Filmkritik - Fünf Uhr am Nachmittag (2002)
 
 

Fünf Uhr am Nachmittag

Original: À cinq heures de l’après-midi
Regie: Samira Makhmalbaf
Darsteller: Aghele Rezaie, Abdolgani Yousefrazi
Laufzeit: 105min
FSK: ???
Genre: Drama (Frankreich, Iran)
Verleih: Alamode Film
Filmstart: 01. Juli 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Afghanistan: Die Taliban sind von der Macht vertrieben. Für die junge Noqreh, ihren gottesfürchtigen, konservativen Vater und ihre Schwägerin Leilomah hat ein neues Leben begonnen. Doch es geht ein Riss durch die Generationen in der Familie. Während der Vater in Anbetracht von unverschleierten Frauen fest davon überzeugt ist, dass Kabul eine gottlose Stadt geworden und das Land verloren ist, nützt Noqreh die kleinen neuen Freiheiten für sich. Ohne, dass ihr Vater davon etwas merken soll, schleicht sie sich jeden Tag davon, wechselt ihre unauffälligen flachen Schuhe gegen weiße Pumps und besucht die wieder eröffnete Mädchenschule. Als die Lehrerin fragt, wer einmal Präsidentin von Afghanistan werden möchte, melden sich drei Mädchen – auch Noqreh. Sie beginnt, darüber nachzudenken, was man wohl sagen und tun muss, um als Muslimin eine vom Volk anerkannte Präsidentin zu sein. Aber haben Bhenazir Bhutto und Indira Gandhi das nicht auch geschafft? Noqrehs Leben lässt wenig Gelegenheit, Träume zu verfolgen. Bis auf zwei Hühner und den Eselskarren vom Vater besitzt die Familie nichts. Leilomahs kleines Baby ist unterernährt und schwer krank, ihr Mann wird schon seit langem in Pakistan vermisst. Nicht einmal eine feste Bleibe haben die drei, und hausen mal mit pakistanischen Flüchtlingen in den Kriegsruinen von Kabul, mal in einem Flugzeugwrack, mal in einem verlassenen Regierungspalast. Stets auf der Suche nach Wasser für die Tiere und das kleine Kind. Noqreh lernt einen jungen Dichter kennen, der aus Pakistan nach Afghanistan zurückgekehrt ist. Ihn fragt Noqreh, ob Pakistan von einer Frau regiert wird. Und obwohl sich der junge Mann nicht für Politik interessiert – die Vorstellung dass Noqreh einmal Afghanistans Präsidentin sein könnte, findet er witzig und faszinierend. Zwar weiß auch er nicht genau, ob die Menschen in Afghanistan lieber eine Frau wählen, wenn sie auf Bildern lächelt oder ernst schaut – doch immerhin schafft er es, einen Fotografen davon zu überzeugen, von Noqreh „der künftigen Präsidentin“ ein paar Bilder zu schießen. Noqrehs Vater hat sich inzwischen entschlossen, mit der Familie Kabul zu verlassen, um in eine „wirklich islamische Stadt“ zu ziehen. Dann erreicht ihn die Nachricht, dass sein Sohn in Pakistan auf eine Mine getreten und dabei gestorben ist. Am selben Tag erfährt Noqreh in der Schule vom Tod einer Mitschülerin. Als der junge Dichter ihr abends die fertigen Fotos zeigt, reagiert sie mutlos und sagt, dass sie wohl stets zu aufgeregt sein würde, um jemals vor anderen Menschen zu sprechen. Der Dichter erklärt ihr, dass gute Redner üben müssen, zum Beispiel vor Tieren. Auch er selbst erprobe seine Gedichte an Kühen und Schafen . Er beginnt, Noqreh und einer Herde Kühe das Gedicht eines spanischen Poeten zu reziterien. Gewidmet habe es der Poet einem verstorbenen Rind*. Tags darauf verlassen Noqreh, Leilomah und der Vater Kabul. Weil Leilomahs Baby unterkühlt scheint, verbrennen sie unterwegs in der Nacht den letzten Besitz: Der lodernde Eselskarren soll nochmals ein wenig Wärme spenden. Doch vergeblich. Nachdem der Vater sein Enkelkind im trockenen Wüstenboden vergraben hat, zieht er mit seiner Tochter und Leilomah weiter – in eine ungewisse Zukunft. FÜNF UHR AM NACHMITTAG, der erste Film, der seit dem Fall des Taliban-Regimes in Afghanistan gedreht wurde, ist ein atemberaubender Film, über Exil, Sehnsucht und Zukunftswünsche. Die junge, international anerkannte Filmemacherin Samira Makhmalbaf erzählt eine aufwühlende und zugleich wunderschöne Geschichte über ein Volk in Not und über die Hoffnung, inmitten der Trümmer zu überleben. *Federico Garcia Lorcas Gedicht „llanto por Ignacio Sanchez Mejias“ ist ursprünglich dem toten Torero Ignacio gewidmet. Nach einer Zeile dieses Gedichts ist dieser Film betitelt.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche