Filmkritik - Eden (2005)
 
 

Eden

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,1)
Regie: Michael Hofmann
Darsteller: Max Rüdlinger, Josef Ostendorf
Laufzeit: 98min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama (Deutschland, Schweiz)
Verleih: Pandora Filmverleih
Filmstart: 23. November 2006
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der dicke Meisterkoch Gregor betreibt in einer Kurstadt im Schwarzwald ein Gourmetrestaurant. Wenn er am Herd improvisiert, geht er aus sich heraus wie ein genialer Musiker. Was er den Gästen serviert, entlockt ihnen ein verzücktes Lächeln: Stierhoden, Pralinen, Leberwurst, alles ist göttlich und trägt das Etikett „Cucina erotica“. Er macht die Bekanntschaft der freudlosen Kellnerin Eden und ihrer kleinen Tochter Leonie, die das Down-Syndrom hat. In Edens Ehe mit dem Tanzanimateur für Senioren, Xaver, herrscht eine ständige Unterkühlung. Eden und Leonie schlemmen Gregors Kreationen, und auf Edens Gesicht erscheint ein beglücktes Lächeln. Das wiederum wird Gregors Antrieb, sich selbst zu übertreffen. Nur so kann der asexuelle, bei Aufregung stotternde Mann seine Liebe zeigen. Die kulinarischen Wonnen beflügeln das erotische Leben in Edens Ehe, und auch der misstrauische Xaver genießt das neue Glück. Doch das ist von kurzer Dauer: Der um sein Image im Ort besorgte Gatte rastet aus, weil Eden so viel Zeit bei Gregor verbringt.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche