Filmkritik - Die Promoterin (2004)
 
 

Die Promoterin

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (5,2)
Original: Against the Ropes
Regie: Charles S. Dutton
Darsteller: Tory Kittles, Meg Ryan
Laufzeit: 106min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Action, Sport, Biografie (USA)
Verleih: United International Pictures
Filmstart: 24. Juni 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Jackie Kallen (Meg Ryan) ist eine intelligente, starke Frau aus Detroit, die seit ihrer Kindheit von Boxsportlern umgeben war, da sie schon damals stets viel Zeit mit ihrem boxenden Onkel bei dessen Trainingsstunden verbrachte. Das Boxen liegt ihr mithin, so könnte man sagen, im Blut, und sie hat sich über die Jahre ein gewisses Fachwissen angeeignet. Als sie sich eines abends mal wieder über den arroganten Boxpromoter LaRocca (Tony Shalhoub) ärgert und behauptet, sie wisse mehr übers Boxen als er, fordert er sie auf, dies unter Beweis zu stellen. Er bietet ihr einen Boxer-Vertrag für einen Dollar zum Kauf an. Natürlich ist an dem Geschäft etwas faul. Jackies Boxer ist drogensüchtig, doch das findet sie erst heraus, als sie ihn in seinem Zuhause aufsucht, um sich vorzustellen. Hier begegnet sie dann auch Luther Shaw (Omar Epps), der als Handlanger eines lokalen Drogendealers gerade ihren Vertragsboxer verprügelt. Anstatt schockiert zu sein, realisiert Jackie sofort, dass sie einen ungeschliffenen potentiellen Boxchampion vor sich sieht. Entschlossen überredet sie Luther, lieber einer möglichen Karriere als Boxer eine Chance zu geben, als weiterhin ein Leben in der Gosse zu fristen, und macht sich selbst zu seinem Manager. Gemeinsam mit Boxveteran Felix Reynolds (Charles S. Dutton), den Jackie zuvor erfolgreich aus dem Ruhestand zu locken vermochte, entdecken Jackie und Luther, dass sie einander brauchen, wenn sie ihre eigenen Träume verwirklicht sehen wollen - und so erobern sie die Welt des Boxens im Sturm...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche