Filmkritik - Der Kampf um Österreich (2004)
 
 

Der Kampf um Österreich

Original: Der Kampf um Österreich
Regie: ?????
Darsteller: ?????
Laufzeit: 71min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
März 1945: Amerikanische Bomberverbände im Anflug auf die Gauhauptstadt Wien. Tausende Zivilisten sterben. Die deutsche Luftabwehr ist weitgehend vernichtet. Während die 3. Ukrainische Armee aus der ungarischen Ebene in Richtung Wien vorrückt, kämpft auf deutscher Seite das letzte Aufgebot: SS- und Volkssturmeinheiten, Hitlerjugend und Wehrmachtsangehörige. Am 13. Mai verkündet Stalin: Wien ist in sowjetischer Hand! US-Truppen besetzen Braunau und Linz, in Westösterreich rücken die Franzosen vor, in Kärnten die Engländer. Nach dem Sieg richten sich die Alliierten ein: Wien wird in vier Zonen aufgeteilt, die Loslösung Österreichs von Deutschland ist bereits beschlossen...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche