Filmkritik - Der Fluch - The Grudge 2 (2006)
 
 

Der Fluch - The Grudge 2

DVD / Blu-ray :: IMDB (4,9)
Original: The Grudge 2
Regie: Takashi Shimizu
Darsteller: Shaun Sipos, Teresa Palmer
Laufzeit: 98min
FSK: ab 16 Jahren
Genre: Horror, Drama (USA)
Verleih: Constantin Film
Filmstart: 09. November 2006
Bewertung: 6,2 (7 Kommentare, 6 Votes)
In DER FLUCH - THE GRUDGE 2 greift der ansteckende, rachsüchtige Bann auf Menschen über, die scheinbar gar nichts miteinander zu tun haben: Aubrey Davis (AMBER TAMBLYN) erfährt von ihrer bettlägerigen Mutter (JOANNA CASSIDY), dass ihre Schwester Karen (SARAH MICHELLE GELLAR) in ein japanisches Krankenhaus gebracht wurde. Noch erschreckender aber ist die Nachricht, dass gegen Karen polizeilich ermittelt wird: Ihr Freund kam bei einem Feuer in einem Tokioter Haus ums Leben, das sie selbst gelegt hat. Kurzentschlossen macht sich Aubrey auf den Weg nach Japan, um ihrer Schwester beizustehen. Schon kurz nach ihrer Ankunft in Tokio wird sie von dem Reporter und Fotografen Eason (EDISON CHEN) aufgesucht. Er warnt Aubrey vor der unerklärlichen und gefährlichen Frauengestalt im weißen Kimono, die Karen verfolgt. Allison (ARIELLE KEBBEL) besucht die internationale Schule in Tokio. Verzweifelt versucht sie in den inneren Kreis von Vanessa (TERESA PALMER) und Miyuki (MISAKO UNO), den hipsten Mädchen der Schule, vorzustoßen. Für deren Freundschaft täte Allison einfach alles – selbst wenn sie dafür in eine ominöse Brandruine klettern müsste. Ein Ort, von dem berichtet wird, dass dort auf mysteriöse Weise Menschen verschwunden und sogar zu Tode gekommen sind. Der junge, introvertierte Jake (MATTHEW KNIGHT) ist alles andere als glücklich über die Verlobung seines verwitweten Vaters Bill (CHRISTOPHER COUSINS) mit Trish (JENNIFER BEALS). Jake trauert immer noch um seine Mutter und findet es unbegreiflich, dass seine ältere Schwester Lacey (SARAH ROEMER) so gut mit ihrer zukünftigen Stiefmutter zurecht kommt. Ebenso wenig versteht er, warum ihm der Nachbar von nebenan aus dem Weg geht. In der Reihenhaussiedlung, in der Jake lebt, verhält sich jeder zunehmend merkwürdig. Was keiner von ihnen ahnt: Sie alle stehen im Bann der geheimnisvollen Frau im weißen Kimono, deren tödlicher Fluch sich in Windeseile auf ganz Tokio ausbreitet...

Kommentare

(7) Tiffiklotz vergibt 4 Klammern · 29. November 2006
Also ich muss sagen, dass mich der Film nicht ganz überzeugt hat. Einige Stellen waren aber durchaus spannend, und erschrecken konnte man sich auch. Meine Erwartungen wurden aber nicht erfüllt.
(6) Speedcore_TSC vergibt 9 Klammern · 13. November 2006
genial, aber auch hier fand ich den ersten schöner :-)
(5) T-Flow vergibt 9 Klammern · 13. November 2006
Hammer-Film! Kommt zwar nicht ganz an den ersten dran, aber dem hab ich damals auch die 10 Punkte gegeben. Schoker pur! Ständiger Nervenkitzel. Auch ein Lacher war dabei, wegen der blöden Szene im Bus... aber sonst echt klasse Horror, der unter die Haut geht!
(4) Rowley · 12. November 2006
2 Worte ... pfui bah !
(3) MC-Meyer vergibt 6 Klammern · 11. November 2006
also der erste teil war wirklich ein super schocker, musste selber oft weggucken. teil 2 war da noch härter, nur muss ich sagen storymäßig hat teil 2, ab der hälfte des films nicht mehr viel zu bieten. zu viel durcheinander und ohne grund und zusammenghang. schade...
(2) guinea-pig vergibt 8 Klammern · 11. November 2006
Es geht darum die Leute zu erschrecken. Und das schafft der Film allemal!
(1) verhoeven vergibt 1 Klammer · 07. November 2006
Der wohl schlechteste Film in letzter Zeit. Am Ende fragte ich mich: Worum gings jetzt überhaupt?
 

Teilen

 

Filmsuche