Filmkritik - Friends with Money (2006)
 
 

Friends with Money

DVD / Blu-ray :: IMDB (5,9)
Regie: Nicole Holofcener
Darsteller: Greg Germann, Scott Caan
Laufzeit: 88min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Drama, Komödie, Romanze (USA)
Verleih: Sony Pictures
Filmstart: 07. September 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Olivia. Olivia (Jennifer Aniston) ist Single, Ende Dreißig, hat gerade ihren Job als Lehrerin aufgegeben und verdient sich ihren Lebensunterhalt als Putzfrau. Die Wohnungen reicherer Leute zu putzen macht ihr nichts aus. Es interessiert sie nicht wirklich, für wen sie arbeitet, und sie schnüffelt auch nicht in den Schubladen herum ... na gut, vielleicht gelegentlich. Was ihr etwas ausmacht, ist das Alleinsein. Irgendwie gerät sie immer an den Falschen, und ihre letzte Affäre mit einem verheirateten Mann hat sie noch nicht verschmerzt. Wie ihre Freundin Franny sagt, ist Olivia die Einzige von ihnen, die „noch unverheiratet ist, kifft und keinen vernünftigen Job hat“. Christine und David. Christine (Catherine Keener) und David (Jason Isaacs) sind verheiratet und haben einen kleinen Sohn. Außerdem schreiben sie gemeinsam Drehbücher. Und sie streiten sich – ständig: bei der Arbeit, im Bett, beim Essen. Gerade planen sie mit einem Architekten eine Runderneuerung: Ihr Haus soll eine zweite Etage und damit einen Blick über L.A. und aufs Meer bekommen. Vielleicht bringt das auch in ihre Beziehung eine neue Perspektive. Franny und Matt. Franny (Joan Cusack) und Matt (Greg Germann) sind verheiratet, haben zwei kleine Kinder und sehr, sehr viel Geld. Sie haben so viel Geld, dass sie mühelos zwei Millionen für einen wohltätigen Zweck spenden können. Und genauso viel für einen anderen. Aber macht Geld allein glücklich? Nein. Aber Franny und Matt sind es trotzdem. Sie streiten sich ein bisschen, wenn Matt mal wieder zu viel geld für Turnschuhe ihrer Tochter oder Spielzeug ausgegeben hat – aber niemals ernsthaft. Und sie haben bei all dem auch noch viel und guten Sex. Jane und Aaron. Jane (Frances McDormand) und Aaron (Simon McBurny) sind verheiratet und haben einen kleinen Sohn. Beide sind erfolgreiche Designer. Von Aaron sagen Janes Freundinnen, dass er eigentlich schwul sein müsste – er achtet mehr auf sein Äusseres als sie alle zusammen und er lernt schneller Männer kennen als Olivia. Jane befindet sich in einer schwierigen Phase ihres Lebens. Die Wechseljahre machen sich bemerkbar. Und je geduldiger und verständnisvoller Aaron mit ihren Launen umgeht, umso gereizter ist Jane. Und dann ist da auch noch ihr Geburtstag ... Janes 43. Geburtstag. Es ist Janes 43. Geburtstag und die Freundinnen feiern gemeinsam in einem Restaurant – die Männer sind natürlich auch dabei. Nur Olivia ist wie immer allein. Die Neuigkeit, dass sie mittlerweile als Putzfrau arbeitet, kommt nicht so gut an, besonders nicht bei Franny. Aber auch eine Einladung von Franny und Matt zu einer Charity-Veranstaltung stößt nicht auf größte Begeisterung. Irgendwie scheinen alle mit ihren kleineren und größeren Problemen beschäftigt zu sein – das zeigt sich auf dem Heimweg, als Jane, Franny und Christine schließlich in ihre Ehebetten fallen und Olivia in ihr einsames Schlafzimmer. Olivia raucht noch ihren allabendlichen Joint und wählt dann die Nummer ihres Ex-Freundes. Und legt den Hörer auf, nachdem sie seine Stimme gehört hat. Olivias neuer Job. Olivias neuer Kunde heißt Marty (Bob Stephenson). Marty scheint Single zu sein – und arbeitslos. Er ist zu dick, hat fettige Haare und eine wirklich schlampige Wohnung. Und dann handelt er Olivias Lohn auch noch von 65 auf 50 Dollar herunter. Eigentlich missfällt Olivia das alles sehr. Aber in Geldangelegenheiten ist sie ein hoffnungsloser Fall, also stimmt sie zu. Als sie Jane später davon erzählt, kann diese kaum glauben, was sie hört. Aber Jane ist ohnehin unausgeglichen, wäscht ihre Haare nicht mehr, legt sich mit jedem an, der sie ihrer Meinung nach ungerecht behandelt und hat die Tugenden Höflichkeit und Freundlichkeit komplett über Bord geworfen. Frannys Fitnesstrainer. Franny hat einen persönlichen Fitnesstrainer, Mike (Scott Caan). Mike hat ständig Affären mit verheirateten Frauen. Franny will Mike mit Olivia verkuppeln. Als sich Olivia und Mike schließlich in einem Restaurant gegenüber sitzen, entdeckt Mike am Nebentisch eine frühere Schulkameradin, die ihn schon mal abblitzen lassen hat. Er kann nicht aufhören, sie anzustarren und setzt sich irgendwann zu ihr. Olivia zahlt schließlich frustriert und verlässt das Restaurant. Mike eilt ihr hinterher und bittet um ein weiteres Date. Olivia hält Mike zwar für „blöd“, erlaubt ihm aber trotzdem, ihr bei der Arbeit zuzusehen. Er verspricht sogar, ihr zu helfen. In der Wohnung einer ihrer Kundinnen schnüffelt Mike im Kühlschrank herum, rührt aber selbst keinen Finger. Lieber küsst er Olivia – und lockt sie ins Bett. Anschließend verlangt Mike einen Anteil an Olivias Putzlohn. Olivia kommt nach kurzem Zögern der Bitte nach. Mike bringt sie außerdem auf die Idee, dass sie als Fitnesstrainerin mehr verdienen könnte als 50 Dollar pro Stunde. Olivia will seinen Vorschlag annehmen und bittet Franny, ihr das nötige Geld für eine Umschulung zu leihen. Aber Franny tut sich schwer – weil sie Olivia für die Unsportlichste all ihrer Freundinnen hält und sie nicht versteht, warum sie nicht wieder als Lehrerin arbeiten will. Olivia verlässt verständnislos das Haus. Frustriert sitzt sie in ihrem Wagen vor dem Haus ihres Ex-Freundes und beobachtet ihn durch die Fensterscheiben. Sie wählt seine Nummer. Seine Frau nimmt ab. Olivia legt auf. Christines Anbau. Christine und David kommen nicht zur Ruhe. Bei der Arbeit an ihrem neuen Drehbuch finden sie keinen gemeinsamen Nenner – und der Lärm der Handwerker, die ihr Haus aufstocken sollen, stört nicht nur Christine beim Schreiben, sondern sorgt auch dafür, dass ihre Nachbarn sie komplett ignorieren. David scheint das völlig egal zu sein. Dass er dann auch noch eine kritische Bemerkung über Christines Figur macht, bringt das Fass zum Überlaufen – wieder einmal. Christine sucht Trost bei Jane und Aaron. Janes Midlifecrisis. Auch bei Jane und Aaron hängt der Haussegen schief. Aaron hätte gerne noch ein Kind. Aber Jane findet sich zu alt. Außerdem hat sie nicht einmal mehr Lust auf Sex, geschweige denn dazu, endlich wieder ihre Haare zu waschen. Aaron gibt sich Mühe, Jane aufzuheitern. Doch was er auch unternimmt – seine Frau benimmt sich einfach unmöglich. Wen wundert es, dass er sich schließlich in einem Café mit einem auf den ersten Blick schwulen, ebenfalls verheirateten Mann anfreundet. Der heißt zufällig auch noch Aaron (Ty Burrell) und scheint ähnliche Probleme in seiner Ehe zu haben. Sie verabreden sich. Sie gehen gemeinsam ins Kino und kommen sich bei einem Essen näher. Zur selben Zeit steht Jane an der Kasse in einem Kaufhaus, als sich ein farbiges Pärchen vordrängelt. Jane macht den Kassierer darauf aufmerksam, ihre Beschwerde wird jedoch ignoriert. Jane brüllt nach dem Manager, der sie prompt des Ladens verweist. In Rage läuft Jane blindlings gegen eine Glastür – und landet mit gebrochener Nase im Krankenhaus. Als Aaron sich schließlich von Aaron gelöst hat und in der Notaufnahme eintrifft, wird er schon von Janes Freundinnen erwartet. Olivia und Franny geraten wieder wegen der „Geldsache“ aneinander. Wieder einmal frustriert fährt Olivia nach Hause, wählt die Nummer von ihrem Ex und verlangt, ihn zu sehen. Doch er erteilt ihr eine endgültige Abfuhr. Weihnachten. Christine und David streiten beim Kauf des Weihnachtsbaums. Als Christine zurück in ihrer Straße feststellt, dass sie ihre Nachbarn nicht nur mit Lärm belästigt, sondern ihnen allen auch noch die Sicht mit ihrem klobigen Anbau versperrt haben, ist sie schockiert. Sie will die Handwerker sofort nach Hause schicken – aber wer am Ende geht, ist David. Jane und Aaron treffen sich mit Aarons neuem Freund und dessen Frau zum Essen. Als Jane erneut nichts anderes im Sinn hat, als sich über den Kellner zu beschweren, platzt Aaron endlich der Kragen. Olivia wird bei der Arbeit von Mike mit einem sexy Geschenk überrascht, das sie umgehend im Bett ausprobieren ... Als er ihr anschließend erneut Geld von ihrem Lohn abknöpft, aber keine Zeit für ein Abendessen hat, folgt sie ihm heimlich in ein Nobelrestaurant und muss dort feststellen, was sie längst befürchtet hat: Er trifft sich mit einer anderen. Olivia beschließt, alles hinzuschmeißen. Sie ruft ihre Kunden an, um ihnen mitzuteilen, dass sie fortan nicht mehr für sie arbeiten wird. Dabei kommt sie mit jemandem ins Gespräch, von dem sie es nie erwartet hätte ... Und Franny und Matt? Die beiden bereiten sich auf ihre Wohltätigkeitsveranstaltung vor. Und erleben am Ende des Tages einige ganz außerordentliche Überraschungen ...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche