Filmkritik - Alexandra - Die Legende einer Sängerin (1999)
 
 

Alexandra - Die Legende einer Sängerin

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,9)
Original: Alexandra - Die Legende einer Sängerin
Regie: Marc Boettcher
Darsteller: ?????
Laufzeit: 100min
FSK: ???
Genre: Musik, Dokumentation (Deutschland)
Filmstart: 19. Dezember 1999
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Manchmal, wenn man das Radio anstellt, ist sie wieder da, diese Stimme, dunkel, rauchig, unverwechselbar. Eine Stimme, die einzigartig war in der deutschen Musikbranche. Sie wurde zu einer Legende. Am 31. Juli 1969 kam Deutschlands große Chanson-Hoffnung Alexandra bei einem Autounfall in Tellingstedt nahe Heide in Holstein ums Leben. Sie war gerade 27 Jahre (* 19.05.1942) alt und erst knapp drei Jahre erfolgreich im Showbusiness. Die ganz große Karriere lag noch vor ihr. Und doch hatte sie schon den Preis des Ruhmes erkannt: Zerstörung des Privatlebens, seelische und physische Dauerspannung. Wer war Alexandra wirklich? Was steckt hinter der Fassade der ersten deutschen Liedermacherin, deren Repertoire bis heute nichts von seiner Aussagekraft und Aktualität verloren hat? Hat sie ihren frühen Tod vorausgesehen? War es nur ein Unfall? War es Selbstmord? Oder fiel sie gar einem Mordkomplott zum Opfer? Das Verschwinden wichtiger Akten, der nachträglich veränderte amtliche Unfallbericht und die anonymen Drohungen gegen das Filmteam verstärken den Eindruck von Obstruktion und Verschleierung. Dieser Dokumentarfilm, der das Leben von Doris Teitz, genannt Alexandra, nachzeichnet und ihre erfolgreichen Lieder präsentiert, wirft auch einen kritischen Blick hinter die Kulissen des Showgeschäfts in den 60er-Jahren.Marc Boettcher interviewte Alexander Nefedov, Alexandras Sohn, der heute in den USA lebt, Fred Weyrich und Hans R. Beierlein, ihre wichtigsten Produzenten, Adamo und Udo Jürgens, die Partner ihrer ersten großen Erfolge, sowie Verwandte und Freunde. Zu überraschenden Ergebnissen führt seine Analyse des Unfallhergangs sowie die Befragungen der damals mit dem Unfall befaßten Kriminalbeamten.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.
 

Teilen

 

Filmsuche