Filmkritik - Familienfest und andere Schwierigkeiten (1995)
 
 

Familienfest und andere Schwierigkeiten

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (6,6)
Original: Home for the Holidays
Regie: Jodie Foster
Darsteller: Steve Guttenberg, Austin Pendleton
Laufzeit: 99min
FSK: ???
Genre: Komödie, Romanze (USA)
Filmstart: 03. November 1995
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Familienfeste können ganz schön nervenaufreibend sein - diese Erfahrung dürfte wohl jeder schon einmal gemacht haben. Multitalent Jodie Foster inszenierte dieses Familienfest der besonderen Art hinreißend komisch, treffsicher und temporeich, mit von der Partie sind Oscar-Preisträgerin Holly Hunter, Robert Downey Jr. und Anne Bancroft, Steve Guttenberg und Claire Danes! Thanksgiving im Kreise der Familie - die alleinerziehende Mutter Claudia Larson könnte dieses Jahr gut und gerne darauf verzichten. Gerade hat sich ihren Job als Gemälderestauratorin und, was zwar nicht ganz so schlimm aber doch sehr unangenehm ist, auch noch ihre Jacke verloren. Zu allem Überfluss eröffnet ihre frühreife Tochter Kitt ihr jetzt noch, dass sie dieses Jahr nicht mitkommt, um mit der ganzen Familie in Baltimore Thanksgiving zu feiern. Sie ist nämlich wild entschlossen, an genau diesem Wochenende ihre Unschuld zu verlieren und das geht nun einmal nur zu Hause in Chicago! Dieses Jahr macht sich die von Flugangst gebeutelte, total erkältete Claudia also alleine auf den Weg nach Baltimore, wo ihre betulich-liebevollen Eltern, in deren Augen sie immer noch ein kleines Mädchen ist, sie schon sehnsüchtig erwarten. Joanne, Claudias Schwester und Hüterin von Moral und gutem Anstand ist nebst fürchterlich langweiligem Gatten und besserwisserischen Gören ebenfalls schon eingetroffen; wie jedes Jahr findet sich auch dieses Jahr die leicht senile, aber schonungslos direkte Tante Gladys an der Festtafel der Larsons ein. Einziger Lichtblick ist Claudias leicht überdrehter Bruder Tommy, der dieses Mal in Begleitung seines extrem gutaussehenden und überaus charmanten Freundes Leo Fish, den natürlich alle für den neuen Liebhaber halten, angereist ist. Bei dieser Kombination ist es nicht weiter erstaunlich, dass es innerhalb kürzester Zeit zu den feiertagstypischen Reibereien kommt. Der misslungene Truthahn landet auf Joannes Schoß, Tommy und sein Schwager Walter liefern sich einen wilden Ringkampf, Mutter Adele, die anfangs ihre Lieben noch munter über aktuellen Klatsch und Tratsch informiert hatte, hat sich inzwischen in die Speisekammer zurückgezogen, während ihr Mann die Autos wäscht. Und Joanne hat zusammen mit den Kindern fluchtartig das Haus verlassen. Damit bietet sich für Claudia nun die Chance, Leo ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Der ist nämlich keineswegs - wie alle annehmen - der neue Liebhaber von Tommy ... Ein Film für die ganze Familie - und für alle, die es geschafft haben, ihr zu entkommen!

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche