Filmkritik - Buongiorno Notte - Der Fall Aldo Moro (2003)
 
 

Buongiorno Notte - Der Fall Aldo Moro

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,2)
Original: Buongiorno, notte | Good Morning, Night
Regie: Marco Bellocchio
Darsteller: Giulio Andreotti, Roberta Spagnuolo
Laufzeit: 106min
FSK: ???
Genre: Drama (Italien)
Verleih: Kairos Filmverleih
Filmstart: 14. Juni 2007
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Marco Bellocchio erzählt in BUONGIORNO NOTTE konsequent aus der Perspektive der Täter, vier junger Männer und einer Frau, der Bibliotheksangestellten Chiara. Chiara stellt ihre Wohnung zur Verfügung, in der man den entführten Aldo Moro gefangen hält. Sie kocht und stellt den Kontakt zur Aussenwelt her. Ihre Sorge um das leibliche Wohl des Entführten steht in einem seltsamen Kontrast zur erklärten Absicht und zum Vorgehen der Roten Brigaden. Als klar wird, dass die Regierung nicht auf die Forderungen Entführer eingehen wird, stellt Chiara die Geiselnahme und die damit verbundene Gewalt zunehmend in Frage. Und im aus Büchergestellen gefertigten Verliess schreibt Moro letzte Briefe an die Familie.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche