Filmkritik - Die Königin der Verdammten (2002)
 
 

Die Königin der Verdammten

DVD / Blu-ray :: IMDB (5,2)
Original: Queen of the damned
Regie: Michael Rymer
Darsteller: Christian Manon, Lena Olin
Laufzeit: 98min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Horror (USA)
Verleih: Warner Bros. Pictures
Filmstart: 04. April 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Jahrhundertelang hat sie auf den richtigen gewartet, der sie erlöst, um endlich wieder über das Reich des Bösen zu herrschen. Sie heißt Akasha und sie ist die verruchte, königliche Herrin aller Vampire. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen: Der Richtige ist da! Popstar Aaliyah ist "Die Königin der Verdammten" in dem blutigen Vampirfilm nach dem Roman aus der "Chronik der Vampire" von Anne Rice. Ihr zur Seite steht der Untote Lestat (Stuart Townsend), der schon in "Interview mit einem Vampir" im Mittelpunkt stand. Nach langer Zeit erwacht er aus einem tiefen Schlaf, um sich eine gottähnliche Existenz zu schaffen: Er wird Rockstar. Mit seiner Musik erobert er die ganze Welt - und weckt auch die Begierde der allmächtigen Akasha. Gemeinsam mit Lestat könnte sie die Welt bis in die Ewigkeit beherrschen. Doch Lestats stärker und stärker werdendes Interesse für eine sterbliche aus Fleisch und Blut (Marguerite Moreau) könnte ihnen zum Verhängnis werden ...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche