Filmkritik - Die Albertis (2004)
 
 

Die Albertis

Regie: Thomas Herrmann
Darsteller: Katharina Abt, Kira Römer
Laufzeit: ???
FSK: ???
Genre: Familie, Drama (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Anne Albertis Leben scheint perfekt. Sie ist Ende dreißig und führt in Hamburg ein geregeltes Leben; sie hat in dem Kinderbuchzeichner Wolf einen Mann, der sie liebt, und mit ihm drei prächtige Söhne. Für ihre Männer übernimmt sie gerne die Rolle der Hausfrau und Mutter. Doch als Paul, Landarzt und bester Freund ihres Mannes, ihr seine Liebe gesteht, verliebt auch sie sich Knall auf Fall in ihn. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Affäre, treffen sich immer wieder heimlich und verbringen romantische Tage in Italien. Für kurze Zeit können Anne und Paul ihre Gefühle vor ihren Ehepartnern verheimlichen, doch dann machen sie reinen Tisch. Pauls Frau Sybille macht ihren Gefühlen Luft und zieht zu ihrer Freundin Ruth, überlässt aber die beiden Töchter Anuschka und Laura der Obhut von Paul. Annes Mann Wolf reagiert hilflos und versucht sich das Leben zu nehmen. Doch dank Anne kann er gerettet werden.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche