertung: 6,3 (8 Kommentare, 7 Votes)
Zehn Jahre ist es her, dass Jess (Scarlett Johansson), Blair (Zoë Kravitz), Alice (Jillian Bell) und Frankie (Ilana Glazer) zusammen am College waren, seitdem haben sie es kaum einmal geschafft, sich alle gemeinsam zu treffen. Doch nun sind die vier Collegefreundinnen anlässlich von Jess' Junggesellinnenabschied wieder vereint und lassen gemeinsam mit Pippa (Kate McKinnon), die Jess während ihres Studienaufenthalts in Australien kennengelernt hat, in Miami ordentlich die Sau raus. Dank jeder Menge Alkohol und dem von Frankie organisierten Kokain ist die Stimmung schnell ausgelassen und natürlich darf bei so einem Junggesellinnenabschied auch ein männlicher Stripper für die zukünftige Braut nicht fehlen. Doch als auch Alice bei dem gutaussehenden Jay (Ryan Cooper) auf Tuchfühlung gehen will, kommt dieser versehentlich zu Tode. Nun hat die panische Clique alle Hände voll zu tun, um die Sache unter den Tisch zu kehren...

Kommentare

(8) PfauDaniel1 vergibt 8 Klammern · 29. Juli um 01:27
Muss man mögen oder auch nicht
(7) melgarejo1975 vergibt 10 Klammern · 19. Juli um 08:09
Ein muss....
(6) dharmabum vergibt 10 Klammern · 18. Juli um 20:29
Ich liebe Scarlett Johansson!
(5) ausiman1 vergibt 5 Klammern · 16. Juli um 16:39
Muss ich mir nicht umbedngt anschauen ! LOL
(4) Online2Hell vergibt 1 Klammer · 14. Juli um 07:01
Mir hats nicht gefallen, immer wenn man dachte die Story kommt endlich mal in Schwung wurde es wieder von schluchzenden "du bist meine beste Freundin..." Dialogen gebremst. Schade, mit den Schauspielern hätte man einen besseren Film drehen können.
(3) Smirne76 vergibt 5 Klammern · 13. Juli um 21:26
Der Trailer verrät so ziemlich genau, um was es in dem Film geht, auch wenn ein Teil der Handlung anders ist. Humorig zwischen gut und schmerzend, das positivste ist Scarlett Johansson, die beweist auch außerhalb von Actionfilmen ihr Handwerk zu beherrschen.
(2) Freecity vergibt 5 Klammern · 04. Juli um 18:16
Quite some good laughs. But the plot seems scattered. An okay movie.
(1) wieso · 03. Juli um 16:48
Nein nein
 

Teilen

 

Filmsuche