5€ / Woche mit Likes
 
Filmkritik - Die Welt sehen (2016)
 
 

Die Welt sehen

DVD / Blu-ray / iTunes :: IMDB (6,4)
Original: Voir du Pays
Regie: Delphine Coulin, Muriel Coulin
Darsteller: Soko, Ariane Labed, Ginger Romàn
Laufzeit: 102min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Drama (Frankreich)
Verleih: Peripher
Filmstart: 09. November 2017
Bewertung: 9,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
Aurore (Ariane Labed) und Marine (Soko) machen das, was im Militärjargon „Dekompression“ heißt: Sie sollen hinter sich lassen, was sie im Krieg erlebten. Die Soldatinnen kommen direkt aus Afghanistan nach Zypern, wo sie und ihre Truppe drei Tage in einem 5-Sterne-Hotel verbringen. Gemeinsam mit ganz normalen Touristen bekommen die Soldaten den Luxus einer sicheren Ferienwelt aus Pool und gutem Essen. Gleichzeitig werden sie, betreut von Psychologen, in virtuelle Realitäten versetzt, in denen sie erneut mit dem Krieg konfrontiert sind. Bei den Gruppensitzungen trägt je einer der Soldaten eine Virtual-Reality-Brille – während er seine Erfahrungen schildert, durchlebt er Kriegssituationen in der Computersimulation, die für die anderen Teilnehmer auf einer Leinwand gezeigt wird. Mit Worten und Bildern sollen die Soldaten Distanz zu ihren schlimmen Erinnerungen aufbauen. Aber so schnell heilen die Kriegsnarben nicht…

Kommentare

(1) ausiman1 vergibt 9 Klammern · 13. November um 22:24
Ist sicher ein spannender Film !
 

Teilen

 

Filmsuche