Filmkritik - Digimon Adventure Tri. 3: Confession (2016)
 
 

Digimon Adventure Tri. 3: Confession

Regie: Keitaro Motonaga
Laufzeit: 594min
FSK: ???
Genre: Abenteuer, Animation, Fantasy (Japan)
Verleih: KSM
Filmstart: 13. August 2017
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Die Digiritter sind fassungslos und entsetzt, nachdem sich Meicoomon (Stimme im Original: Miwa Matsumoto) plötzlich verwandelt hat. Besonders Meiko (Miho Arakawa) trägt schwer daran, dass ihr Digimon nun weg ist. Izzy (Mutsumi Tamura) versucht währenddessen mit allen Kräften herauszufinden, wodurch die Infektion verursacht wurde – er will unbedingt verhindern, dass es weitere Ansteckungen gibt. Was Izzy nicht weiß: Seine Freunde sind längst infiziert! Patamon (Miwa Matsumoto) hat es erwischt, aber T.K. (Junya Enoki) hat zu viel Angst um seinen Partner, als dass er seinen Freunden die Wahrheit sagen würde. In dieser Situation taucht Meicoomon wieder auf, nur viel gefährlicher und kräftiger als jemals zuvor. Jeder der Digimon ist sich im Klaren darüber, dass es nur einen Weg gibt, beide Welten vor dem Untergang zu bewahren...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche