Filmkritik - Claras Sommer (2002)
 
 

Claras Sommer

Original: Clara, cet ete la / Clara´s Summer
Regie: Patrick Grandperret
Darsteller: Selma Brook, Stephanie Sokolinski
Laufzeit: 85min
FSK: ???
Genre: Drama, Romanze (Frankreich)
Filmstart: 01. Januar 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Auf der Suche nach Liebe, Sonne und Abenteuer fahren Clara und ihre beste Freundin Zoe ins Ferienlager an der französischen Küste. Vor allem Zoe hat ein klares Ziel: sie will diesen Sommer ihre Unschuld verlieren. Sie knüpft schnell Kontakte, hängt mit den Jungs ab und findet einen Freund. Währenddessen isoliert sich Clara mehr und mehr von der Gruppe. Einzig die selbstbewusste und schöne Sonia weckt ihr Interesse. Im Lager munkelt man, die sei eine Lesbe. Als die beiden Mädchen sich anfreunden, wird auch Clara schnell zum Gegenstand des Spotts. Um dem Tratsch im Camp ein Ende zu bereiten, glaubt Clara die Nacht mit einem Jungen verbringen zu müssen. Sonia bemerkt Claras Gefühlswirrwarr. Die beiden jungen Frauen kommen sich näher...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche