Filmkritik - Break of Dawn (2002)
 
 

Break of Dawn

Original: Entre chiens et loups
Regie: Alexandre Arcady
Darsteller: Alexandru Repan, Joaquim De Almeida
Laufzeit: 110min
FSK: ???
Genre: Action, Drama (USA, Frankreich)
Filmstart: 01. Januar 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Sie sind Fremde, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein tödlicher Auftrag soll ihr gemeinsames Schicksal werden. Während der todkranke Bankräuber und Ex-Häftling Adrien mit dem Lohn von einer Million Dollar die Zukunft seiner Frau absichern will, geht es dem Scharfschützen und Söldner Werner allein um die Erfüllung seiner Todessehnsucht – denn der Auftrag, der die beiden zusammenführt, wird ihr letzter sein; mit einem Selbstmordattentat soll der Präsidentschaftskandidat aus dem Weg geräumt werden. Was beide nicht ahnen: Das geplante Attentat ist eine Falle und endet als grauenvolles Blutbad, dem nur Adrien und Werner entgehen, ohne jedoch zu verstehen warum. Die Suche nach dem Kopf hinter dem mörderischen Komplott treibt sie zu einer wilden Jagd quer durch Rumänien, doch es müssen noch mehr Menschen sterben, bevor sie eine Antwort finden – und immer deutet alles auf Werner und Adrien als die Mörder hin.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche