Filmkritik - Auszeit (2001)
 
 

Auszeit

DVD / Blu-ray :: IMDB (6,7)
Original: L`emploi du temps
Regie: Laurent Cantet
Darsteller: Nicolas Kalsch, Marie Cantet
Laufzeit: 128min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Drama (Frankreich)
Verleih: Alamode Film
Filmstart: 10. Oktober 2002
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Allem Anschein nach genießt Vincent das Leben, das er führt - wochenlang ist er unterwegs, Geschäftsreisen zu Kongressen und anderen Terminen. Nur vage berichtet er seiner Frau Muriel und den Kindern von seinen Erfahrungen und Erlebnissen. In Wirklichkeit ist Vincents Arbeitsleben längst reine Fiktion. Vor Wochen schon hat er seine langjährige Stelle als Consultant verloren, aber er war bislang nicht in der Lage, seine Familie über die neuen Verhältnisse zu informieren. Vincent erfindet einen verantwortungsvollen, tollen neuen Job in Genf. Doch seine wirkliche Ganztagsbeschäftigung besteht vor allem darin, die notwendigen Lügen parat zu haben, um die Seifenblase nicht platzen zu lassen. Um dennoch nicht aufzufliegen, muss er auch weiterhin Geld für seine Familie verdienen, so betrügt er sogar seine Freunde, die ihm ahnungslos ihr Erspartes für dubiose Investitionen anvertrauen. Eigentlich wollte sich Vincent nur eine Auszeit gönnen, um sich von der aufreibenden und erschöpfenden Arbeit zu erholen, aber seine Familie sollte deshalb auf nichts verzichten müssen und nach wie vor ihr gewohntes Leben führen können. Doch die Verstrickungen und Spannungen des Gebildes, das er selbst heraufbeschwor, drohen ihn nun zu überrollen und zu ersticken. Die Erwartungen einer Gesellschaft in der Provinz, wo der Job das Leben ist. Die Besorgnis eines ehemaligen Kollegen, der nicht aufgibt. Der innige Wunsch eines liebenden Vaters, der für seinen Sohn nur das Beste will.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche