Filmkritik - Dynamit in grüner Seide (1968)
 
 

Dynamit in grüner Seide

Original: Dynamit in grüner Seide
Regie: Harald Reinl
Darsteller: in grüner Seide Von Harald Reinl mit Pietro Ceccarelli, George Nader
Laufzeit: ???
FSK: ???
Genre: Krimi (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 1968
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
"Stone" und "Dartmoor Zelle 214" sind die letzten Worte eines tödlich verwundeten Gangsters. Bei "Stone" handelt es sich um eines der größten Verbrechersyndikate der US-Westküste. Was sich hinter "Dartmoor Zelle 214" verbirgt, ist dem FBI ebenfalls bald klar. Rock Trevor, der ehemalige Zellengenosse des Toten im Gefängnis Dartmoor, ist dem FBI als Spezialist für Alarmanlagen bekannt und soll in zwei Tagen aus dem Gefängnis entlassen werden. Das FBI nimmt an, dass Trevor mit "Stone" Verbindung aufnehmen will und schleust den FBI-Agenten Jerry Cotton an seiner Stelle in die Bande ein. Dieser findet schnell heraus, dass die Organisation einen großen Diamantenraub plant...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche