Filmkritik - Broken Wings (2003)
 
 

Broken Wings

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,5)
Original: Knafayim Shvurot
Regie: Nir Bergman
Darsteller: Eitan Green, Orly Silbersatz Banai
Laufzeit: 87min
FSK: ab 6 Jahren
Genre: Drama, Komödie (Israel)
Verleih: Alamode Film
Filmstart: 08. Januar 2004
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
BROKEN WINGS ist die optimistische Geschichte einer Familie, die - trotz einer Serie von Tragödien und Krisen - den Weg vom Rand des Abgrunds zurück ins Leben findet. Mit großer Sensibilität hält Bergman die Balance zwischen Drama und Komödie und zeigt Menschen, die nach und nach begreifen, wie der Zusammenhalt der Familie ihnen Kraft geben und ihre Wunden heilen kann. Der tragische Tod des Vaters stürzt die Familie Ulman in eine tiefe emotionale und finanzielle Krise. Während sie verzweifelt versuchen, zurecht zu kommen, entfremden sich Dafne und ihre vier Kinder zunehmend voneinander. Der fünfjährige Bar fühlt sich vernachlässigt, während der zehn Jahre alte Ido plant, den Weltrekord im Turmspringen zu brechen – in ein leeres Schwimmbecken. Yair, der Sohn im Teenager-Alter, weigert sich, in die Schule zu gehen und verteilt lieber als Maus verkleidet Flugblätter in der U-Bahn. Und die siebzehnjährige Maya kämpft gegen Wut und Schuldgefühle, da sie die Rolle der Ersatzmutter für die jüngeren Kinder übernehmen muss. Während ein Tag im Leben der Familie vergeht und sich die einzelnen Geschichten der trauernden Familienmitglieder verbinden, beginnt ein unerwarteter Vorfall, alle in eine Richtung zu ziehen. Neue Hoffnung keimt auf und sie erhalten die Chance, ihre gebrochenen Herzen zu heilen und ihre gebrochenen Flügel wieder auszubreiten.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche