Filmkritik - Der Fußballtempel - Eine Arena für München (2005)
 
 

Der Fußballtempel - Eine Arena für München

Original: Der Fußballtempel - Eine Arena für München
Regie: Wolfgang Ettlich
Darsteller: ?????
Laufzeit: 150min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Es kommt nicht alle Tage vor, dass auf der grünen Wiese ein gigantisches Stadion entsteht: Im Oktober 2001 haben die Münchner Bürger abgestimmt – mit einem klaren Ja für eine neue Fußballarena im Norden der Stadt. 66 000 Fußballfans von FC Bayern und 1860 München werden in der futuristisch anmutenden Konstruktion ihre neue gemeinsame Heimat finden – doch zuvor stehen vier Jahre Arbeit auf einer Baustelle der Superlative. Der Regisseur Wolfgang Ettlich und sein Kameramann Hans-Albrecht Lusznat haben den Bau der neuen Münchner Fußballarena vom ersten Spatenstich an begleitet. Sie haben die verschiedenen Bauphasen mit der Kamera festgehalten und dabei den Mikrokosmos Großbaustelle aus der Innenansicht kennen gelernt: die Logistik, mit der hunderte von Bauarbeitern koordiniert werden müssen, und das stetige Wachsen des Stadions bis zum perfekt durchkonzipierten Leuchtkörper, mit VIP-Logen, Massenrestaurants und Europas größter Parkgarage. Vier Jahre Bauzeit komprimiert auf 90 Minuten Film sind das Ergebnis dieses spannenden und einfühlsamen Dokumentarfilms. Dem Zuschauer wird durch die vielen unterschiedlichen Protagonisten und die kontinuierliche Begleitung der Baustelle ein ganz spezieller Blick auf die viel diskutierte Fußballarena eröffnet.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche