DracoGame

Tauche ein ins finstere Zeitalter der Drachen und Mythen. Besiege Dämonenkriegerinnen, Schurken und Eisprinzessinnen. Verteidige deine Stadt und ihre Bürger gegen die hinterhältigen Angriffe der Drachen. Züchte und Pflege deine eigene kleine Bestie und bilde sie zu einem guten Kämpfer aus. Aber vergiss nicht: Ein Drache ist nur so gut wie sein Meister.

Schon auf den ersten Blick wirkt das Spiel irgendwie düster und gefährlich. Kein Wunder, Drachen sind ja auch irgendwie angsteinflößend. Das Spiel beginnt mit einem doch äußerst rasanten Tutorial. Nehmt euch ruhig die nötige Zeit und erkundet alles auf eigene Faust. Das ist viel relaxter und ohnehin deutlich informativer. Die ersten Quests führen euch zwar an alle wichtigen Orte, welche aber nicht besonders ausführlich erklärt werden.

Auch in diesem Spiel gibt es natürlich eine Menge Abenteuer zu bestreiten. Ihr als Meister der Drachen müsst euch verschiedenen mehr oder weniger zeitintensiven Aufgaben stellen, an deren Ende ihr euch dann einem Gegner im Kampf gegenüber seht und ihr euch gegenseitig Äxte und Dracheneier um die Ohren schmeißt. Ist euch die Abenteuerlust aber vergangen, heißt es erstmal Pause machen.
Dann heißt es leider – hart arbeiten für sein Geld. Beim Holzfäller oder in der Schmiede könnt ihr gut bezahlte Arbeitsaufträge abholen und eure Finanzen sowie Ruhm und Erfahrung aufbessern.
Das Schöne an dem Spiel ist, dass es eigentlich immer eine aktuelle Quest gibt, die in greifbarer Nähe ist und es so ein Ziel gibt, auf das ihr hinarbeiten könnten.

In der Feuerarena warten andere Spieler darauf von euch besiegt zu werden. Ihr könnt vor jedem Kampf gegen einen kleinen Obolus eure Trefferzone auf euren Gegner optimieren und so die Gewinnchancen erhöhen. Erbeutet ihr in einem Kampf einen Gegenstand höherer Stufe, bekommt ihr diesen per Drachenpost und erhaltet ihn erst, wenn ihr das entsprechende Level erreicht habt.
Ein kleiner Hinweis: Sehr versteckt am unteren Rand des Bildschirms unterhalb des Fensters stehen immer kleine, hilfreiche Tipps zum Spiel.

Mein eigener Ohnezahn

Bereits im Tutorial erhält man das erstes Drachenei. Mit jeder gelösten Quest wächst das kleines Drachenbaby munter im Ei heran. Habt ihr genug Quests gelöst, ist es endlich soweit – das Baby schlüpft – und prompt wird natürlich eure Stadt von einem anderen Drachen angegriffen. Das tolle dabei ist – fühlt ihr euch einem Kampf nicht alleine gewachsen, könnt ihr per Link einen Freund zum Kampf einladen oder fremde Spieler um Beistand bitten. Dafür müsst ihr allerdings auch die Lorbeeren teilen.

Nun gilt es euren Drachen zu hegen und zu pflegen. Das geschieht über Drachenpunkte, die ihr per Gold oder Artefakte erwerben könnt. Damit könnt ihr dann euren Drachen verbessern oder euch einfach einen anderen aussuchen. Der Drache verteidigt nicht nur die Stadt, sondern hilft euch, je nachdem wie gut ihr als Drachenmeister seid, auch bei den normalen Kämpfen.

Göttliche Fügung

Wie es sich für eine zünftige, mittelalterliche Drachenwelt gehört, gibt es auch einen Drachengott - dieser will besänftigt werden. Ein paar Gratis-Opfer erhaltet ihr immer beim Verkauf eines Gegenstandes. Sonst müsst ihr eure hart erkämpften Artefakte opfern. Als Belohnung wartet dafür aber auch ein dämonisch guter Gegenstand auf euch.

Fazit:

Freigegeben ab  Jahren

Das kostenlose Browsergame bietet viele Möglichkeiten - vor allem zur Interaktion mit anderen Spielern. Ihr könnt mit ihnen gemeinsam gegen einen Drachen in den Kampf ziehen und in einen Clan eintreten. In der Arena könnt ihr gegeneinander oder sogar in einer Liga kämpfen. Das Spiel bietet komplexe Möglichkeiten zur Skillung und bietet somit genug Langzeitfutter für echte Taktiker. Also einfach ausprobieren.

 

Screenshots

 
DracoGame Screenshot
DracoGame ScreenshotDracoGame ScreenshotDracoGame ScreenshotDracoGame Screenshot

Spiele suchen

 
Suchbegriff