Zurück   klamm-Forum > klamm.de > klamm talk > Verbesserungsvorschläge

Like Tree39Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2014, 02:42:25   #46 (permalink)
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose-Remote

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Einen (vielleicht gar nicht so kleinen) Anteil am Wertverfall kann die Menge aber natürlich auch tatsächlich haben. Um das seriös zu beurteilen, müssten wir die Menge aber kennen.
Sieh es mal isoliert... Du hast eine Gesamtlosemenge X. Diese Lose zusammen sind maximal soviel wert, wie andere Leute in diesem Moment bereit sind in Lose zu investieren. Der ganze "Käse" rundrum, also Gesamtmenge, Umlaufmenge, Angebot, Nachfrage,... beeinflusst nur, wie das Geld an die Verkäufer verteilt wird und wieviele Lose die Käufer für ihr Geld bekommen.
Alle Lose, die dabei nicht bewegt werden, sind irrelevant für den "Kurs"...
Der potenzielle Zusammenhang ist also eher genau das Gegenteil von dem, was viele Leute hier denken oder sich wünschen. Ein steigender bzw. hoher Losepreis bedeutet endlich nur, daß die Käufer weniger Lose/€ erhalten.

Eine reine Verknappung, durch was auch immer, bringt aber kein zusätzliches Kapital in den Markt.
Aber irgendwo muss das viele Geld, daß jeder mit Losen verdienen will ja herkommen...

Die einzige Möglichkeit den "Wert" der Lose nachhaltig zu steigern wäre demnach Lose insgesamt interessanter zu machen. Aber am Ende der ganzen "Handelskette" steht nur die Verlosung. Und warum sollte man für hunderte oder gar tausende Euro in die Lose anderer Leute kaufen, wenn man damit "nur" max. 125€ + Sachpreis gewinnen kann?

Das muss nicht zwangsläufig Lukas' Aufgabe sein... Aber wenn jemand eine Idee hat, wie man den "reellen" Wert der Lose massiv steigern könnte, ohne das es Lukas viel Geld kostet, dann wird er das bestimmt mit Freuden umsetzen.

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 03:28:15   #47 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.977
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Sieh es mal isoliert... Du hast eine Gesamtlosemenge X. Diese Lose zusammen sind maximal soviel wert, wie andere Leute in diesem Moment bereit sind in Lose zu investieren. [...] Der potenzielle Zusammenhang ist also eher genau das Gegenteil von dem, was viele Leute hier denken oder sich wünschen. Ein steigender bzw. hoher Losepreis bedeutet endlich nur, daß die Käufer weniger Lose/€ erhalten. Eine reine Verknappung, durch was auch immer, bringt aber kein zusätzliches Kapital in den Markt. Aber irgendwo muss das viele Geld, daß jeder mit Losen verdienen will ja herkommen...
Gehen wir doch mal für den Moment davon aus, dass Du Recht hast mit Deiner Überlegung.

Dann sieht klamm offenbar keine Möglichkeit, den "Handelswert" zu steigern, weil das für ihn höhere Ausgaben bedeuten würde.

Andere (externe) Seiten können aber nicht mit den Losen rechnen, solange der Wert kontinuierlich sinkt. Der einzige vernünftige Mehrwert der Lose ist doch die Übertragung in Echtzeit (also die "Währungsfunktion") von einem User zum anderen.

Für alle Angebote außerhalb des Glücksspiels (und dazu zähle ich auch mal die ganzen Loseverleihgeschichten ) wäre es doch relevant, Preiskalkulationen anzustellen und für die Waren oder Dienstleistungen einen bestimmten Losepreis festzusetzen. Wenn der sich aber täglich ändern kann, dann ist es äußerst schwierig, bspw. einen Online-Shop darauf aufzubauen, insbesondere dann, wenn man mit höherpreisigen Waren handeln möchte.

Eine Voraussetzung für die "Handelswertsteigerung" wäre also zumindest ein stabiler Losepreis.

Und der kann derzeit nicht eintreten, weil zumindest fast alle noch glauben, dass Lukas weiter generiert und davon ausgehen, dass deswegen zwangsläufig der Losepreis sinken muss. Somit versucht jeder seine Lose, wenn er sie denn übrig hat, möglichst schnell (Kursverlust inkaufnehmend) wieder zu Geld zu machen, weil das ja stabil ist. Deswegen self-fulfilling Prophecy.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 03:47:31   #48 (permalink)
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose-Remote

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Eine Voraussetzung für die "Handelswertsteigerung" wäre also zumindest ein stabiler Losepreis.
Sorry... nur noch kurz. Muss inne Heia

Stabil bedeutet aber nicht hoch... Stabil kann auch 0,2Cent/Mrd. sein. Ich finde sogar, im moment ist er relativ stabil...

Das Problem ist doch aber das viele einen hohen Kurs wollen, damit sie ihre paar Aktivitätsloe für, am besten, >100€/Monat verkaufen können oder sich ein durchschnittliches Monatsgehalt mit 2-3 Stunden Bannerklicken auf Loseseiten "verdienen" wollen. Andere wünschen sich einen Kurs, der steil nach oben geht, so daß man in wenigen Tagen mehr Gewinn als bei hochriskanten Einlagen erzielen kann... Komplett am Finanzant vorbei.

Die Mehrheit, behaupte ich mal, ist mit dem niedrigen und weiter sinkenden Kurs auch sehr glücklich oder er ist ihnen eher egal, die haben aber halt auch keinen Grund hier in jedem mehr oder weniger passenden Thread ein Fass aufzureißen...

Gute Nacht
Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 04:06:59   #49 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.977
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
[...] Stabil bedeutet aber nicht hoch... Stabil kann auch 0,2Cent/Mrd. sein. Ich finde sogar, im moment ist er relativ stabil...[...]
Stabil kann tatsächlich jeder Preis sein. Das sehe ich auch so. (Wobei für eine Handelsplattform ein etwas einfacherer Umrechnungswert dennoch sinnig wäre ). In den letzten Wochen hat sich nicht viel getan, auch richtig. Das war aber auch in der Vergangenheit durchaus schon mal der Fall. Bis dann irgendjemand, bzw. mehrere Personen eine Masse Lose zu einem deutlich geringeren Preis anbot.

Dann aber setzt natürlich erst recht die Panikwelle ein (siehe oben).

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Das Problem ist doch aber das viele einen hohen Kurs wollen, damit [...]
Die mag es geben, Anbieter neuer Ideen werden es aber eher nicht sein.

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Die Mehrheit, behaupte ich mal, ist mit dem niedrigen und weiter sinkenden Kurs auch sehr glücklich oder er ist ihnen eher egal, die haben aber halt auch keinen Grund hier in jedem mehr oder weniger passenden Thread ein Fass aufzureißen... [...]
Das mag auch richtig sein. Sie sind aber dann leider nicht oder wenig an der klamm-Community interessiert. Sonst wären wir wohl nicht beinahe die einzigen, die mal ein wenig versuchen, die Geschichte zu relativieren.

Und eine Verbesserung der Situation wird sicher nicht eintreten ohne eine Steigerung der Losenutzeranzahl. Neulinge werden aber im Augenblick sofort abgeschreckt. Die kommen gar nicht erst dazu sich eine eigene Meinung zu bilden, zumal das bei der Komplexität auch gar nicht so einfach ist.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 06:39:38   #50 (permalink)
ohne Vertrauen
Benutzerbild von Bububoomt

ID: 10361
Lose-Remote
Krank

Bububoomt eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 19.532
Standard

Zitat:
Zitat von M3Y3R Beitrag anzeigen
Ich habe auch nicht direkt euch beiden damit gemeint sondern eher generell alle Schreihälse ala " Der Losepreis ist zu tief" und "Lukas hat uns betrogen"...

Außerdem, wenn du deinen Kommentar nochmal liest, wirst du feststellen dass du einen direkten Vergleich hergestellt hast...
Achso, wer sich beschwert ist ein Schreihals oder wie? Ist Walrach, der sich mit den Missständen bei BK,Altenheimen etc auseinandersetzt und aufdeckt ein Schreihals?

Nein, ich habe einfach eine Frage gestellt in Bezug auf Börse, die er erwähnt hat, ich habe Lose nciht mal erwähnt in meinem Posting


Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Euer Problem ist eben nur, dass es sich weder um Wertpapiere dreht (da gäbe es dann feine gesetzliche Vorschriften dazu), noch um Sachen (körperliche Gegenstände) wie zum Beispiel die BMW.

Ihr handelt mit Zahlen einer Datenbank, die Euch noch nicht einmal gehören (s. Loseregeln Nr. 4).
Nein das ist nicht unser Problem, denn es ist egal ob etwas anfassbar ist oder nicht! Es gibt genug Sachen, die keine Materiellen Dinger sind und dennoch einen Wert haben, in der Buchführung gibt es diverse Konten für immaterielle Vermögenswerte. Darunter gehört der Firmenwert was auch "nichts" ist nach deiner definition, den kannst du auch nicht anfassen, der steht noch nichtmal in einer Datenbank!

Zudem stehen die Loseregel nicht in den AGB, selbst wenn Sie in den AGB stehen ist es fraglich ob diese Gültigkeit hätten, nur weil etwas in den AGB steht, deswegen stimmt es nicht. Wie oft wurden schon AGB vor Gericht angefochten...

Zudem hat Lukas wie er ja zugegeben hat die Lose !Verkauft!, damit hat er das Eigentum an den Losen übertragen, lediglich sind die Lose in seinem Besitz, was ein unterschied ist!


Zitat:
Zitat von baffi Beitrag anzeigen
Wenn ihr unter diesen Voraussetzungen keine ausreichende Vorsicht walten lasst, dann kann es eben passieren, dass ihr das Spielchen verliert.

Das macht Lukas´ Verhalten nicht besser und meiner Meinung nach hätte er das Ganze auch anders anpacken können und müssen. Das Kind ist aber nun einmal in den Brunnen gefallen.
Viele haben unter den Voraussetzungen gehandelt:





Da wären auch noch paar weitere Aussagen, aber glaube das langt ja oder!?

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Das habe ich nie gemacht. Im Gegenteil... Ich bin i.d.R. einer der Ersten, der gerne und oft darauf hinweist, daß Lose weder Währung noch Aktien sind.

Man braucht aber auch keine Börse um zu spekulieren... Ein ehem. Bekannter von mir hat sich drei ältere Autos in seine Garage gestellt und hofft, daß diese mal ordentlich an Wert gewinnen.
Mit etwas Glück wird er damit reich, mit etwas Pech bekommt er nichtmal die Miete der Garage wieder raus... Dann kann er aber auch nicht dem Hersteller vorwerfen, daß er zu viel/gute/schlechte Autos gebaut hat. Das ist nunmal das Problem bei Spekulationen bzw. der Unterschied zu einer sicheren Anlage.
Da ist die frage wie viele gibt es davon! Wie alt, welchen Zustand haben diese, wird der Zustand sich nicht verschlechtern, gibt es überhaupt interessenten dafür....
Zumindest können Lose nicht vergammeln, das Auto schon! Für Lose gibt es viele Interessenten (Ja inzwischen deutlich weniger, Gründe kennst du ja hoffe ich!)


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Und das ist alleine die Schuld eines sinkenden Losepreises, egal in wie weit Lukas daran direkt oder indirekt beteiligt ist?
JA auch, nicht nur aber sicherlich mit. Wenn du handelst und dies unter bestimmten Voraussetzungen tust, dann sich aber herausstellt, das diese Bedingungen gar nicht stimmen (Lose menge nimmt ab, in der tat nimmt diese aber zu obwohl einem dies versichert wurde, siehe Screen oben), dann liegt die Schuld mit Sicherheit AUCH darin. Und das diese Bedingungen nicht Stimmen, daran ist ja nun mal einer Schuld!



Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen

Sollte sich da nicht eher die Frage stellen, wie Minderjährige an einen "fünfstelligen Schuldenbetrag im €-Bereich" kommen? Hast du da evtl. eine andere Erklärung für als "Gier frisst Hirn"? Aber da sind wir wieder beim Thema Spekulation...

Wieso ist es im Gegenzug kein Problem, daß sich Kinder und Jugendliche auf externen Seiten an (illegalem) Glückspiel ohne Alterskontrolle und staatlicher Aufsicht beteiligen können? Liegt da nicht eine wesentliche größere Gefahr?

Und dir kommt das nicht selbst lächerlich vor..?
Ja klar ist das eine gute Frage und da hätte auch Lukas einschreiten können, er hätte auch Casinoseiten verbieten können, hat er nciht gemacht, wieso? Naja beantworte es dir mal selber!

Außerdem ist es problematisch, da es laut Gesetz kein Glücksspiel ist, was ich falsch finde. Vielleicht wird sich das in folge von Bitcoins aber bald (in den nächsten 10 jahren, Politiker sind ja oft etwas langsamer in so was) auch ändern.

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Warum muss klamm.de denn überhaupt dafür sorgen, daß ihr mit irgendwas Profit macht? Eine bezahlte Startseite ist nunmal keine Investmentbank...
Hier hat nie jemand gesagt das er so was muss. Aber er darf auch nicht Lügen um sich mit Hilfe der Lügen selber zu bereichern. Dies kann u.U. auch eine Straftat sein. Solange kein Kläger...



Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
In erster Linie ist Lukas wohl damit beschäftigt seine eigenen Kosten zu decken und nach Möglichkeit Gewinn zu erwirtschaften. Das muss er sich als Unternehmer auch nicht vorwerfen lassen.
Ob jemand davon träumt mit Losen ohne Arbeit, Einsatz und Talent reich zu werden oder Lose ganz prima findet um damit seine Gewinne an Finanzamt oder der Agentur für Arbeit vorbei zu schleußen und durch die Inflation jetzt kaum noch Gewinn macht kann ihm doch Latte sein.
Ist richtig, das hat auch ihm keiner Vorgeworfen, ihm wurde vorgeworfen wie er es gemacht haturch Lügen!

Es wurde bereits vor Jahren geschrieben, kannst ja das Losepreis-Forum durchforsten, das es ok ist wenn Lukas Lose generieren würde (würde, da damals es noch nicht eindeutig bekannt war, naja einigen schon), hauptsache er gibt es zu und macht es nicht heimlich und Lügt zudem noch.

Wieso wird immer gleich in Zusammenhang mit Losen gesagt wird am Finanzamt vorbei und blablub?
Das passiert sicherlich bei den kleineren Usern, aber das hat mit den losen an sich ncihts zu tun, das ist auch in andren bereichen der fall. Seiten die gut Gewinn machen versteuern es richtig, so wie ich auch davon ausgehe, das Lukas es steuerrechtlich korrekt gemacht hat.

Die Inflation ist aber auch für Lukas nicht gut, denn irgendwann kann er nicht mehr so viele Lose generieren, das er den gleichen betrag wie früher bekommt, denn dann gibts zu viele Lose. Vielleicht auch daher jetzt diese ganzen Aktionen/Änderungen, angefangen mit der Englischen version!?

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Und btw. behaupte ich immernoch, daß die "Gesamtlosemenge" für den "Losekurs" absolut irrelevant ist...
Das ist deine Behauptung! Aber die ist schlicht weg falsch, denn die Menge ist der wichtigste Faktor neben der Nachfrage. Lose sind alle gleich, die Produktionskosten halten sich sehr in Grenzen... Daher sind Angebot und Nachfrage nun mal die Hauptfaktoren der Preisbildung bei Klammlosen.

Natürlich ist die Nachfrage stark gesunken, aber das Angebot ist um ein vielfaches gestiegen und daher der wichtigste Faktor.

Und das weißt du ganz genau, solltest du zumindest!


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Ein paar Leute sind imho einfach der Meinung, daß es von Lukas totaaal unfair ist Geld zu verdienen, das sie sich eigentlich unter den Nagel reißen wollten.
Blödsinn! Es geht um das wie er es macht, ja ich wiederhole mich: Er hat gelogen um Geld zu verdienen und hat die Leute hinters Licht geführt. Das ist es.

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Und..? Ist doch im Prinzip schon Blödsinn... Natürlich generiert Lukas Lose. JEDES Los das auf irgendeinem Klamm- oder EF-Konto liegt wurde von Lukas generiert. Sicherlich hat Lukas auch in der einen oder anderen Situation nicht unbedingt sehr glücklich agiert... Trotzdem ist es seine Seite, seine Lose, sein Risiko und entsprechend auch sein Gewinn und für mich absolut kein Grund für Neid oder um irgendwelche abstrusen Forderungen zu stellen.

Ich glaube ich habe das schonmal geschrieben, aber ich würde anregen, sich vor dem Posten eines Verbesserungsvorschlages bzw. einer Forderung an Lukas zu fragen, ob man das selbe auch seinem Metzger vorschlagen oder von seinem Bäcker verlangen würde...

Gruß Aru
Erstmal ist Neid nicht zwangsläufig etwas schlechtes, es gibt zwei formen davon. Ich Beneide Lukas nicht darum, das er mit Lügen Geld gescheffelt hat! Ich beneide (Konstruktiver Neid), ihn, das er eine tolle Idee hatte damals und etwas eigentlich tolles auf die Beinde gestellt hat. Beneide ihn nicht draum, was er getan hatte und wie er klamm.de "versauern" ließ, mir fällt kein besserer Begriff ein, ist ja auch noch früh..

Ich gönne es ihm, wenn er mit klamm.de reich wird, aber ohne zu Lügen bitte, er soll auf seine User eingehen, denn wenn er das macht dann kann er deutlich mehr verdienen, aber das will er irgendwie nicht verstehen.

Was meinst was Lukas verdienen würde, wenn es inzwischen 10.000 Loseseiten gäbe und 1 Mio aktive User?


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Sieh es mal isoliert... Du hast eine Gesamtlosemenge X. Diese Lose zusammen sind maximal soviel wert, wie andere Leute in diesem Moment bereit sind in Lose zu investieren. Der ganze "Käse" rundrum, also Gesamtmenge, Umlaufmenge, Angebot, Nachfrage,... beeinflusst nur, wie das Geld an die Verkäufer verteilt wird und wieviele Lose die Käufer für ihr Geld bekommen.
Alle Lose, die dabei nicht bewegt werden, sind irrelevant für den "Kurs"...
Der potenzielle Zusammenhang ist also eher genau das Gegenteil von dem, was viele Leute hier denken oder sich wünschen. Ein steigender bzw. hoher Losepreis bedeutet endlich nur, daß die Käufer weniger Lose/€ erhalten.
Die nicht bewegten lose sind irrelevant, gut dem könnte ich noch zu stimmen, aber wie hoch dieser Anteil ist hängt von der Menge ab! Bzw. besser gesagt der dann bewegte Teil ist deutlich höher! Somit hast du gerade selber deine Aussage widerlegt!

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Diese Lose zusammen sind maximal soviel wert, wie andere Leute in diesem Moment bereit sind in Lose zu investieren.
Ja und wenn die Investitionssumme gleich bleibt, was muss ich dann ändern damit der preis sich ändert? Richtig die menge!


Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Eine reine Verknappung, durch was auch immer, bringt aber kein zusätzliches Kapital in den Markt.
Aber irgendwo muss das viele Geld, daß jeder mit Losen verdienen will ja herkommen...

Die einzige Möglichkeit den "Wert" der Lose nachhaltig zu steigern wäre demnach Lose insgesamt interessanter zu machen. Aber am Ende der ganzen "Handelskette" steht nur die Verlosung. Und warum sollte man für hunderte oder gar tausende Euro in die Lose anderer Leute kaufen, wenn man damit "nur" max. 125€ + Sachpreis gewinnen kann?

Das muss nicht zwangsläufig Lukas' Aufgabe sein... Aber wenn jemand eine Idee hat, wie man den "reellen" Wert der Lose massiv steigern könnte, ohne das es Lukas viel Geld kostet, dann wird er das bestimmt mit Freuden umsetzen.

Gruß Aru
Doch die Verknappung würde auch mehr Geld in Markt bringen, denn die Leute wären sicherlich dann wieder den losen mehr zugeneigt, es gäbe mehr aktive User, mehr die Geld ausgeben!
Naja vielleicht ist es inzwischen zu spät!

Du kennst dich mit den losen nicht aus oder? Du weißt nicht was man alles mit den losen machen kann oder?
Zu den gewinnen kommen aktuell (auf klamm.de selber) die Loselinks + der Loseshop. Wohl gemerkt, das die Loselinks wohl einen guten Anteil am Wert beitragen, denn Werbung ist schon viel Wert! Leider momentan wohl zu teuer, weil kaum gebucht.

Extern gab es viele Sachen, durch die die Lose einen höheren Wert erhielten, aber leider ist vieles kaputt gegangen, Lose seiten wurden geschlossen... weil es nicht mehr tragbar war durch den Verfall des Kurses, der nur durch die Generierung zu stande kam...

Würde er das umsetzen? Nee, weil für gute Ideen ist die Menge und die Bekanntmachung wichtig, aber das will er auf keinen Fall. Ich hätte einige Ideen, auch womit er auf einen Schlag einiges an Losen Shreddern könnte, aber das kann nur auf vertrauen geschene, das gibt es aber nur mit der Gesamtlosemenge...
k491 gefällt das.
Bububoomt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 08:13:01   #51 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Ein paar Leute sind imho einfach der Meinung, daß es von Lukas totaaal unfair ist Geld zu verdienen, das sie sich eigentlich unter den Nagel reißen wollten.
Was sollen diese bescheuerten Einwürfe? Fast alle hier, selbst die meisten Nörgler gönnen Lukas jeden Euro, das habe ich auch schon mehrfach betont. Aber bitte ohne die Leute hinters Licht zu führen, wie Bubu so schön formuliert hat.

Keiner von uns will mit den Losen reich werden, ich selbst habe momentan nichtmal die Startseitenvergütung hier aktiviert und war im letzten Jahr 12 Monate Premium für viel Geld (im Verhältnis).

Nur ist es doch derzeit so; dass wir alle mit den Losen "arm" werden weil etwas das wir heute kaufen, schon morgen weniger wert ist und dies passiert ja nicht durch höhere Gewalt sondern vorsätzlich.



In einer Sache möchte ich Dir dennoch teilweise zustimmen: Die Gesamtmenge KANN irrelevant sein, wenn man davon ausgehen kann, das Zu- und Abnahme in einem vernünftigen Verhältnis zueinander stehen. Dies setzt voraus das das System "dicht" ist, also keine Lose unplanmäßig verschwinden oder hinzukommen.

Was also helfen würde, wäre das einstellen der willkürlichen Generierung oder die Transparenz um zu sehen was gerade los ist. Da keins davon abzusehen ist, wird das Genörgel wohl noch lange weitergehen.
 

Geändert von k491 (22.05.2014 um 08:22:39 Uhr)
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 09:35:59   #52 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von Arusiek Beitrag anzeigen
Sollte sich da nicht eher die Frage stellen, wie Minderjährige an einen "fünfstelligen Schuldenbetrag im €-Bereich" kommen? Hast du da evtl. eine andere Erklärung für als "Gier frisst Hirn"? Aber da sind wir wieder beim Thema Spekulation...
GENAU die Frage stelle ich. Wie kann ein Minderjähriger über diese Plattform, über dieses Konstrukt Verträge eingehen? Die Schulden waren zuerst in Losen da - und wurden erst dann in € umgewandelt.
Mich wundert es, dass so viele Hinz&Kunz-Seiten Jugendschutzbeauftragte benennen müssen, was hier absolute Fehlanzeige ist.

Aber wenn Du das Zitat "Gier frißt Hirn" hier einwirfst. Wie beschreibst Du denn dann bitte das Phänomen, über eine Million € an Startseitenklicker auszuschütten, die man gar nicht hat? Mir fiele da adhoc "Insolvenzverschleppung" ein ...

Zitat:
Wieso ist es im Gegenzug kein Problem, daß sich Kinder und Jugendliche auf externen Seiten an (illegalem) Glückspiel ohne Alterskontrolle und staatlicher Aufsicht beteiligen können? Liegt da nicht eine wesentliche größere Gefahr?
Die Kombination macht die böse Falle. Und auf vielen externen Seiten stand lange Zeit etwas in der Art von "Klammlose sind nur eine virtuelle Bonuseinheit von klamm.de und haben keinen Geldwert. Diese Seite wird nur als privates Hobby betrieben." Und von daher ist auf externen erstmal gar nicht so klar erkenntlich, welche Schuldverhältnisse man eingeht.

Zitat:
Und dir kommt das nicht selbst lächerlich vor..?
Nein, kommt es mir nicht. Ich mache mir wenigstens noch Gedanken, wie Lukas aus dem Dilemma kommen kann, an seiner Aussage die Losemenge nicht zu veröffentlichen festzuhalten und dennoch wieder zu Glaubwürdigkeit in dieser Community zurückzufinden. Ich hab ein Interesse daran, dass sich die Dinge für ihn zum Besseren wenden.

Das kann ich bei Dir allerdings so nicht erkennen. Deine Postings laufen irgendwie alle darauf hinaus: belassen wir es doch so, wie es ist. Da stellt sich mir die Frage: Qui bono? Profitierst Du von der aktuellen Situation und siehst Deine Felle/Erträge davon schwimmen? Eine andere Erklärung erschließt sich mir nicht.


Zitat:
Warum muss klamm.de denn überhaupt dafür sorgen, daß ihr mit irgendwas Profit macht?
Verdrehung der Tatsachen. Er soll bitte dafür sorgen, dass die Losebesitzer nicht über Gebühr Verluste einstreichen, die zur unterfinanzierten Gesamtstruktur an Startseitenklicker, dpa-News-Leser und Wetter-Verirrte in diesen Bereich gepumpt werden. Wenn er über meine Anwesenheit über Werbung dafür Einnahmen generiert, gerne. Aber nicht durch Abzocke von Süchtigen, Minderjährigen ...

Zitat:
Eine bezahlte Startseite ist nunmal keine Investmentbank...
Ein chronisch unterfinanzierte Startseite ...

Zitat:
In erster Linie ist Lukas wohl damit beschäftigt seine eigenen Kosten zu decken und nach Möglichkeit Gewinn zu erwirtschaften. Das muss er sich als Unternehmer auch nicht vorwerfen lassen.
Haben Bubu/baffi schon genügend geschrieben, es geht um das wie. Es wird Zeit, erwachsen zu werden.

Zitat:
Ob jemand davon träumt mit Losen ohne Arbeit, Einsatz und Talent reich zu werden oder Lose ganz prima findet um damit seine Gewinne an Finanzamt oder der Agentur für Arbeit vorbei zu schleußen und durch die Inflation jetzt kaum noch Gewinn macht kann ihm doch Latte sein.
Wenn er so denken würde, dann hätte er aber ein ganz abscheuliches Bild seiner Nutzer! Das ist billigstes Armen-Bashing auf ganz primitiven Niveau. Aber sollte es so sein, wäre der Schluß natürlich nicht weit, dass wenn er so denkt, selber von solchem Handeln nicht weit entfernt oder gar mittendrin dabei ist.

Zitat:
Und btw. behaupte ich immernoch, daß die "Gesamtlosemenge" für den "Losekurs" absolut irrelevant ist... Ein paar Leute sind imho einfach der Meinung, daß es von Lukas totaaal unfair ist Geld zu verdienen, das sie sich eigentlich unter den Nagel reißen wollten.
Geld verdient man sich durch Arbeit, nicht durch heimliches und intransparentes Verkaufen von Dingen, die man selber extern wie intern als wertlose Einsen und Nullen in einer Datenbank bezeichnet.

Warum bringst Du eigentlich ständig solche Vorlagen?


Zitat:
Trotzdem ist es seine Seite, seine Lose, sein Risiko und entsprechend auch sein Gewinn und für mich absolut kein Grund für Neid oder um irgendwelche abstrusen Forderungen zu stellen.
Stimmt, es sind seine Lose. Und solange er damit macht was er will, mache ich nicht mehr mit. Und ich kann auch wirklich jedem nur dazu raten, die Finger davon zu lassen. Es ist zwar traurig mit anzusehen, wie das einzige bundes D/A/CH-weite funktionierende und einstmals mit breiter Akzeptanz vorhandene quasi gebührenfreie Mikrowerttauschsystem immer weiter den Bach runter geht. Aber so ist es nun mal. Genie und Wahnsinn liegen halt ab und an dicht beieinander.

@Bubu: Das Wort das Dir fehlte, war Anerkennung. Und die habe ich für die hier geschaffenen Mehrwerte auch. Aber sie wären alle möglich ohne die ganzen Auswüchse wie Wucherzinsen, Schuldenfallen und Heimlichtuerei.

Zitat:
... ob man das selbe auch seinem Metzger vorschlagen oder von seinem Bäcker verlangen würde...
Endlich mal ein sinnvolles Beispiel. Ja, bei meinem Bäcker und Fleischer gucke ich auch auf die Zertifikate an der Wand, ob Tiere oder Rohstoffe aus Biobau oder anderen einwandfreien Zutaten bestehen und sortiere die Waren aus, die nicht verträglich sind. Auch beim Bäcker und Fleischer kann ich natürlich nur darauf vertrauen, dass seine Aussagen, dass die Zutaten nicht mit GenMANIPULATION GENERIERT wurden, stimmen.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 10:40:49   #53 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.977
Standard

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Achso, wer sich beschwert ist ein Schreihals oder wie? Ist Walrach, [...]
Der Mann heißt Wallraff. Vermutlich weißt Du das sogar, aber anscheinend regst Du Dich schon wieder so sehr auf, dass Du Tippfehler machst. Aber was hat der nochmal damit zu tun? Wer von Euch war inkognito bei Lukas und kann uns belegbare Fakten nennen?

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Nein das ist nicht unser Problem, denn es ist egal ob etwas anfassbar ist oder nicht! Es gibt genug Sachen, die keine Materiellen Dinger sind und dennoch einen Wert haben, in der Buchführung gibt es diverse Konten für immaterielle Vermögenswerte. Darunter gehört der Firmenwert was auch "nichts" ist nach deiner definition, den kannst du auch nicht anfassen, der steht noch nichtmal in einer Datenbank!
Richtig. Aber diese "immateriellen" Vermögenswerte gehören dann zu einer Firma, welche wiederum auch aus materiellen Sachen besteht. Oder aber es handelt sich um Rechte, zu denen es dann aber gesetzliche Vorschriften gibt, nach denen sie übertragbar sind.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Zudem stehen die Loseregel nicht in den AGB, selbst wenn Sie in den AGB stehen ist es fraglich ob diese Gültigkeit hätten, nur weil etwas in den AGB steht, deswegen stimmt es nicht. Wie oft wurden schon AGB vor Gericht angefochten...
Weißt Du, genau das würde ich verstehen. Du fühlst Dich betrogen, also lässt Du die Sache vor einem ordentlichen Gericht klären. Bis dahin aber haben die AGB (inkl. Loseregeln, welche drin stehen) auch (zumindest faktische) Gültigkeit.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Zudem hat Lukas wie er ja zugegeben hat die Lose !Verkauft!, damit hat er das Eigentum an den Losen übertragen, lediglich sind die Lose in seinem Besitz, was ein unterschied ist!
Ich behaupte das Gegenteil. Lukas hat jemanden gefunden, der ihm Geld für die Lose gab, ohne dass er damit Eigentum erwarb (s. Loseregeln). Er/Sie durfte lediglich mit Lukas´ Einverständnis damit handeln.

Und wenn Du Die Begriffe Eigentum und Besitz im rechtlichen Sinne argumentativ gegen mich verwenden möchtest, dann informiere Dich doch bitte umfassend darüber. Niemand außer Lukas hat Eigentumsrechte an den Losen. Sie sind Teil eines von ihm erdachten Computerprogramms, welches wiederum auf einem seiner Server gespeichert ist und dort abläuft. Nichts davon überträgt er mit der Gutschrift von Losen auf Dein klamm-Konto.

Und zudem hat er (auch während sie auf Deinem klamm-Konto oder auf irgendeinem EF liegen) auch Besitz (= tatsächliche Sachherrschaft) an den Losen. Wenn er den Server abschaltet, dann sind sie futsch...

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Für Lose gibt es viele Interessenten (Ja inzwischen deutlich weniger, Gründe kennst du ja hoffe ich!)
Jedenfalls behaupte ich, dass es nicht nur die Lügen und die Menge sind. Arusiek scheint das ähnlich zu sehen.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
[...] Aber er darf auch nicht Lügen um sich mit Hilfe der Lügen selber zu bereichern. Dies kann u.U. auch eine Straftat sein. Solange kein Kläger...
Warum war denn niemand, der sich nun so echauffiert, dann mal bei einem Staatsanwalt? Weil es sich nicht lohnt? Oder weil man doch lieber mit dem, aus Eurer Sicht maroden, System weitermachen möchte? Oder weil ihr im Grunde wisst, dass der Staatsanwalt vermutlich nicht zu einer Strafbarkeit käme?

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Es wurde bereits vor Jahren geschrieben, kannst ja das Losepreis-Forum durchforsten, das es ok ist wenn Lukas Lose generieren würde (würde, da damals es noch nicht eindeutig bekannt war, naja einigen schon), hauptsache er gibt es zu und macht es nicht heimlich und Lügt zudem noch.
Und zum 127. Mal: Jupp! Genau das ist richtig. Das war sein größter Fehler in der Angelegenheit. Der lässt sich aber nun vermutlich nie wieder aus der Welt schaffen.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Das ist deine Behauptung! Aber die ist schlicht weg falsch, denn die Menge ist der wichtigste Faktor neben der Nachfrage. Lose sind alle gleich, die Produktionskosten halten sich sehr in Grenzen... Daher sind Angebot und Nachfrage nun mal die Hauptfaktoren der Preisbildung bei Klammlosen.
Und das wiederum ist Deine unbewiesene Behauptung.

Viel wichtiger scheint mir das Vertrauen in Lukas zu sein.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Die nicht bewegten lose sind irrelevant, gut dem könnte ich noch zu stimmen, aber wie hoch dieser Anteil ist hängt von der Menge ab! Bzw. besser gesagt der dann bewegte Teil ist deutlich höher! Somit hast du gerade selber deine Aussage widerlegt!
Und woher willst Du das wissen? Du setzt immer noch Deine Behauptungen als Fakt in Deine Rechnungen ein und willst diese dann als Beleg für eben diese Behauptungen präsentieren. So etwas nennt man Zirkelschluss und der ist in der Logik nicht hinreichend.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Ja und wenn die Investitionssumme gleich bleibt, was muss ich dann ändern damit der preis sich ändert? Richtig die menge!
Solange es nur Zocker sind, die sich am Markt beteiligen stimmt das aber nicht unbedingt. Die meisten Zocker haben einen gewissen Betrag in einem gewissen Zeitraum übrig, um damit zu zocken. In welcher Maßeinheit sie das tun ist für sie irrelevant. Letztlich werden sie umrechnen und das ausgeben, was Ihenen möglich ist und ihre Einsätze an den gewünschten Thrill anpassen. Das gilt jedenfalls solange wie die verschiedenen Zockanbieter die Einsätze und die dazu passenden Gewinnmöglichkeiten anbieten. Das war bislang immer der Fall.


Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Doch die Verknappung würde auch mehr Geld in Markt bringen, denn die Leute wären sicherlich dann wieder den losen mehr zugeneigt, es gäbe mehr aktive User, mehr die Geld ausgeben!
Wenn es andere Verwendungsmöglichkeiten als das Zocken gäbe, vielleicht. Dafür würde aber auch ein stabiler Losepreis völlig ausreichen. Die Menge wäre dann tatsächlich völlig uninteressant für den einzelnen User.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
Zu den gewinnen kommen aktuell (auf klamm.de selber) die Loselinks + der Loseshop. Wohl gemerkt, das die Loselinks wohl einen guten Anteil am Wert beitragen, denn Werbung ist schon viel Wert! Leider momentan wohl zu teuer, weil kaum gebucht.
Der Loseshop läuft ja wohl alles andere als gut.
Und was die Werbung betrifft, die angebotenen Formen eignen sich doch eigentlich nur um User für Loseangebote zu werben, oder nicht? Womöglich werden sie auch deshalb nur begrenzt gebucht?

Möglicherweise ändert sich daran etwas durch die User-to-User Forced Links. Als (preisgünstige) Alternative zu den Powerlinks könnten diese auch wieder mehr Seitenbetreiber anlocken, denen die reine Anwesenheit auf ihrer Seite schon etwas wert ist.

Zitat:
Zitat von Bububoomt Beitrag anzeigen
[...] das gibt es aber nur mit der Gesamtlosemenge...
Wenn Euch das mal reichen würde. Ich glaube nicht recht daran.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 10:47:39   #54 (permalink)
Ad2Clix.de
Benutzerbild von Chory

ID: 335466
Lose-Remote

Reg: 24.02.2011
Beiträge: 192
Standard

ihr müsst entweder Langeweile oder sehr sehr viel Zeit haben, diese Lose-Diskussion so breit und hitzig zu führen...
 
Chory ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 10:58:11   #55 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.977
Standard

Beides!

Aber hitzig?
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 11:17:10   #56 (permalink)
Benutzer
Benutzerbild von julesxi

ID: 445225
Lose-Remote

Reg: 19.04.2014
Beiträge: 64
Standard

Wenn ich mir mal so den Losepreis dieses Jahres anschaue, ist er seitdem doch sehr stabil.
Wenn man also davon ausgeht, der Losepreis sinkt, wenn Lukas generiert, da die Gesamtmenge steigt dann hat er dieses Jahr nichts generiert und ihr beschimpft ihn hier alle zu unrecht als Lügner und ihr solltet ihm einfach mal glauben.
Da hier aber offensichtlich die meisten davon ausgehen er generiert hier fröhlich munter, dann hat offensichtlich die Losemenge(die ja seit Januar dann stetig steigen würde) wohl nicht den Einfluss auf den Losepreis, den die meisten ihm beimessen, ergo wäre es offensichtlich egal ob Lukas generiert und auch die Gesamtlosemengeanzeige wäre daher nicht von Bedeutung.

Ich würde also Arusiek beipflichten, dass die Gesamtlosemenge garnicht so relevant ist, wie die meisten denken, sondern erst bei Offenlegung aus psychologischen Gründen einen ausschlaggebenden Einfluss auf den Preis hätte.
 
julesxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 11:25:02   #57 (permalink)
grafikdilettant
Benutzerbild von baffi

ID: 268589
Lose-Remote

Reg: 25.12.2006
Beiträge: 16.977
Standard

Zitat:
Zitat von julesxi Beitrag anzeigen
[...]ihr beschimpft ihn hier alle zu unrecht als Lügner und ihr solltet ihm einfach mal glauben. [...]
Gelogen hat er nun einmal. Wenn auch in der Vergangenheit. Deshalb ist auch das Vertrauen futsch...

Ich hatte es, glaube ich, schon mal woanders geschrieben. Bis sich Vertrauen in die Stabilität wieder "von selbst" herstellt, müsste der Losepreis mindestens ein Jahr lang ohne größere Schwankungen überstehen.
baffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 11:40:10   #58 (permalink)
Administratorin
Benutzerbild von Mone

ID: 969
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 26.545
Standard

Zitat:
Zitat von julesxi Beitrag anzeigen
Wenn ich mir mal so den Losepreis dieses Jahres anschaue, ist er seitdem doch sehr stabil.
Ach wirklich .

Wenn ich mir auf losepreis.de nur die Kurve für den Losekauf im klamm-Forum ansehen, dann haben wir dieses Jahr Werte von 2,72 Euro/Mrd (21.04.14) über ca 4,30 Euro/Mrd (März) bis 6,62 Euro/Mrd (Anfang Januar). Und das nennst du stabil?

(Viele Handelsseiten auf losepreis.de muss man vernachlässigen, weil sie seit Jahren nicht gepflegt oder inaktiv sind. Es ist auch egal, zu welchem Preis Lose von Betreibern angeboten werden. Wirklich aussagekräftig sind nur das Forum und Handelsplattformen von Usern für User.)

Du brauchst auch konkret mit mir nicht diskutieren. Ich kenne die Zahlen. Ich weiß, was passiert. Nur weiß ich ja nicht, was du alles weißt .
Angehängte Grafiken
Dateityp: png lp.PNG (48,5 KB, 31x aufgerufen)
Bububoomt und Giftzwerg gefällt das.
.
Mone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 11:48:20   #59 (permalink)
Benutzer
Benutzerbild von julesxi

ID: 445225
Lose-Remote

Reg: 19.04.2014
Beiträge: 64
Standard

Ich habe logischerweise die gleichen Statistiken...
Und du findest also seit mitte januar gibts enorme schwankungen? Natürlich gibts mal situationsbedingte Fluktuationen, aber der Trend ist doch wie man in der Grafik sieht sehr stet.

@baffi, daric, bububoomt...immer das gleiche Argument: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...Wofür soll er sich dann bitte noch anstrengen?
 
julesxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2014, 12:04:36   #60 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Anstrengen? Lukas braucht sich nicht anstrengen, er braucht meinetwegen noch nichtmal was zu sagen, aber das der Losepreis sinkt ist nunmal fakt.

Quartal 3/13 war er bei ~9€/Mrd., 1/14 bei ~6€ und jetzt bei 2/14 sind wir bei ~4€. Aktuell sinkt der Preis nur verhältnismäßig langsam.

Wie gesagt, er braucht sich nicht anstrengen, nur aufhören hintenrum Lose ins System zu stecken. DAS wäre mal ein Anfang.
 
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein PC ist total verstaubt - Wie kann ich ihn wieder auf fordermann bringen? Don-chuan-kenan Hardware 12 07.08.2016 12:59:51
Festplatte wieder zum laufen bringen - 10 Mio Lose Gnarf Lose4Action 9 01.06.2008 13:35:12
Ich würd gern einen Webkatalog online bringen (lassen) nur wo? cocaboy Webhosting 1 02.03.2008 22:07:30
[HTML] - Browser dazu bringen Bilder immer wieder neu zu laden? zuendkerzn Programmierung 10 20.10.2007 14:51:03
PSP online bringen. woher SSIP? beenie_man Netzwerktechnik 1 27.11.2006 16:17:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:15:39 Uhr.