Filmkritik - Die Super-Ex (2006)
 
 

Die Super-Ex

DVD / Blu-ray / iTunes :: :: IMDB (5,1)
Original: My Super Ex-Girlfriend
Regie: Ivan Reitman
Darsteller: Uma Thurman, Luke Wilson
Laufzeit: 96min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Komödie, Romanze (USA)
Verleih: Kinowelt Filmverleih
Filmstart: 16. November 2006
Bewertung: 8,0 (6 Kommentare, 5 Votes)
Matt ist Single und lernt die brünette Brillenträgerin Jenny kennen. Sie wirkt etwas geschwätzig und nervös. Doch Matts Freund macht ihm Mut: Neurotische Frauen seien gut im Bett. Jenny ist sogar superstark, denn sie führt ein Doppelleben und ihre zweite Identität ist G-Girl, die weibliche Variante von Superman. Sie fliegt durch New York, um Räuber und Raketen abzuwehren und kann sich auch in menschlichen Beziehungen schwer zügeln. Matt will die Beziehung bald beenden, weil sie ihm zu stressig wird und weil er sich in seine Arbeitskollegin Hannah verliebt. Doch damit fängt der Schrecken richtig an: Jenny wird sehr wütend und terrorisiert Matt mit unschönen Streichen. Jennys Gegner, der Super-Bösewicht Bedlam, verspricht Matt Abhilfe.

Kommentare

(6) Apolike vergibt 7 Klammern · 26. Juli 2007
Normaler weise bin ich Fan von Superheldenstorys, aber bei dem Film bin ich mir nicht so ganz sicher. Wenn man den Film nicht all zu ernst nimmt, dann kann man eine schöne Zeit haben. Das Ende gefällt mir sehr gut, da es kein klassisches Hollywood-Happyend ist.
(5) k163371 vergibt 10 Klammern · 22. November 2006
geiler film
(4) Jin vergibt 9 Klammern · 21. November 2006
Dieser Film beweist, weshalb Superhelden keine Beziehung haben dürfen - und, auf makaberer Weiße, alle Folgen, was eine Solche mit sich führen kann! Thurman, als paranoide und weltfremde Superheldin, macht hier eine super Figur; Luke Wilson fühlt sich pudelwohl in seiner Rolle: eine (fast unheimliche) Komödie, wo man beinahe zwanghaft Lachen muss. Kein Teil der Familie kommt beim Lachen zu kurz. Zugegeben, mit Skepsis in den Film gegangen, nach den Anfangskommentaren war diese überwunden!
(3) familiejohnson2 vergibt 10 Klammern · 18. November 2006
der film ist einfach nur spitze!!!
(2) RolyK vergibt 4 Klammern · 04. November 2006
Tüte Popcorn, was zu trinken und Hirn abschalten. Dann hat man 96 Minuten Unterhaltung. Mehr auch nicht. Ja, man kann stellenweise lachen - manchmal sogar herzhaft. Die Super-Ex ist aber kein Film, der irgendwelche neuen, genialen Ideen bringt. Wobei man sagen muss, dass sowohl Uma Thurman und Luke Wilson gute Schauspieler sind, die wenigstens etwas aus dem Film heraus holen.
(1) AlexxB · 03. Oktober 2006
Oh Ivan, bist du tief gefallen ! Ivan Reitman drehte mal so geniale Filme wie \"Ghostbusters\" und \"Twins-Zwillinge\". Jetzt ist er bei einer Geschlechterk(r)ampf-Komödie angelangt, die jeder x-beliebige Regisseur hätte drehen können. Und Uma Thurman muss ich dringend warnen, nach \"Couchgeflüster\" und dieser Gurke nicht noch weiter auf vermeintich (!) \"romantische Komödien\" zu setzen. Auch wenn Uma eine heiße Lady ist: Aber da haben wir schon wesentlich besseres von ihr gesehen.
 

Teilen

 

Filmsuche