Filmkritik - Der freie Wille (2006)
 
 

Der freie Wille

DVD / Blu-ray :: :: IMDB (7,6)
Regie: Matthias Glasner
Darsteller: Sabine Timoteo, André Hennicke
Laufzeit: 164min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Drama (Deutschland)
Verleih: Kinowelt Filmverleih
Filmstart: 24. August 2006
Bewertung: 7,5 (2 Kommentare, 2 Votes)
In Theo brodelt eine unkontrollierbare Aggression. Sein Job kotzt ihn an und plötzlich genügt ein kleiner Auslöser und er tut es schon wieder: Inmitten von Dünen reißt er eine junge Frau von ihrem Fahrrad, schlägt, fesselt und vergewaltigt sie. Schwerverletzt gelingt es dem Opfer zu entkommen, Theo dagegen wird gefasst. Es ist das dritte Mal, dass er eine solche Tat begeht, für ihn bedeutet das Maßregelvollzug. Neun Jahre sind vergangen. Theo hat eine ganze Reihe Rehabilitationsmaßnahmen über sich ergehen lassen und fühlt sich nun bereit, wieder in die Gesellschaft entlassen zu werden. Doch schnell muss er feststellen, dass alles nicht so einfach ist, wie er sich das wünscht. Die kalte Macht der Frauen über seinen Körper provoziert ihn und bald weiß er sich nicht mehr anders zu helfen, als sich mit Selbstzwang und Isolation von seiner Umgebung abzukapseln. Dann trifft er auf Nettie. Der ist es gerade erst gelungen, sich von ihrem Vater zu lösen und ein eigenes Leben zu beginnen. Männer will sie keine an sich heran lassen, doch Theos Unnahbarkeit macht sie neugierig. Und auch der fühlt sich bald zu Nettie hingezogen, weil sie so ganz anders ist, als die Frauen, die ihn aggressiv machen. Die langsam entstehende Liebesgeschichte wird für beide schnell zu einer Grenzerfahrung.

Kommentare

(2) Bomber01 vergibt 8 Klammern · 15. September 2006
Einfach ein klasse Film kann ich nur empfehlen
(1) k168173 vergibt 7 Klammern · 30. August 2006
Sehr schöner Film, die Hauptdarstellerin ist super! Jedoch muss man 2 Vergewaltigungen und 3h nen ungemütlichen Kinosessel aushalten...
 

Teilen

 

Filmsuche