Filmkritik - Finding North (1997)
 
 

Finding North

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,4)
Regie: Tanya Wexler
Darsteller: Rebecca Creskoff, Angela Pietropinto
Laufzeit: 95min
FSK: ???
Genre: Drama, Komödie (USA)
Filmstart: 01. Januar 1997
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Eigentlich will sich Travis gerade nackt von der Brooklyn Bridge stürzen, da ist er plötzlich auf einem turbulenten Trip quer durch die Vereinigten Staaten. Das Ziel: Denton, Texas. Der Auftrag: Seinem verstorbenen Liebhaber Bobby mit dieser Reise den letzten Wunsch zu erfüllen. Noch kann Travis kaum begreifen, wie das alles passieren konnte, gerade war er in Begriff Selbstmord zu begehen, nun befindet er sich in Begleitung einer praktisch Unbekannten. Diese Nervensäge im Plüsch-Look heißt Rhonda, ist fest davon überzeugt, ihn retten zu müssen und begreift noch nicht mal, dass er schwul ist! Aber nachdem die Fronten geklärt sind, beschließen die einsamen Helden letztendlich doch, gemeinsam weiter zuziehen. Zum Schrecken der erzkonservativen Texaner, die bei so offenen Bekenntnissen wie ‘Nein, wir sind nicht verheiratet. Sie müssen wissen, er ist schwul…’ ganz schön ins Schwitzen kommen!

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche