Filmkritik - Benedikt XVI. - Unser Papst (2007)
 
 

Benedikt XVI. - Unser Papst

Regie: ?????
Darsteller: Joseph Ratzinger
Laufzeit: 46min
FSK: ???
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 2007
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Als am Dienstag, den 19. April 2005, kurz vor 18 Uhr der Rauch aus dem Kamin der Sixtinischen Kapelle aufsteigt, herrscht gespannte Erwartung auf dem Petersplatz. Dann verkünden die Glocken des Petersdoms: "Habemus Papam" - wir haben einen Papst! Die unüberschaubare Menge von Gläubigen bricht in Jubel aus: Das neue Oberhaupt der katholischen Kirche ist Benedikt XVI, der frühere Kardinal Joseph Ratzinger. Mit ihm wird zum ersten Mal seit 482 Jahren ein Deutscher Oberhaupt der katholischen Kirche. Die faszinierende Dokumentation der RAI fasst eindringlich und in teilweise bisher unveröffentlichten Bildern (u. a. aus dem Konklave in der Sixtinischen Kapelle) die bewegendsten Momente jener Wochen zusammen, in denen die Welt Abschied nahm von Papst Johannes Paul II. Benedikt XVI. zu dessen Nachfolger gewählt wurde. Ergänzt wird die Dokumentation durch Auszüge aus Predigten und Interviews mit dem früheren Kardinal Joseph Ratzinger, der bereits 1981 von Johannes Paul II. zum Präfekten der Katholischen Glaubenskongregation ernannt wurde und bei seiner Amtseinführung betonte "Die Kirche lebt, die Kirche ist jung!"

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche