Filmsuche

 
 
Ihre Suche nach 16.11.2017 hat insgesamt 16 Treffer ergeben

Fluidø

Regie: Shu Lea Cheang
Darsteller: Bishop Black, Candy Flip, Kristina Marlen
Laufzeit: 81min
FSK: ab 18
Genre: Sci-Fi, Experimentalfilm, Erotik (Deutschland)
Verleih: Rapid Eye Movies
Filmstart: 16. November 2017
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Im Jahr 2060 hat die Menschheit endlich den Kampf gegen das HI-Virus gewonnen und die Welt wird für AIDS-frei erklärt. Ganz verschwunden ist der Erreger der Immunschwächekrankheit jedoch noch nicht, stattdessen hat sich der Virus angepasst und überlebt in einer Gruppe von Menschen weiter. Diese Menschen, genannt Zero Gen, produzieren fortan in ihren Körpern eine ebenso berauschende wie süchtig machende Droge, die über ihr Ejakulat ausgeschieden wird und über Hautkontakt von anderen Menschen konsumiert werden kann. Die Droge, Delta genannt, und die Zero Gens werden jedoch ebenfalls bald für illegal erklärt und sollen mit Hilfe von gegen das Rauschmittel resistenten Androiden aufgespürt und verhaftet werden. Doch so ganz immun sind auch die Androiden nicht gegen die Wirkung der Droge, wie sich bald zeigt…

Justice League

Regie: Zack Snyder
Darsteller: Ben Affleck, Henry Cavill, Gal Gadot
Laufzeit: 120min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Action, Sci-Fi (USA)
Verleih: Warner Bros. GmbH
Filmstart: 16. November 2017
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Bruce Wayne (Ben Affleck) alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman (Henry Cavill), der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies und sich opferte. Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf (Ciarán Hinds) mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince (Gal Gadot), besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann. Gemeinsam rekrutieren sie ein Team von Superhelden, bestehend aus den Metamenschen, auf die die beiden bereits aufmerksam geworden sind: Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) verbünden sich mit Batman und Wonder Woman, aber der Angriff auf die Erde scheint dennoch nicht mehr zu verhindern sein…

Wer war Hitler

Regie: Hermann Pölking
Darsteller: -
Laufzeit: 196min
FSK: ab 12 freigegeben
Genre: Dokumentation (Deutschland)
Verleih: Salzgeber & Company Medien
Filmstart: 16. November 2017
Bewertung: n/a (2 Kommentare, 0 Votes)
Seit Adolf Hitler vor mehr als 70 Jahren starb, haben sich unzählige Menschen mit dem Leben des Diktators auseinandergesetzt, sei es in Form von (Sach-)büchern, Spielfilmen oder Dokumentationen. Vor allem der dokumentarische Ansatz ist dabei von der immergleichen Vorgehensweise geprägt, bestehen diese doch zumeist hauptsächlich aus Interviews, Grafiken, nachgestellten Szenen und Erklärungen von Experten und Fachleuten. Doch in „Wer war Hitler“ wählt der Regisseur Hermann Pölking einen anderen Ansatz: Ausschließlich Hitler und seine Zeitgenossen, von Mitstreitern bis zu Gegnern und von Staatsmännern bis zu Angehörigen, kommen in seiner Dokumentation zu Wort. Dazu verarbeitet Pölking zahlreiche Aussagen aus Tagebüchern, Briefen, Reden und Autobiographien sowie Archivmaterial aus vor allem privaten und nichtstaatlichen Quellen.

Fikkefuchs

Regie: Jan Henrik Stahlberg
Darsteller: Jan Henrik Stahlberg, Franz Rogowski, Susanne Bredehöft
Laufzeit: 104min
FSK: ab 16 freigegeben
Genre: Drama (Deutschland)
Verleih: Alamode Film
Filmstart: 16. November 2017
Bewertung: 8,0 (1 Kommentar, 1 Vote)
Rocky (Jan Henrik Stahlberg) war einst ein echter Frauenheld, zumindest in seiner eigenen Wahrnehmung, doch seine besten Tage liegen mittlerweile längst hinter ihm. Das hält den Möchtergern-Casanova jedoch nicht davon ab, weiterhin jungen Frauen hinterherzusteigen. Nun lernt er kurz vor seinem 50. Geburtstag einen jungen Mann namens Thorben (Franz Rogowski) kennen, der behauptet, sein Sohn zu sein, und ist doch noch einmal als Verführer gefordert. Denn Thorben weiß nicht, wie man Frauen rumkriegt und will von seinem Vater in diese hohe Kunst eingeführt werden. Doch das ist nicht so leicht: Nicht nur merkt Rocky ziemlich schnell, dass bei Thorben eine Menge Arbeit nötig ist. Auch der Sohn kann bald nicht mehr ignorieren, dass es mit den Aufreißergeschichten seines Vaters nicht allzu weit her ist. Dennoch kommen die beiden Männer sich langsam näher…

Plötzlich Santa

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,0)
Original: Snekker Andersen og Julenissen
Regie: Terje Rangnes
Darsteller: Trond Espen Seim, Anders Baasmo Christiansen, Johanna Mørck
Laufzeit: 70min
FSK: ab 0 freigegeben
Genre: Familie, Fantasy, Komödie (Norwegen)
Verleih: capelight pictures
Filmstart: 16. November 2017
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Der Tischler Andersen (Trond Espen Seim) liebt Weihnachten über alles, doch stößt damit auf wenig Verständnis bei seiner Familie. Vor allem seinen drei Kindern konnte er den Glauben an den Weihnachtsmann bislang nicht so richtig näherbringen, obwohl er sich jedes Jahr mit enormem Aufwand als Santa verkleidet. Doch in diesem Jahr kommt seinem großen Auftritt etwa in den Weg: Als er in voller Montur auf einem Schlitten den Hügel herunterrast, knallt er voll gegen einen Baum – und trifft dort tatsächlich den echten Weihnachtsmann (Anders Baasmo Christiansen). Doch dieser ist mindestens genauso überrascht wie Andersen, hat er doch jedes Jahr seinen eigenen Kindern erzählt, dass die Geschenke an Weihnachten von einem Tischler namens Andersen gebracht werden. Kurzerhand beschließen die beiden, die Rollen zu tauschen und die Bescherung im Haus des jeweils anderen zu übernehmen…