Filmkritik - Die Hollywood-Verschwörung (2006)
 
 

Die Hollywood-Verschwörung

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,6)
Original: Hollywoodland | Truth, Justice and the American Way
Regie: Allen Coulter
Darsteller: Jordan Barker, Zachary Mills
Laufzeit: 126min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Thriller, Drama (USA)
Verleih: Buena Vista International
Filmstart: 15. Februar 2007
Bewertung: 1,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
Am 16. Juni 1959 wurde George Reeves in Los Angeles erschossen in seiner Wohnung aufgefunden. Die Polizei tippte auf Selbstmord. Die Fernsehzuschauer waren schockiert: Der Superman-Darsteller in der beliebten TV-Serie der 50er sollte sich selbst erschossen haben? Ein Privatdetektiv lässt sich von Reeves’ Mutter engagieren, um genauer nachzuforschen. Er findet einige Ungereimtheiten, die den Selbstmord in Frage stellen. So hatte Reeves eine Affäre mit der Frau des MGM-Studiobosses Edgar Mannix. Jahre später aber verließ er sie wegen einer jüngeren Frau. Privatdetektiv Louis Simo hat selbst mit privaten Problemen zu kämpfen. Szenen mit seinen Ermittlungen wechseln ab mit Rückblenden aus den letzten acht Lebensjahren von George Reeves.

Kommentare

(1) k160549 vergibt 1 Klammer · 02. März 2007
Langweiliger Film mit ausgelutschter Story....keinesfalls zu empfehlen!
 

Teilen

 

Filmsuche