Filmkritik - Chain Reaction (2005)
 
 

Chain Reaction

DVD / Blu-ray / iTunes :: Website :: IMDB (5,5)
Regie: Olaf Ittenbach
Darsteller: Chris Kriesa, Martina Ittenbach
Laufzeit: 99min
FSK: ???
Genre: Horror (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2005
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Dr. Douglas Madsen kollidiert auf seinem Weg zur Arbeit mit einem Gefangenentransport – ein bizarrer Unfall, ausgelöst durch eine schier unglaubliche Kettenreaktion! Die vier überlebenden Häftlinge töten das gesamte Wachpersonal und beschließen, über die nahe gelegene kanadische Grenze zu fliehen. Sie zwingen Douglas mit ihnen zu kommen, da er ihnen als Geisel und auch als Arzt nützlich erscheint, denn einer der vier Gefangenen wurde schwer verletzt. Nach einem mehrstündigem Marsch in der Wildnis erreichen sie völlig unverhofft ein uraltes, mysteriöses und riesiges Haus in der unberührten Wildnis. Noch mysteriöser erscheinen dessen Bewohner: Die eremitische „Familie“ trägt mittelalterlich anmutende Kleidung und spricht einen altertümlichen Dialekt! Nun muss Douglas um das Leben des Verwundeten kämpfen. Bei der Notoperation – Doug muss den völlig zerschmetterten Arm amputieren – assistiert ihm Alice, eine junge Frau, die sich von den anderen Hausbewohnern zu unterscheiden scheint. Denn deren Verhalten wird zunehmend bizarrer, und sie zeigen keine Furcht vor den bewaffneten Schwerverbrechern. Als während der tumulthaftigen Ereignisse der amputierte Arm verschwindet, eskaliert die Situation: Die „Familie“ zeigt ihr wahres Gesicht: bis auf Alice verwandeln sich alle in blutdürstige, höllische Bestien. Die Gefangenengruppe wird grausam niedergemacht, nur Douglas gelingt die Flucht, aber er wird von der Polizei aufgegriffen. Doch seine Aussage bringt ihn nur in neue Schwierigkeiten, und schließlich landet er als Untersuchungshäftling in einem Gefangenentransport. Und wieder ereignet sich ein bizarrer, eigentlich unmöglicher Unfall. Und wieder wird Douglas von vier überlebenden Gefangenen gezwungen, den Weg zur kanadischen Grenze anzutreten. Und egal was Douglas versucht, wieder landet die Gruppe bei dem mysteriösen Haus mit seinen unmenschlichen Bewohnern...

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche