Zurück   klamm-Forum > klamm.de > klamm talk > Verbesserungsvorschläge

Like Tree75Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2014, 23:09:48   #106 (permalink)
huch....

ID: 2318
Lose-Remote

Reg: 11.09.2006
Beiträge: 4.172
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
...
Es gibt ja schließlich auch bei realen Währungen Inflation. Und Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Frau Merkel heimlich Euros drucken lässt, oder?
Heimlich? Nein. Das nicht. Aber das macht Lukas ja inzwischen auch nicht mehr - jeder weiss das generiert wurde obwohl er es gleichzeitig abgestritten hat. Also macht er es inzwischen nicht mehr heimlich. Jeder ist im Bilde - nur die Menge weiss niemand von uns.

Und ob Frau Merkel das auch tut? Ja also das ist ja etwas anderes geregelt. Frau Merkel muss (darf) die Geldscheine ja nichts selbst drucken. Ist ja nicht die Königin sondern die Kanzlerin. Daher spielt sie auch nicht selbst Richter oder Polizei. Bei Staaten ist das anders geregelt als bei "König Lukas".

Das ändert aber am Grundprinzip tatsächlich nur wenig. Selbstverständlich wächst auch die Geldmenge bei uns praktisch jedes Jahr. Da staunst Du, was? Und es wird sogar noch lustiger: Ohne Geldmengenwachstum hätten wir gar keine echte Inflation im klassischen Sinne.

"....gibt es eine einfache Faustformel, die in der volkswirtschaftlichen Forschung eingesetzt wird. Danach entspricht die Inflationsrate dem Wachstum der Geldmenge minus dem Wirtschaftswachstum. Das ist logisch. Denn eigentlich sollte die Geldmenge durch die Wirtschaftsleistung eines Staates gedeckt sein. Ist sie das nicht, steht der Geldvermehrung keine gestiegene Wirtschaftsleistung gegenüber. Das Ergebnis heißt Inflation." (Quelle: Focus money Online)

Ich möchte hier jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen. Aber tatsächlich hätten wir in Deutschland ohne Geldmengenwachstum in der aktuellen Lage (und auch in den vielen Jahren davor) überhaupt keine echte Inflation ohne Geldmengenwachstum.

Und es liegt sowas von auf der Hand das es bei den Losen fast völlig allein an der Losegenerierung lag dass der Preis immer weiter gefallen ist. Wäre es anders würde das ja schließlich auch bedeuten das Lukas machen könnte was er wollte - die Lose wären nicht mehr zu retten.

Und woher kommt dann die plötzliche Stabilität? Haben sich schlagartig tausende (vielleicht 50k) neuer User angemeldet und sich für Lose begeistert? Wohl kaum. Schaut man sich die Statistikwerte von klamm an passen diese nicht zur aktuellen Losepreisentwicklung. Da muss also von extern gesteuert werden. Außerdem halte ich es einfach auch für die wahrscheinlichste Ursache. Wer mehrfach als Lügner enttarnt wurde muss damit leben dass man ihm vieles anlastet.

Für mich ist das Thema Lose zum Glück immer unwichtiger geworden (obwohl es eine spannende Zeit damit war) und klamm sowieso. Mir ist völlig unklar wie jemand auf die Idee kommen kann eine Transaktionssteuer ins Gespräch zu bringen.

Meiner Meinung nach sollen Steuern (so ungerne man sie vielleicht auch zahlt) doch am Ende wieder der Allgemeinheit dienen. Und das würde ich bei einer Transaktionssteuer auf klamm ja nun mal gar nicht sehen. Ich glaube auch nicht das Neu-User sich darüber freuen würden. Das würde mich eher abschrecken. Und ich sehe vor allem überhaupt keinen Sinn dahinter.

Wenn Lukas ein Instrument schafft mit dem die Losemenge extern überprüft werden kann - von einem Team von Leuten die Vertrauen genießen - dann könnte man sicher über vieles reden (wobei für mich persönlich das ganze inzwischen nichts mehr ändern würde). Aber da Lukas dies ausgeschlossen hat wird jeder halbwegs vorsichtige Mensch immer davon ausgehen dass auch weiterhin manipuliert wird.
K345601 und Pr3DaTh0r gefällt das.
 
k2318 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 23:20:19   #107 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Und Du wirst doch nicht behaupten wollen, dass Frau Merkel heimlich Euros drucken lässt, oder?
Warum eigentlich nicht?

Die Amerikaner tun es mit Dollar Geld-Mengenanzeige abgeschafft und die Nazis haben es auch heimlich mit u.a. Mefo-Wechseln gemacht.

Alles unterfinanziert und heimlich.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 23:29:12   #108 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.983
Standard

Zum Währungsthema sag ich mal nichts mehr, wir waren uns ja mehr oder weniger einig, dass man das nicht vergleichen kann/sollte.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
[...] Und es liegt sowas von auf der Hand das es bei den Losen fast völlig allein an der Losegenerierung lag dass der Preis immer weiter gefallen ist. Wäre es anders würde das ja schließlich auch bedeuten das Lukas machen könnte was er wollte - die Lose wären nicht mehr zu retten.
Sie sind doch angeblich seit Jahren nicht mehr zu retten.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Und woher kommt dann die plötzliche Stabilität? Haben sich schlagartig tausende (vielleicht 50k) neuer User angemeldet und sich für Lose begeistert? Wohl kaum. Schaut man sich die Statistikwerte von klamm an passen diese nicht zur aktuellen Losepreisentwicklung. Da muss also von extern gesteuert werden. Außerdem halte ich es einfach auch für die wahrscheinlichste Ursache. Wer mehrfach als Lügner enttarnt wurde muss damit leben dass man ihm vieles anlastet.
Letztes Jahr um diese Zeit war der Losepreis genauso "stabil", nur auf etwas höherem Niveau. Wann der Einbruch kam und ob schleichend oder schlagartig, weiß ich nicht, weil ich fast ein Jahr lang keinen Rechner hatte.

Und nochmal: Ja. Lukas´ Verhalten ist sicher ein Grund für die Entwicklung! Die Frage ist eben, ob es das ausschließlich ist (Ich denke: nein). Das werden wir aber ganz genau wohl nie erfahren, wie Du ja schon angedeutet hast.

Zur Steuer selber gebe ich Dir in vollem Umfang Recht.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 01:23:09   #109 (permalink)
huch....

ID: 2318
Lose-Remote

Reg: 11.09.2006
Beiträge: 4.172
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Zum Währungsthema sag ich mal nichts mehr, wir waren uns ja mehr oder weniger einig, dass man das nicht vergleichen kann/sollte.
...
Ich war schon immer der Meinung dass ein Vergleich hier durchaus angebracht ist. Währung ist Währung. Warum sollte man da nicht vergleichen können? Die Stellung von Umrechnungskursen an der Börse ist übrigens nichts anderes als ein "Vergleich" von Währungen.


Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
....
Sie sind doch angeblich seit Jahren nicht mehr zu retten.
...
Ja und? Das Klima ist auch schon seit Jahrzehnten nicht zu retten. Und was ist jetzt die Konsequenz daraus? Dass wir ab sofort wieder alle fleißig FCKW verwenden?

Die Titanic war auch nicht mehr zu retten - das galt 1 Stunde vor dem Untergang ebenso wie 1 Minute davor. Ab der Sekunde wo sich der Eisbär in den Rumpf gekrallt hat und nicht mehr locker lassen wollte war das Schicksal besiegelt.


Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
....
Letztes Jahr um diese Zeit war der Losepreis genauso "stabil", nur auf etwas höherem Niveau....
Dir ist schon klar dass so eine Aussage das Zeug dazu hat mit Aussagen wie "ich hatte früher immer eine 1 in Mathe" oder vielleicht "ich kenne viele die damit mehr als 100 Prozent Verlust gemacht haben" in einer Reihe genannt zu werden, oder?


Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
....
Und nochmal: Ja. Lukas´ Verhalten ist sicher ein Grund für die Entwicklung! Die Frage ist eben, ob es das ausschließlich ist (Ich denke: nein). Das werden wir aber ganz genau wohl nie erfahren, wie Du ja schon angedeutet hast.
Es ist die mit Abstand wahrscheinlichste Variante. Natürlich könnte es mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,0000000000000000000000000000001 Prozent auch anders sein. Aber das ist insgesamt schon echt ziemlich unwahrscheinlich. Lukas hat wenn ich mich richtig erinnere irgendwann mal argumentiert dass der Losepreis sogar fallen muss. Ich glaube er führte damals rechtliche Gründe an. Ich kann das aber jetzt nicht mehr genau rekonstruieren.

Wenn mir hier morgen ein Baum aufs Dach fällt... und ich schaue dann aus dem Fenster und sehe da einen mit ner Axt stehen.... der sagt dass er es nicht gewesen ist.... und um ihn herum stehen 100 Leute die aber sagen dass er es war.... dann gibt es natürlich auch trotzdem eine Gewisse Wahrscheinlichkeit dass der Baum vielleicht zufällig sowieso in dieser Sekunde bedingt durch ein Erdbeben umgefallen wäre. Und ungefähr so hoch schätze ich auch die Wahrscheinlichkeit ein dass Lukas und die Generierung nicht der Grund für den Losepreisverfall ist.
Hager gefällt das.
 
k2318 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 05:30:47   #110 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.983
Standard

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Ich war schon immer der Meinung dass ein Vergleich hier durchaus angebracht ist. Währung ist Währung.
Ich sehe das anders, siehe oben.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
[...] Ab der Sekunde wo sich der Eisbär in den Rumpf gekrallt hat und nicht mehr locker lassen wollte war das Schicksal besiegelt. [...]
Hübsche Beispiele, wirklich. Den Eisbär finde ich am besten!
Was hatte das nochmal mit dem Thema zu tun? Ach ja, die Klamm-Lose werden sterben.

Wenn sie irgendwann sterben, dann wird das zu einem Gutteil die Schuld von Lukas sein, zu einem nicht näher bestimmbaren Teil aber auch die Schuld des Systems und anderer Einzelpersonen. Von dieser Meinung hast auch Du mit Deinen humorigen Beiträgen mich bis jetzt nicht abbringen können.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Dir ist schon klar dass so eine Aussage das Zeug dazu hat mit Aussagen wie "ich hatte früher immer eine 1 in Mathe" oder vielleicht "ich kenne viele die damit mehr als 100 Prozent Verlust gemacht haben" in einer Reihe genannt zu werden, oder?
Ich werde so legendär wie Markus Biehl? Wie soll denn das passieren? Es bekommt doch niemand Lose dafür, wenn er diesen Thread liest. Oder Anteile oder Super-Anteile...
Die Kenntnis von meinem Satz wird daher vermutlich kaum so stark verbreitet werden.

Aber vielleicht formuliere ich es nochmal um. Es gab Anfang letzten Jahres eine Phase, in der sich der Preis der Lose über mehrere Wochen nicht stark verändert hat. So ähnlich wie im Augenblick.

Das lag ja vielleicht auch daran, dass Lukas in diesem Augenblick keine Lose verkauft hat, wer weiß? Ich jedenfalls weiß es nicht genau.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Lukas hat wenn ich mich richtig erinnere irgendwann mal argumentiert dass der Losepreis sogar fallen muss. Ich glaube er führte damals rechtliche Gründe an. Ich kann das aber jetzt nicht mehr genau rekonstruieren.
Ich meine sowas auch mal gelesen zu haben, kann aber weder sagen wann das war, noch ob es eine überzeugte Ausssage war. Manchmal schreibt man ja auch was, worüber man nach einigem Nachdenken nicht mehr glücklich ist (Mein Merkelvergleich ist so ein Beispiel). Etwaige rechtliche Gründe erschließen sich mir jedenfalls nicht auf Anhieb.

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Wenn mir hier morgen ein Baum aufs Dach fällt... und ich schaue dann aus dem Fenster und sehe da einen mit ner Axt stehen.... der sagt dass er es nicht gewesen ist..[...]
Auch wieder ein hübsches Bild! Der Mann sagt aber gar nicht, dass er es nicht war. Das hat er nur anfangs behauptet, in der Hoffnung völlig ungeschoren aus der Sache herauszukommen. Nun sagt er nur noch, dass andere Leute auch noch Äxte hatten. Vielleicht etwas kleinere...

Jeder weiß, dass das seine Glaubwürdigkeit nicht besonders stärkt und vor einem Tribunal ist sowas oft übel, aber er sagt es nunmal. Und ich bin sowas wie der zwölfte Geschworene, der mal fragt, ob daran nicht vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit ist.

Das witzige ist, dass er ein Video von der ganzen Sache hat, welches er uns aber nicht zeigen will. Wo genau die Gründe dafür liegen, mag er uns auch nicht erklären.

Letzten Endes stehen wir da wie jeder Richter. Wir waren nicht dabei und können nur sagen, was wahrscheinlich ist und was nicht. Wir können oder müssen aus dem Ganzen, anders als ein Richter, aber keine Konsequenz für Lukas ziehen, sondern allenfalls für uns selbst.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 06:59:08   #111 (permalink)
day
aus vorbei

ID: 53555
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 1.396
Standard

Zitat:
Zitat von julesxi Beitrag anzeigen
Ich finde das ganze prinzipiell nicht schlecht, da es eine Möglichkeit ist, die gesamt Umlaufmenge zu verringern. Das von euch erwähnte shreddern, wird nicht häufig genug genutzt, als das es sich wirklich merklich niederschlägt.
es wurde sogar so gut genutzt das es eine anzeige gab wieviel geschreddert wurde bis sich rausstellte das jedes geschredderte los nicht weg war sonder von klamm wieder verkauft wurde

ohne vertrauen(wie auch immer das wieder hergestellt werden soll)
wird das nix mehr und so eine steuer ist nix anderes wie neue lose für die du dann durch die steuer auch noch mehr zahlst als sie wert sind
K345601 gefällt das.
day ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 12:18:42   #112 (permalink)
Loseverleiher
Benutzerbild von Hans19

ID: 282058
Lose-Remote
Reallife

Reg: 12.04.2007
Beiträge: 7.949
Standard Deine Meinung zur Lose Transaktionssteuer

Aus meiner Sicht lebt Klamm.de von den Lose Usern und Klamm wäre heute nicht Klamm,wenn es die Lose Währung nicht gäbe, um in Zukunft erfolgreich zu sein, muss Lukas sich neu aufstellen:

- sofortige Transaktionssteuer/ Losesteuer auf jede Transaktion einführen, in Höhe von 0,XX % ( mit Anzeige wieviel Lose dadurch vernichtet werden)

- Transparenz, das wieder Vertrauen geschaffen wird,in Form einer Anzeige, wieviele Lose durch die "Transaktionssteuer" vernichtet wurden

- Sofern du die hälfte der vernichteten Lose benötigt, um die Kosten von Klamm zu decken, dann sprich das offen an, dass
50% der vernichteten Lose verkauft werden, um die Kosten von Klamm zu decken, sofern man damit offen umgeht, sehe ich hierbei keinerlei Probleme


Ich hoffe, dass Du dir ein paar Gedanken machst und für dich und für Klamm die richtige Entscheidung treffen wirst ! Programmiertechnisch sollte es keinerlei Schwierigkeit geben, diese Neuerung direkt in die AGB mit verankern. 0.x% könnte jeder verkraften und auf das Jahr gerechnet, könnte man dadurch einige Lose vernichten und einige Kosten decken.

Würde mich freuen, wenn sich viele User an dieser Diskussion beteiligen würden
Hans19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 12:42:08   #113 (permalink)
Administratorin
Benutzerbild von Mone

ID: 969
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 26.547
Standard

Nicht schon wieder

Wir hatten das schon mal, und ich verschiebe den Thread auch gleich in den vorhandenen. Da hatte ich auch schon was dazu geschrieben (1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6).

Meine Meinung: das wäre der Todesstoß. Wenn man sich überlegen muss, ob bzw. wieviele Lose man transferiert statt einfach munter zu transferieren, wird das ganze System ausgebremst. Sicher sagen ein paar Großzocker, dass 1, 2 oder X Mrd ihnen "nix" ausmachen, aber die paar Großzocker sind nicht die Masse. Es gibt genug "kleine User", die Lose erklicken und dann irgendwo einzahlen, um sie anzulegen. Wenn die alle wegfallen, weil durch die Transaktionen Lose "verschwinden", dann fällt irgendwann alles in sich zusammen. Dann gehen die Leute einfach. Man kann ja viel tun, aber ein System künstlich ausbremsen halte ich aktuell für kontraproduktiv.

Und dass der User immer bezahlt., egal ob er Sender oder Empfänger ist, hatte ich ja schon ausgeführt.
Kaychen gefällt das.
.
Mone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 13:04:02   #114 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von donmausi

ID: 322713
Lose-Remote

Reg: 27.06.2008
Beiträge: 1.344
Standard

Es kommt ja auf die Höhe an 0,1% auf ein paar erklickte Lose??? So what?
klar bei 1% oder sogar bei 0,5% merkt man da einiges, aber bei minimaler besteuerung eher nicht. Wenn dadurch die Nachfrage angekurbelt würde und oder die Menge sinken würde, schreit eh kein Hahn mehr nach den Milliprozentpunkten, wenn dafür die Inflation nicht mehr so stark ist.
Lieber investieren. Entweder selber Aktien Indizes oder Rohstoffe handeln, oder erfolgreiche Trader kopieren und so mit einstellbarem Risiko solide Proftite machen.

Social Trading mit Etoro
donmausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 13:28:39   #115 (permalink)
Administratorin
Benutzerbild von Mone

ID: 969
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 26.547
Standard

Zitat:
Zitat von donmausi Beitrag anzeigen
Wenn dadurch die Nachfrage angekurbelt würde und oder die Menge sinken würde, schreit eh kein Hahn mehr nach den Milliprozentpunkten, wenn dafür die Inflation nicht mehr so stark ist.
Wie kann durch Steuern die Nachfrage angekurbelt werden? Gehst du lieber einkaufen, wenn die Mehrwertsteuer erhöht wurde?

Und wenn, dann werden es keine "Milliprozentpunkte" bleiben, lies mal Lukas' Beiträge dazu.

Wenn du so gern Lose versenken willst, schredder sie. Aber das lass bitte die Entscheidung jedes einzelnen Users bleiben.
.
Mone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 13:29:27   #116 (permalink)
Alter Benutzer

ID: 26939
Lose-Remote

Kaychen eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 06.05.2006
Beiträge: 1.069
Standard

Zitat:
Zitat von Hans19 Beitrag anzeigen
- sofortige Transaktionssteuer/ Losesteuer auf jede Transaktion einführen, in Höhe von 0,XX % ( mit Anzeige wieviel Lose dadurch vernichtet werden)
Als Seitenbetreiber kann man so etwas leicht fordern. Nimmst dann eben paar Prozente mehr für Deine Kredite und schon hast Du Deinen Anteil an der Steuer wieder drin.
Hoffe vieler Deiner Kunden lesen hier mit um bei einer Einführung solch einer Steuer zu wissen wessen Seite sie meiden sollen.
 

Geändert von Kaychen (17.09.2014 um 13:34:52 Uhr)
Kaychen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 14:56:39   #117 (permalink)
Loseverleiher
Benutzerbild von Hans19

ID: 282058
Lose-Remote
Reallife

Reg: 12.04.2007
Beiträge: 7.949
Standard

Zitat:
Zitat von Mone Beitrag anzeigen
Nicht schon wieder

Wir hatten das schon mal, und ich verschiebe den Thread auch gleich in den vorhandenen. Da hatte ich auch schon was dazu geschrieben (1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6).

Meine Meinung: das wäre der Todesstoß. Wenn man sich überlegen muss, ob bzw. wieviele Lose man transferiert statt einfach munter zu transferieren, wird das ganze System ausgebremst. Sicher sagen ein paar Großzocker, dass 1, 2 oder X Mrd ihnen "nix" ausmachen, aber die paar Großzocker sind nicht die Masse. Es gibt genug "kleine User", die Lose erklicken und dann irgendwo einzahlen, um sie anzulegen. Wenn die alle wegfallen, weil durch die Transaktionen Lose "verschwinden", dann fällt irgendwann alles in sich zusammen. Dann gehen die Leute einfach. Man kann ja viel tun, aber ein System künstlich ausbremsen halte ich aktuell für kontraproduktiv.

Und dass der User immer bezahlt., egal ob er Sender oder Empfänger ist, hatte ich ja schon ausgeführt.
Völlig falsche denkweise, es kommt als erstes auf die Menge der Besteuerung an...ein kleiner Bruchteil würde schon reichen.

Werden etwa die Wettseiten durch die Steuer ausgebremst im Realife? Oder die Besteuerung auf Aktiengeschäfte? Ganz klare Antwort " Nein"

Weder die "Spielhallen" in DE noch die Wettseiten wurden durch die Einführung einer Steuer ausgebremst, klar das es für die User nicht gerade schön ist, aber Lukas hat es in den Händen und es wäre mir viel lieber , wenn er dadurch sein Projekt finanziert, indem er 50% wieder verkauft, stat heimlich zu drucken.

Aber das geht alles wieder viel zu sehr am Thema vorbei, da nur Luke etwas ändern kann
Hans19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 20:55:04   #118 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von Hans19 Beitrag anzeigen
ein kleiner Bruchteil würde schon reichen.
So klein, wie die Senkung bei den ... wie hiessen sie noch, naja, Aktionlinks oder so ähnlich?

Ich wette 1000 Lose, dass es auch beim Generieren mit einem kleinen Bruchteil begonnen hat

Aber vielleicht ist das ja nicht mehr nötig und das Ruder ist rumgerissen. Schließlich ist das diese Woche schon der zweite Thread neben dem Losethread, der wieder aus der Versenkung hervorkommt. PI und es geht ab hier.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 22:11:22   #119 (permalink)
Ich habe ja gesagt

ID: 311276
Lose-Remote

patrleh eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 08.02.2008
Beiträge: 1.015
Standard

Zitat:
Zitat von Hans19 Beitrag anzeigen

Werden etwa die Wettseiten durch die Steuer ausgebremst im Realife? Oder die Besteuerung auf Aktiengeschäfte? Ganz klare Antwort " Nein"
Muss ich persönlich führ mich sagen JA, seitdem einige Wettseiten diese Steuer eingeführt haben, wette ich extrem wenig. Vor der Zeit habe ich mal 50-70 Wetten am Tag gemacht nach der Einfürhung vllt. noch so 5-10 pro Monat
Lebe deinen Traum - bevor es zu spät ist!
patrleh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 10:20:00   #120 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von donmausi

ID: 322713
Lose-Remote

Reg: 27.06.2008
Beiträge: 1.344
Standard

Zitat:
Zitat von Mone Beitrag anzeigen
Wie kann durch Steuern die Nachfrage angekurbelt werden? Gehst du lieber einkaufen, wenn die Mehrwertsteuer erhöht wurde?

Und wenn, dann werden es keine "Milliprozentpunkte" bleiben, lies mal Lukas' Beiträge dazu.

Wenn du so gern Lose versenken willst, schredder sie. Aber das lass bitte die Entscheidung jedes einzelnen Users bleiben.
Der Vergleich hinkt. Wenn ich davon ausgehe, dass eine Währung aufwerten wird in Folge einer Besteuerung, dann kaufe ich diese. Es ist ja nicht so, dass ich mit Klammlosen einkaufe, sondern ich kaufe Klammlose. Allein das positive Signal einer gezielten Verringerung der Menge und hierbei reichen ja schon kleinste Schritte kann die Inflation erheblich abschwächen.
Der Vergleich ist also maximal als Polemik zu verstehen.
Und klar würde ich dann und wann erneut die ein oder andere MRD shreddern, wenn dies irgendeinem Ziel dienen würde.
Lieber investieren. Entweder selber Aktien Indizes oder Rohstoffe handeln, oder erfolgreiche Trader kopieren und so mit einstellbarem Risiko solide Proftite machen.

Social Trading mit Etoro
donmausi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[V] Top-Mailer-Account verkauft,paidunion-Account verkauft, noch b52mails-Account(70 mio.),mcmailer-Account(170 Mio.) CS240177 Lose4Refs (erledigt) 32 10.02.2009 17:11:46
[V] Yieeha Account mit 1401 yodds, sowie Bux.to Account mit 137 refs r-cep Kleinanzeigen 2 28.03.2008 18:26:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04:19 Uhr.