Zurück   klamm-Forum > klamm-Lose > Lose4Action

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2009, 12:33:57   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard 50 Mio. für Text umformulieren

diesen Text umformulieren dafür gebe ich 50 Mio. Lose


-------------
HDTV steht für gestochen scharfe Bilder, dichte Farben und satten Klang. Viele Deutsche sind mittlerweile durch flache TV-Geräte mit "HD ready" oder "Full HD"-Logo für das hochauflösende Digital-Fernsehen gerüstet. Doch bisher gibt es kaum Sender, die HDTV ausstrahlen. ARD und ZDF haben sich gerüstet und bieten zu Weihnachten einen Showcase an, mit dem die Zuschauer das High-Definition-Fernsehen testen können. Beide Sender wollen dann nach diesem Testbetrieb den regelmäßigen Betrieb in HDTV starten - pünktlich zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver im Februar 2010.

Den Showcase können alle technisch gerüsteten Kunden mit digitalem Satellitenempfang und digitalem Kabelempfang verfolgen. Auch Kunden der Deutschen Telekom können per IPTV die HDTV-Programme empfangen. Voraussetzung dafür ist die Nutzung einer VDSL-Leitung und die Buchung eines Entertain-Tarifs über T-Home über T-Home. Vom 19. Dezember 2009 bis 6. Januar 2010 werden die TV-Programme von "Das Erste HD", "ZDF HD" und "Einsfestival HD" in HD-Qualität übertragen. "Mit dem Showcase starten wir in das HD-Jahr 2010.", sagt Christian P. Illek, Bereichsvorstand Marketing T-Home und Geschäftsführer Marketing T-Mobile Deutschland. "Wir gehen im kommenden Jahr in die HD-Offensive und bauen unser Angebot an Sendern und Inhalten auf Abruf kontinuierlich aus."
Telekom startet mit ARD und ZDF in das HD-Jahr 2010

Schon seit längerem produziert das Zweite TV-Sendungen wie "Bella Block" oder "Terra X" in HDTV-Qualität, um sie weltweit besser verkaufen zu können. Gesendet wurde diese bisher jedoch in der Standard-Auflösung (PAL).
Um das hochauflösende TV-Programm empfangen zu können, braucht man neben den HD-fähigen Fernsehern ein HDTV-Empfangsteil. Diese sind entweder im Handel oder über einen Entertain-Vertrag z.B. von der Telekom zu beziehen. Kunden können Entertain ab 27,95 Euro (inkl. TV und Telefonanschluss) oder ab 44,95 Euro (inkl. TV, Telefonflat und Highspeed-DSL-Flat) buchen und haben damit Zugriff auf mehr als 120 TV-Sender sowie 10 000 Inhalte aus der Online-Videothek und dem TV-Archiv - davon 500 in HD-Qualität.

Der Sender ZDF will HDTV über Kabel, Astra-Satellit und Internet senden. Das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) ist für HDTV nicht geeignet. Ob die Kabelgesellschaften das digitale TV-Signal in Zukunft auch in hoch auflösender Qualität anbieten werden, ist bisher noch offen. Sie hinken gegenüber der Verbreitung per Satellit oder Internet hinterher.


----


Murdoch investiert 120 Millionen in neue HDTV-Sender bei Sky Deutschland

Rupert Murdochs News Corporation stockt ihren Anteil an Sky Deutschland auf. Über eine Kapitalerhöhung werden durch den Kauf neuer Aktien durch eine Tochtergesellschaft der News Corporation bis zu 120 Millionen EUR in die Sky Deutschland AG investiert wodurch sich der Anteil Murdochs auf bis zu 45,4 Prozent erhöht. Das Geld soll u.a. in den weiteren HDTV-Ausbau investiert werden. So plant Sky für 2010 den Start von vier weiteren neuen HDTV-Sendern. Außerdem sind neue Marketing- und Vertriebsinitiativen sowie Investitionen ins Programm geplant.

Das alles dürften aber mehr Erklärungen als richtige Begründungen für die erneute Kapitalerhöhung bei Sky sein. Denn der einzige große Pay TV-Anbieter Deutschlands steckt auch nach dem Neustart im Sommer immer noch in den roten Zahlen. Der Weg in die Gewinnzone wird immer mehr in die Zukunft verschoben: Sky Deutschland rechnet für 2009 mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Bereich von minus 255 bis minus 265 Millionen Euro. Und auch für 2010 rechnet Sky weiterhin mit Verlusten. Erst 2010 geht das Unternehmen davon aus, in die Gewinnzone zu kommen – vorausgesetzt, dass die erwartete Abonnentenzahl von 2,8 bis 3 Millionen erreicht wird.

Dafür muss es Sky aber vor allem gelingen, nicht nur durch Aktionen wie z.B. das neue HD-Paket inklusive Receiver für knapp 200 EUR neue Kunden zu gewinnen sondern diese auch zu halten. Denn zuletzt lag die Kündigungsquote im dritten Quartal noch bei 23,3 Prozent. Ob Sky mit seinem neuen Konzept (inklusive höheren Einstiegspreisen) dauerhaft Erfolg haben wird, dürfte sich erst zeigen, sobald die letzten Verträge auslaufen, die noch zu alten Premiere-Konditionen abgeschlossen wurden.

Zumindest an der Börse konnte die Ankündigung der Kapitalerhöhung kurzzeitig Vertrauen in das Festhalten Murdochs an Sky Deutschland bringen. Die Aktien stiegen heute um knapp 10 Prozent auf 2,08 EUR. Allerdings hat die Aktie in den letzten drei Jahren zuvor bereits knapp 85 Prozent an Wert verloren.

---


Für 2010 in Deutschland über 20 HDTV-Sender via Astra erwartet
Bis Mitte 2010 werden in Deutschland voraussichtlich rund 20 Sender - Free-TV, öffentlich-rechtliche Sender und Pay-TV-Kanäle - ihre Bilder in HDTV über den Satellitenanbieter Astra Deutschland ausstrahlen.

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass HDTV nächstes Jahr den Durchbruch schafft. Bis Ende 2010 rechnen wir mit deutlich mehr als 20 HDTV-Sendern, die in Deutschland über Astra ihre Programme ausstrahlen", so Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland.

Die Umstellung auf digitalen Sat-Empfang werde die Digitalisierung der Fernsehlandschaft und damit HDTV weiter beflügeln. "Wir gehen davon aus, dass das HDTV-Angebot in den nächsten Jahren schnell wachsen wird und der Zuschauer sich über blühende HDTV-Landschaften via Satellit freuen kann", so Elsäßer weiter

Parallel zur steigenden Zahl der verfügbaren HDTV-Sender boomt Astra zufolge auch der Absatz HDTV-tauglicher Empfangsgeräte. Ende 2009 sollen rund 19 Millionen HD-Ready-Flachbildschirme in deutschen Haushalten stehen.

Auch HDTV-Receiver rangierten mittlerweile auf den Einkaufslisten der Kunden weit oben. Die stärksten Wachstumsraten habe dabei der Empfangsweg Satellit verbuchen können. War im September 2008 nur jeder zehnte verkaufte digitale Sat-Receiver HDTV-tauglich, lag das Verhältnis zwölf Monate später schon fast bei eins zu drei, so Astra.

Laut der Gesellschaft für Unterhaltungselektronik GFU wurden seit dem Marktstart von HDTV vor knapp vier Jahren rund 900 000 HDTV-Receiver verkauft (Stand 09/2009), davon allein 400 000 von Januar bis Ende September 2009. Klarer Gewinner war hier der Empfangsweg Satellit, der den Löwenanteil von 344 000 Geräten für sich verbuchte.

Mit dem Start von fünf zusätzlichen HDTV-Kanälen des spanischen Pay-TV-Unternehmens Digital Plus ist der 100. HDTV-Sender über Astra auf Sendung gegangen. Damit hat sich die Anzahl der international über Astra ausgestrahlten HD-Sender binnen Jahresfrist eigenen Angaben zufolge insgesamt fast verdoppelt. Auch im deutschsprachigen Markt stehe HDTV kurz vor dem endgültigen Durchbruch. Die Anzahl der via Astra empfangbaren HDTV-Kanäle in Deutschland habe sich seit Anfang des Jahres von vier auf zwölf verdreifacht.

Seit dem 1. November strahlen RTL und Vox über HD Plus ihre Inhalte in HDTV-Qualität aus. Ende Januar 2010 kommen Astra zufolge Pro Sieben, Sat 1 und Kabel Eins im Regelbetrieb dazu. ARD und ZDF starten ihre HDTV-Programme mit den Olympischen Winterspielen im Februar 2010.


--

Erste Aktionärsklage gegen Sky abgewiesen
Mit künstlich aufgeblähten Kundenzahlen ist der Sky-Vorgänger Premiere in die Schlagzeilen geraten und hat auch Aktionäre auf die Barrikaden getrieben - eine erste Klage ist jetzt aber gescheitert.

Wie der Pay-TV-Anbieter Sky am Montag erklärte, wurde mit Urteil des Landgerichts München vom 11. Dezember 2009 der erste gerichtlich geltend gemachte Schadenersatzanspruch eines Aktionärs im Zusammengang mit angeblichen fehlerhaften Angaben zu den Abonnentenzahlen vollumfänglich abgewiesen.

Sky-Vorgänger Premiere hatte im Oktober 2008 gemeldet, lediglich 2,411 Millionen Abonnenten zu haben, bis dahin seien die Anleger aber aufgrund der Darstellung in den Börsenprospekten von mehr als 3 Millionen Abonnenten ausgegangen.
 

Geändert von duden (30.12.2009 um 17:08:44 Uhr)
duden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 15:26:34   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von hbss

ID: 19406
Lose-Remote

Reg: 29.07.2007
Beiträge: 9.489
Standard

ist noch interesse?
hbss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 15:48:31   #3 (permalink)
Neuer Benutzer

ID: 217191
Lose-Remote

Reg: 11.01.2007
Beiträge: 92
Standard

ich mach mich mal an die arbeit. also interesse besteht
 
Nighthawk78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 17:50:51   #4 (permalink)
FC Bayern.

ID: 339111
Lose-Remote

Reg: 14.02.2009
Beiträge: 4.274
Standard

Meine Übersetzung:

Money sent by e-mail: Moneybookers

Moneybookers works like Paypal: Money will be sent by e-mail and transferred in real time. It is a prepaid system, the user must use before the first deposit - bank transfer, credit card or bank account. As for Paypal users can also among money transfer. The difference: It is also possible to send other money, if they do not have Moneybookers customers. You need the e-mail address of the recipient, then a notification by mail and shall open an account in order to use the money to be able to. Moneybookers is from England and has indicated that it has around 20 000 dealers in 50 countries.

It is paid:

As for Paypal with sending a mail via the Moneybookers website. Customers need to make before.

Costs: Unlike all other payment is the receipt of money free of charge with Moneybookers. Someone pays money or sent it, is in part a fee. For cash payments to the Moneybookers account, the customer pays nothing in Germany, where such bank transfer or instant transfer done. With giropay be 1.50 percent of the amount due. Withdraw cash costs 1.80 Euro. For international transfers proposes an exchangeable Moneybookers fee of 1.75 percent.
 
geissi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 18:38:25   #5 (permalink)
Neuer Benutzer

ID: 217191
Lose-Remote

Reg: 11.01.2007
Beiträge: 92
Standard Übersetzung

Money by E-Mail: Moneybookers


Moneybookers works like Paypal: Money will be sent by E-Mail transferred in real time. It’s a Prepaid-System, the user has to pay in money before - by bank transfer, credit card or Giropay. As with Paypal users can transfer money among themselves. The difference: It’s as well possible to send others money, if they are not Moneybookers-Customers. For this you need the E-mail address of the recipient, who gets a notice by mail and has to open an account, to use the money. Moneybookers stems from England and has applied, according to its statement, about 20.000 traders in 50 countries.

How to pay:

Like Paypal with sending a mail via Moneybookers-Website. Customers have to register before.

Costs: Different from other paying-systems is the receiving from Moneybookers for free. Does someone pay money in or sends it, partial a charge is payable. For inpayment on the Moneybookers-Account the German customers, doesn’t pay anything if it’s bank transferred or by direct bank transfer. With Giropay 1,5% of the sum are payable. To draw money costs 1,80€. By international bank transfers Moneybookers adds an conversion charge of 1,75%.
 

Geändert von Nighthawk78 (23.04.2009 um 18:39:42 Uhr)
Nighthawk78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 16:45:12   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard

diesen Text umschreiben dafür gebe ich 20 Mio. Lose

-------------
Still und leise vollzieht sich dieser Tage eine kleine Revolution. HDTV-Geräte besitzt mittlerweile jeder zweite Haushalt. Tatsächlich empfangen können die meisten aber nur die alte Standardauflösung. Doch nun wird alles anders, HDTV kommt. Den Anfang machen die Privatsender RTL HD und VOX HD, die bereits seit November via Satellit echtes High Definition-Fernsehen (DVB-S2 in MPEG-4/H.264) ausstrahlen. Zum Jahresanfang kommen mit Sat.1HD, Pro7HD und Kabel Eins HD weitere Sender hinzu. Spätestens zur Fussball-WM in Südafrika wollen auch die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF das neue HD+ ausstrahlen. Die Bildzeitung erklärt in einer Sonderbeilage, was für den Empfang von HD-Bildern benötigt wird.

Im Grunde ist es recht einfach: Neben einem HDTV-Gerät (mit HDMI-Anschluss) muss vor allem auch der Sat-Receiver „ready for HDTV“ sein. Die Hersteller haben sich daher auf das Siegel HD+ geeinigt, um einheitliche Standards zu gewährleisten. HD+ Recheiver, wie der Humax HD-Fox ohne, oder Humax iCord HD+ mit eingebauter Festplatte, verfügen über den sogenannten CI-Slot (Common Interface), der entsprechende „Smartcards“, wie sie auch der Bezahlsender SKY verwendet, aufnehmen kann. Wie die Bildzeitung weiter mitteilt, bieten die Privatsender die nötigen Smartcards für 12 Monate kostenlos an. Danach werden demnach 50 Euro fällig, um die Karte z.B. im Mediamarkt wieder aufzuladen. Die ca. 300 Programme in Standardauflösung können nach wie vor kostenlos empfangen werden.

Neben dem HD-fähigen Fernseher und einem HD+ Receiver muss als drittes Element auch eine passende Sat-Anlage bestehend aus Parabolspiegel und der entsprechenden Empfangseinheit LNB vorhanden sein
 

Geändert von duden (09.12.2009 um 20:34:13 Uhr)
duden ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2009, 17:37:25   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard

habs mal erhöht auf 20 mio.
 

Geändert von duden (09.12.2009 um 19:41:14 Uhr)
duden ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2009, 01:50:34   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 373855
Lose-Remote

Reg: 11.12.2009
Beiträge: 101
Standard

Quiet and quietly a small revolution takes place of these days. Every second household owns HDTV devices meanwhile. Really can receive most, however, only the old standard resolution. However, now everything changes, HDTV comes. The private transmitters RTL HD and VOX HD which emit real High definition television (DVB-S2 in MPEG-4 / H.264 already since November via satellite) start. To the beginning of the year other transmitters come with Sat.1HD, Pro7HD and cable One HD. At the latest to the football world championship in South Africa the public law transmitters also want to emit ARD and ZDF the new HD +. The picture newspaper explains in a special addition what is required for the receipt by HD pictures.

Basically it is rather easy: Beside a HDTV device (with HDMI connection) must above all also be of the Sat-Receiver "ready for HDTV". Hence, the manufacturers have agreed on the seal HD + to guarantee uniform standards. HD + Recheiver, like the Humax HD fox terrier without, or Humax iCord HD + with built-in hard disk, order of the so-called C sharp plumb line (Common interface), the suitable "Smartcards" how she also uses of the Bezahlsender SKY, can take up. As the picture newspaper further informs, the private transmitters offer the necessary Smartcards for 12 months free of charge. Therefore, then 50 euros become due to charge the map, e.g., in the media market again. Approx. 300 programmes in standard resolution can be still received free of charge.

Beside the television Capable of HD and a HD + Receiver a suitable Satan's situation must exist as the third element also consisting of Parabolspiegel and the suitable receipt unity LNB.
 
HausGecko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2009, 11:10:21   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard

ich wollte eigentlich keine Übersetzung, sondern eine Umschreibung d.h. Text bleibt in deutsch und der Inhalt soll der gleiche sein

ich geb dir aber trotzdem ein paar Lose





Zitat:
Zitat von HausGecko Beitrag anzeigen
Quiet and quietly a small revolution takes place of these days. Every second household owns HDTV devices meanwhile. Really can receive most, however, only the old standard resolution. However, now everything changes, HDTV comes. The private transmitters RTL HD and VOX HD which emit real High definition television (DVB-S2 in MPEG-4 / H.264 already since November via satellite) start. To the beginning of the year other transmitters come with Sat.1HD, Pro7HD and cable One HD. At the latest to the football world championship in South Africa the public law transmitters also want to emit ARD and ZDF the new HD +. The picture newspaper explains in a special addition what is required for the receipt by HD pictures.

Basically it is rather easy: Beside a HDTV device (with HDMI connection) must above all also be of the Sat-Receiver "ready for HDTV". Hence, the manufacturers have agreed on the seal HD + to guarantee uniform standards. HD + Recheiver, like the Humax HD fox terrier without, or Humax iCord HD + with built-in hard disk, order of the so-called C sharp plumb line (Common interface), the suitable "Smartcards" how she also uses of the Bezahlsender SKY, can take up. As the picture newspaper further informs, the private transmitters offer the necessary Smartcards for 12 months free of charge. Therefore, then 50 euros become due to charge the map, e.g., in the media market again. Approx. 300 programmes in standard resolution can be still received free of charge.

Beside the television Capable of HD and a HD + Receiver a suitable Satan's situation must exist as the third element also consisting of Parabolspiegel and the suitable receipt unity LNB.
 
duden ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2009, 11:15:21   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 373855
Lose-Remote

Reg: 11.12.2009
Beiträge: 101
Standard

Oh sorry, aber ich kann es ja trotzdem noch einmal versuchen.

/edit Dankeschön!
 

Geändert von HausGecko (12.12.2009 um 11:17:59 Uhr)
HausGecko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2009, 16:39:10   #11 (permalink)
Neuer Benutzer

ID: 378818
Lose-Remote

Reg: 11.12.2009
Beiträge: 29
Standard

ich hoffe das /dankeschön war nur ein danke für den hinweis

hier:
Es ist soweit, ein neuer Standard hält Einzug in Deutschlands Wohnzimmern!
Die meisten deutschen Haushalte besitzen bereits ein HDTV-Gerät, jedoch empfangen die meisten noch die Standardauflösung, da sie keine teuren Anbieter wie "Sky" (ehemaliges Premiere) wollen, die ihnen das neue High Definition Fernsehen bieten. Aber jetzt ändert sich so einiges: Rtl HD und Vox HD bringen schon seit November hochauflösendes Fernsehen (DVB-S2 in MPEG-4/H.264) per Satellit auf deutsche Bildschirme. Weitere Sender wie Sat.1HD, Pro7HD und Kabel Eins HD strahlen dann ab Beginn des neuen Jahres auch den neuen Standard aus. Sogar die öffentlich rechtlichen Sender wollen diese neue, ungewohnte Schärfe. Spätestens zur Fußball-WM in Südafrika wollen Ard und Zdf ihr Programm in HD+ zeigen. Die Bildzeitung erklärt, was der deutsche Fernsehzuschauer für den Empfang des neuen Standards benötigt.

Es ist recht simpel: Man benötigt ein HDTV-Gerät, das über einen HDMI Anschluss verfügt und einen Sat-Receiver, der "ready for HDTV" ist. Manche der neueren TV-Geräte haben diesen Sat-Receiver bereits verbaut.
Um den Kunden einheitliche Standards zu bieten, haben sich die Hersteller auf das "HD+" Siegel auf ihren Geräten geeinigt. HD+ Empfänger verfügen über den sogenannten CI-Slot (Common Interface), mit dem man die Karten der Bezahlsender (wie z.B. Sky) benutzen kann. Beispiele für diese Receiver sind der Humax HD-FOX ohne, aber auch der Humax iCord HD+ mit eingebauter Festplatte. Die Bildzeitung sagt außerdem, daß die Privatsender diese sogennanten Smartcards für ein halbes Jahr kostenlos anbieten. Danach kann man diese für 50€ in Elektronikgeschäften, wie Mediamarkt neu aufladen. Wenn man das benötigte Geld zum geforderten Zeitpunkt nicht aufbringen kann, oder möchte, kann man trotzdem noch die 300 Programme in Standardauflösung genießen, die nach wie vor kostenlos sind.
Die dritte Grundlage für einen hochauflösenden Tv-Genuß in Hd-Auflösung ist neben dem HD-fähigen Fernseher und einem passenden Receiver eine passende Sat-Anlage, die aus Parabolspiegel und der entsprechenden LNB Empfangseinheit besteht.


ich hoffe der text ist soweit in ordnung
 
alexanderk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 12:02:55   #12 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard

Danke und Lose bei dir
 
duden ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 19:39:27   #13 (permalink)
Neuer Benutzer

ID: 378818
Lose-Remote

Reg: 11.12.2009
Beiträge: 29
Standard

kein problem, jederzeit gerne
 
alexanderk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 17:52:32   #14 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 241593
Lose-Remote

Reg: 05.06.2006
Beiträge: 357
Standard

neuer Text




diesen Text umschreiben dafür gebe ich 20 Mio. Lose

eine Umschreibung d.h. Text bleibt in deutsch und der Inhalt soll der gleiche sein


-------------
Bis zum 6. Januar 2010 senden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Das Erste, ZDF und EinsFestival ihr Programm auch in HD aus. Der Showcase ist der letzte Test, bevor der Regelbetrieb zum Start der Olympischen Winterspiele im Februar beginnt.

Bereits seit dem 17. Dezember strahlt das ZDF seine Sendungen auch in HDTV aus. Das Erste nutzt die Weihnachtszeit ebenfalls für einen HDTV-Test und ist seit heute auch im hochauflösenden Format zu empfangen. Einen Tag vor Heiligabend beginnt EinsFestival mit der Ausstrahlung in HD. Der letzte Showcase vor Beginn des HDTV-Regelbetriebs zu den Olympischen Winterspielen Mitte Februar endet am 6. Januar 2010.

EinsFestival will in dieser Zeit insgesamt 200 Stunden Sendematerial in nativer HDTV-Auflösung ausstrahlen. Das Erste begnügt sich hingegen mit nur 50 Stunden HD-Programm. Das ZDF machte diesbezüglich keine genauen Angaben, sondern verweist lediglich auf einzelne Sendungen. Zu den HD-Highlights im ZDF gehören die Übertragung des Kinoerfolgs "American Gangster" mit Denzel Washington und Russel Crowe“ am 28.12.09 und am 30.12.09 die US-amerikanisch-britische Filmkomödie “Notting Hill" mit Julia Roberts und Hugh Grant.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender strahlen das HDTV-Signal in 720p/50 aus. Das Vollbild-Format soll gegenüber Full-HD mit 1080i/25 (Halbbilder) eine bessere Bildqualität bieten. Die European Broadcasting Union (EBU) hat das Vollbild-Format den Sendeanstalten empfohlen. Daran halten sich nicht nur ARD und ZDF, sondern auch ORF, SRG und ARTE HDTV.

Für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens ist ein entsprechender HDTV-Receiver Voraussetzung. Neben der Ausstrahlung über Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) ist der Showcase auch in den Kabelnetzen von Unitymedia, Kabel BW und Netcologne zu sehen. Kabel Deutschland speist den HDTV-Showcase hingegen nicht in ihr Netz ein.




Sky Deutschland tritt zum 01. Januar 2010 der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) bei.

Die Aufnahme des Anbieters von Bezahlfernsehen und Video-on-Demand wurde auf der diesjährigen, ordentlichen Mitgliederversammlung der Gesellschaft beschlossen. Dr. Holger Enßlin, Vorstand "Legal & Regulatory Affairs" von Sky Deutschland, begründet den Schritt so: "Sky Deutschland setzt sich aktiv für den Schutz hochwertiger Inhalte ein und unterstützt die Aktivitäten der GVU gegen Urheberrechtsverletzungen. Deshalb hat sich Sky auch für eine Mitgliedschaft bei der GVU entschieden." Die Mitgliederversammlung wählte Enßlin zum Vorsitzenden des Technik-Ausschusses in den GVU-Vorstand.

Die Organisation, stellte GVU-Geschäftsführer Dr. Matthias Leonardy erneut klar, werde weiterhin die Ermittlungsbehörden bei der Durchführung von Strafverfahren gegen kriminelle Intensiv-Raubkopierer unterstützen. Dies gelte insbesondere für das Vorgehen gegen digitale Hehler, die Dritten Urheberrechtsverletzungen im Internet aktiv ermöglichen. Der Wissenstransfer von der GVU zu den Staatsanwaltschaften unterstütze dabei den staatlichen Verfolgungsauftrag beim Urheberrechtsschutz erheblich. Zusätzlich werde die GVU ihre Rolle als erste Anlaufadresse für Mitglieder aus dem Games- und Filmbereich zur Orientierung über geeignete Schutz- und Sanktionsmöglichkeiten weiter ausbauen - auch und gerade wegen der andauernden Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreativwirtschaft. Dazu gehöre auch, so Leonardy weiter, die Bereitstellung von Expertise im Bereich des zivilrechtlichen Vorgehens und technischer Schutzmöglichkeiten, ohne diese selbst zu betreiben. Insbesondere werde die GVU auch weiterhin selbst keine Abmahnungen an Nutzer verschicken.

Hinsichtlich verstärkter Sicherheitsmaßnahmen bei Kinovorführungen, die einem erhöhten Abfilmrisiko unterliegen, benannte Leonardy die Suche nach wenig einschneidenden, neuen Ansätzen als anstehende Aufgabe. Alternativen zu bisherigen Maßnahmen sieht der GVU-Geschäftsführer in technischen Lösungen, die Abfilmversuche automatisiert erkennen können. Diese würden weder den Filmgenuss der Kinobesucher in irgendeiner Weise beeinträchtigen, noch ergäben sich datenschutzrechtliche Fragestellungen durch ihren Einsatz.

Der GVU-Geschäftsführer formulierte erneut seine Erwartungen an Internet-Zugangsanbieter, an der Lösung der Internetpiraterie mitzuwirken. Zudem wies er auf die notwendige engere Verzahnung der Rechteinhaber mit Brüssel hin. Die Vertretung ihrer berechtigten Schutzinteressen müsse als gemeinsame Aufgabe mit den europäischen Nachbarn begriffen und angegangen werden.
 
duden ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2009, 19:49:22   #15 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 456674
Lose-Remote

Reg: 02.08.2007
Beiträge: 933
Standard

Zitat:
Zitat von duden Beitrag anzeigen
neuer Text




diesen Text umschreiben dafür gebe ich 20 Mio. Lose

eine Umschreibung d.h. Text bleibt in deutsch und der Inhalt soll der gleiche sein


-------------
Bis zum 6. Januar 2010 senden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Das Erste, ZDF und EinsFestival ihr Programm auch in HD aus. Der Showcase ist der letzte Test, bevor der Regelbetrieb zum Start der Olympischen Winterspiele im Februar beginnt.

Bereits seit dem 17. Dezember strahlt das ZDF seine Sendungen auch in HDTV aus. Das Erste nutzt die Weihnachtszeit ebenfalls für einen HDTV-Test und ist seit heute auch im hochauflösenden Format zu empfangen. Einen Tag vor Heiligabend beginnt EinsFestival mit der Ausstrahlung in HD. Der letzte Showcase vor Beginn des HDTV-Regelbetriebs zu den Olympischen Winterspielen Mitte Februar endet am 6. Januar 2010.

EinsFestival will in dieser Zeit insgesamt 200 Stunden Sendematerial in nativer HDTV-Auflösung ausstrahlen. Das Erste begnügt sich hingegen mit nur 50 Stunden HD-Programm. Das ZDF machte diesbezüglich keine genauen Angaben, sondern verweist lediglich auf einzelne Sendungen. Zu den HD-Highlights im ZDF gehören die Übertragung des Kinoerfolgs "American Gangster" mit Denzel Washington und Russel Crowe“ am 28.12.09 und am 30.12.09 die US-amerikanisch-britische Filmkomödie “Notting Hill" mit Julia Roberts und Hugh Grant.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender strahlen das HDTV-Signal in 720p/50 aus. Das Vollbild-Format soll gegenüber Full-HD mit 1080i/25 (Halbbilder) eine bessere Bildqualität bieten. Die European Broadcasting Union (EBU) hat das Vollbild-Format den Sendeanstalten empfohlen. Daran halten sich nicht nur ARD und ZDF, sondern auch ORF, SRG und ARTE HDTV.

Für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens ist ein entsprechender HDTV-Receiver Voraussetzung. Neben der Ausstrahlung über Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) ist der Showcase auch in den Kabelnetzen von Unitymedia, Kabel BW und Netcologne zu sehen. Kabel Deutschland speist den HDTV-Showcase hingegen nicht in ihr Netz ein.




Sky Deutschland tritt zum 01. Januar 2010 der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) bei.

Die Aufnahme des Anbieters von Bezahlfernsehen und Video-on-Demand wurde auf der diesjährigen, ordentlichen Mitgliederversammlung der Gesellschaft beschlossen. Dr. Holger Enßlin, Vorstand "Legal & Regulatory Affairs" von Sky Deutschland, begründet den Schritt so: "Sky Deutschland setzt sich aktiv für den Schutz hochwertiger Inhalte ein und unterstützt die Aktivitäten der GVU gegen Urheberrechtsverletzungen. Deshalb hat sich Sky auch für eine Mitgliedschaft bei der GVU entschieden." Die Mitgliederversammlung wählte Enßlin zum Vorsitzenden des Technik-Ausschusses in den GVU-Vorstand.

Die Organisation, stellte GVU-Geschäftsführer Dr. Matthias Leonardy erneut klar, werde weiterhin die Ermittlungsbehörden bei der Durchführung von Strafverfahren gegen kriminelle Intensiv-Raubkopierer unterstützen. Dies gelte insbesondere für das Vorgehen gegen digitale Hehler, die Dritten Urheberrechtsverletzungen im Internet aktiv ermöglichen. Der Wissenstransfer von der GVU zu den Staatsanwaltschaften unterstütze dabei den staatlichen Verfolgungsauftrag beim Urheberrechtsschutz erheblich. Zusätzlich werde die GVU ihre Rolle als erste Anlaufadresse für Mitglieder aus dem Games- und Filmbereich zur Orientierung über geeignete Schutz- und Sanktionsmöglichkeiten weiter ausbauen - auch und gerade wegen der andauernden Auswirkungen der Finanzkrise auf die Kreativwirtschaft. Dazu gehöre auch, so Leonardy weiter, die Bereitstellung von Expertise im Bereich des zivilrechtlichen Vorgehens und technischer Schutzmöglichkeiten, ohne diese selbst zu betreiben. Insbesondere werde die GVU auch weiterhin selbst keine Abmahnungen an Nutzer verschicken.

Hinsichtlich verstärkter Sicherheitsmaßnahmen bei Kinovorführungen, die einem erhöhten Abfilmrisiko unterliegen, benannte Leonardy die Suche nach wenig einschneidenden, neuen Ansätzen als anstehende Aufgabe. Alternativen zu bisherigen Maßnahmen sieht der GVU-Geschäftsführer in technischen Lösungen, die Abfilmversuche automatisiert erkennen können. Diese würden weder den Filmgenuss der Kinobesucher in irgendeiner Weise beeinträchtigen, noch ergäben sich datenschutzrechtliche Fragestellungen durch ihren Einsatz.

Der GVU-Geschäftsführer formulierte erneut seine Erwartungen an Internet-Zugangsanbieter, an der Lösung der Internetpiraterie mitzuwirken. Zudem wies er auf die notwendige engere Verzahnung der Rechteinhaber mit Brüssel hin. Die Vertretung ihrer berechtigten Schutzinteressen müsse als gemeinsame Aufgabe mit den europäischen Nachbarn begriffen und angegangen werden.
übernehme das gleich für dich hast du vl. ICQ: kannst mir ja per Pn deine Nummer schicken
<<<<<< wwww.kinofilmtrailer.de>>>>>> Die besten Filmtrailer und Kinofilmtrailer 2010
chris016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Russischen Text übersetzen [30 Mio] Haudi1985 Lose4Action 5 15.10.2008 09:43:33
Text übersetzen Hans19 Lose4Misc 1 09.12.2007 21:16:20
Text übersetzen! Darkness2007 Lose4Action 3 15.11.2006 20:54:02
200.000 für Text umschreiben Pseiko Lose4Action 11 09.11.2006 21:27:46
Text übersetzen (Deutsch -> Französisch) 3 Mio *erhöht* oggy Lose4Misc 11 23.05.2006 21:02:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:48:08 Uhr.