Filmkritik - Amphitryon - Aus den Wolken kommt das Glück (1935)
 
 

Amphitryon - Aus den Wolken kommt das Glück

Original: Amphitryon - Aus den Wolken kommt das Glück
Regie: Reinhold Schünzel
Darsteller: Käthe Gold, Adele Sandrock
Laufzeit: 99min
FSK: ???
Genre: Drama, Komödie, Musical (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 1935
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Schon lange kämpft Amphitryon, Hauptmann der Thebaner Truppen, gegen die Truppen aus Böotien. In ihrer Verzweiflung betet seine schöne Gattin Alkmene zu Jupiter, dem Göttervater auf dem Olymp, den Krieg mit einem Sieg der Thebaner zu beenden. Daraufhin nimmt Jupiter die Gestalt des Feldherrn Amphitryon an, um sie zu verführen. Juno, der Göttergattin, gibt er vor, eine Kur aufzusuchen. Merkur, der ihn begleitet, muss sich in den hässlichen, immer betrunkenen Sosias verwandeln, ein Bediensteter im Hause Amphitryons. Doch auch er verliebt sich: in Alkmenes Dienerin Andra. Als der echte Amphitryon nach Hause kehrt, kommt es zu etlichen Irrungen und Wirrungen. Schließlich muss die Göttergattin Juno selbst eingreifen, und ihr Gemahl kehrt nebst Begleiter kleinlaut in den Götterhimmel zurück.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche