Zurück   klamm-Forum > Real World > Politik, Steuern & Finanzen

Like Tree281Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 16:35:51   #2446 (permalink)
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose-Remote

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.636
Standard

Und zack, den nächsten politischen Gegner provoziert.
https://twitter.com/Hoeckewatch/stat...111873/photo/1

Das geht ja wie das Brötchenbacken bei denen.
Ihr wollte die Straße zurück?!
Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein,
wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 16:40:16   #2447 (permalink)
MASSIVE AGGRESSIVE
Benutzerbild von Photon

ID: 131538
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 5.000
Standard

Zitat:
Zitat von geldverdienen84 Beitrag anzeigen
Also ich muss mittlerweile sagen, dass Reddogg & Co mich voll überzeugen:
Hat zwar nix der AfD zu tun, aber ich bewundere die Arschruhe der Berliner Polizei. Was der da sich die Mühe macht, mit dem Besetzer zu diskutieren, verdient wirklich meinen Respekt. Aber vielleicht ist es auch interessanter als da nur stur rum zu stehen, eine Tür zu bewachen und gedanklich Schäfchen zu zählen.

Wobei das Thema R94 auch bei mir auf Arbeit das Kollegium "gespalten" hat. Von Solidarität mit den Besetzern Bewohnern über Verständnis bis hin zu Ablehnung war auch alles dabei. Da sollte man staunen, was hinter dem Pony von Kollegen manchmal los ist, die man sonst für ganz normal denkende Menschen hielt...

Aber ist ein ganz anderes Thema. Die AfD hat das Haus weder besetzt, noch räumen lassen. Und mir ist auch nicht bekannt, dass die AfD eine offizielle Meinung zur R94 hat(te).

Zitat:
Zitat von Reddogg Beitrag anzeigen
[...] Was die Reise dann kostet könnt ihr euch ja selbst ausrechnen. Wobei kann der rechte Rand soweit zählen/rechnen? [...]
Der Qualitätsgewinn des Forums während Deiner Abwesenheit lässt sich aber in jedem Fall nicht beziffern oder überhaupt in Geld aufwiegen. Insofern kann ich nur sagen: Gute Reise und keine Eile!
Alte Edda, Havamal (Des Hohen Lied)
21 Der Armselige, Übelgesinnte hohnlacht über alles
Und weiß doch selbst nicht was er wißen sollte, daß er nicht fehlerfrei ist.
38 Nie fand ich so milden und kostfreien Mann, der nicht gern Gab' empfing.
Mit seinem Gute so freigebig Keinen, dem Lohn wär' leid gewesen.
134 Laster und Tugenden liegen den Menschen In der Brust beieinander.
Kein Mensch ist so gut, daß nichts ihm mangle, Noch so böse, daß er zu nichts nützt.
Photon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 20:32:42   #2448 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Reddogg

ID: 49782
Lose-Remote

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 5.161
Standard

Zitat:
Zitat von Photon Beitrag anzeigen
Der Qualitätsgewinn des Forums während Deiner Abwesenheit lässt sich aber in jedem Fall nicht beziffern oder überhaupt in Geld aufwiegen. Insofern kann ich nur sagen: Gute Reise und keine Eile!
Ich bin vielleicht ausserhalb von D, aber nicht aus der Welt Du glaubst gar nicht wieviele Länder in diesem Bereich ähnlich oder sogar noch besser ausgestattet sind als die "armen Deutschen"...die 5-10 Minuten um Deine (immer wieder) falschen Zahlen/Statistiken zu entlarven und zu widerlegen, die werde trotzdem (wie heute im Energiewende-Thread) immer noch erübrigen können. So lange es so einfach und schnell geht Dich oder Deine Kameraden zu widerlegen, werde ich dafür immer mal wieder da sein. Also keine Angst...
In other countries this process might be described as ethnic cleansing, but political correctness forbids such language where Israel is concerned. If the international community cannot take some action, it must be surprised if the people of the planet disbelieve that they are seriously committed to the promotion of human rights.
John Dugard, Special United Nations Rapporteur on human rights in the occupied Palestinian territories
Reddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 00:19:15   #2449 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von maxator

ID: 298012
Lose-Remote

Reg: 19.09.2007
Beiträge: 1.633
Standard

PKS 2016 für Hamburg:
  • Insgesamt gab es 74.888 Tatverdächtige. Davon waren 39.391 Deutsche, 35.497 Ausländer.
  • 9,1 Prozent aller Tatverdächtigen haben Flüchtlingsstatus.
  • Die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen stieg im Vergleich zu 2015 von 45,2 Prozent auf 47,4 Prozent. Ohne die Berücksichtigung von Verstößen gegen Asyl- und Aufenthaltsgesetze: von 38,6 Prozent auf 39,6 Prozent.

http://www.focus.de/politik/deutschl...d_6615282.html


Es wundert mich, dass die AfD das nicht offensiver für ihre Zwecke nutzt.
Photon gefällt das.
 
maxator ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 09:52:58   #2450 (permalink)
MASSIVE AGGRESSIVE
Benutzerbild von Photon

ID: 131538
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 5.000
Standard

Zitat:
Zitat von maxator Beitrag anzeigen
Es wundert mich, dass die AfD das nicht offensiver für ihre Zwecke nutzt.
Naja, nun ist Hamburg halt nur eine Stadt von vielen. Bundestagswahl steht an, da ist eine ganzheitliche, bundesweite Betrachtung wohl sinnvoller. Und nach Möglichkeit eine, die nach Städten aufschlüsselt.

Sagt auch noch nicht viel aus. Jetzt müsste man noch die Kriminalitätsraten mit heran ziehen. Hier scheint es einen Zusammenhang zu geben. Und wenn man sich Berlin anschaut, dann freut man sich schon fast, wenn man mal einen deutschen Täter hat *gg*

Wie auch immer. Dieses Themas hat sich Die Zeit schon einmal angenommen. Und da findet sich unter anderem:
Zitat:
Zitat von Die Zeit
Haben die AfD und Pegida also recht? Nein. Es ist zunächst einfache Mathematik: Wenn im vergangenen Jahr mehr als eine Million Zuwanderer nach Deutschland kamen, dann verändert sich auch das zahlenmäßige Verhältnis von Deutschen zu Nichtdeutschen. Natürlich begehen auch Flüchtlinge Straftaten in Deutschland. Sie müssen dabei aber nicht krimineller sein als der Durchschnittsdeutsche, um den Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen zu erhöhen.
Um das zu überprüfen, habe ich mir mal die PKS der Jahre 2012, 2013, 2014 und 2015 angeschaut. Ich mach es mal kurz:

Straftaten insgesamt:
2011: 5.990.679
2012: 5.997.040 (+0,1%)
2013: 5.961.662 (-0,6%)
2014: 6.082.064 (+2,0%)
2015: 6.330.649 (+4,1%)

Nun ist aber der Gesamtbevölkerungsanteil auch etwas gestiegen, weil ja Tür und Tor offen waren. In der Folge kommt es also nur zu etwa einem so großen Anstieg, wie es auch Bevölkerungszuwachs gibt. Also eigentlich nichts dramatisches und nichts, womit man Wahlwerbung machen könnte.

Was ich und mein gesamter Freundeskreis allerdings beobachten, ist ein signifikanter Anstieg von Kriminalität in und um Ausländerunterkünfte herum - stets in einem mehr oder weniger bequem zu Fuß erreichbaren Radius. Nur dazu finden sich nirgends Statistiken. Vielleicht nicht ganz ohne Grund. Wenn das zum Thema wird, dann immer nur im laufenden Text, wie bei einem Artikel der Bundesdeutschen Zeitung. So ist bei keiner Statistik ausgeschlossen, dass es trotzdem zu regionalen Effekten kommt, die sich auf die gesamtdeutsche (oder sogar gesamtstädtische) Betrachtung kaum oder gar nicht mehr auswirken. Aber das ist natürlich schwer zu beweisen, wenn derartige Statistiken erst gar nicht erhoben werden Allerdings ist auch das eigentlich keine Sache, die sich eine Partei zum Thema machen könnte, weil es eben viel zu sehr regional begrenzt ist.
Alte Edda, Havamal (Des Hohen Lied)
21 Der Armselige, Übelgesinnte hohnlacht über alles
Und weiß doch selbst nicht was er wißen sollte, daß er nicht fehlerfrei ist.
38 Nie fand ich so milden und kostfreien Mann, der nicht gern Gab' empfing.
Mit seinem Gute so freigebig Keinen, dem Lohn wär' leid gewesen.
134 Laster und Tugenden liegen den Menschen In der Brust beieinander.
Kein Mensch ist so gut, daß nichts ihm mangle, Noch so böse, daß er zu nichts nützt.
Photon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:23:31   #2451 (permalink)
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose-Remote

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.636
Standard

Zitat:
Zitat von Photon Beitrag anzeigen
Was ich und mein gesamter Freundeskreis allerdings beobachten, ist ein signifikanter Anstieg von Kriminalität in und um Ausländerunterkünfte herum - stets in einem mehr oder weniger bequem zu Fuß erreichbaren Radius. Nur dazu finden sich nirgends Statistiken. Vielleicht nicht ganz ohne Grund.
Wir haben hier die Aufnahmebehörde in Kralenriede, ein Ortsteil mit ~6.000 Einwohner.
2015 wurde dort ~40.000 Flüchtlinge durchgeschleust.
Dass da die Kriminalität signifikant anstieg, verwundert jetzt nicht unbedingt.

Die Flüchtlinge werden halt nicht gleichmäßig nach Prozentsatz verteilt, sondern gebündelt untergebracht.
Dementsprechend entstehen auch HotSpots.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?!
Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein,
wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:32:32   #2452 (permalink)
MASSIVE AGGRESSIVE
Benutzerbild von Photon

ID: 131538
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 5.000
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Die Flüchtlinge werden halt nicht gleichmäßig nach Prozentsatz verteilt, sondern gebündelt untergebracht. Dementsprechend entstehen auch HotSpots.
Sicher, aber das beruhigt den Anwohner in Kralenriede nur sehr bedingt, würde ich meinen.
Alte Edda, Havamal (Des Hohen Lied)
21 Der Armselige, Übelgesinnte hohnlacht über alles
Und weiß doch selbst nicht was er wißen sollte, daß er nicht fehlerfrei ist.
38 Nie fand ich so milden und kostfreien Mann, der nicht gern Gab' empfing.
Mit seinem Gute so freigebig Keinen, dem Lohn wär' leid gewesen.
134 Laster und Tugenden liegen den Menschen In der Brust beieinander.
Kein Mensch ist so gut, daß nichts ihm mangle, Noch so böse, daß er zu nichts nützt.
Photon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 10:33:11   #2453 (permalink)
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose-Remote

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.636
Standard

Zitat:
Zitat von maxator Beitrag anzeigen
Es wundert mich, dass die AfD das nicht offensiver für ihre Zwecke nutzt.
Das enge Verhältnis von der AfD und Russland ist hinlänglich bekannt.
Dass die AfD unter den Russlanddeutschen eine große Anhängerschaft hat, ist auch bekannt.

Wie soll da die AfD gegen den russischen Staatsbürger Sergej hetzen können, der einen Bus sprengen wollte?

Das würde sie zu viele Wählerstimmen kosten.
Ihr wollte die Straße zurück?!
Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein,
wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 11:11:56   #2454 (permalink)
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 12.869
Standard

Zitat:
Zitat von Photon Beitrag anzeigen
Was ich und mein gesamter Freundeskreis allerdings beobachten, ist ein signifikanter Anstieg von Kriminalität in und um Ausländerunterkünfte herum - stets in einem mehr oder weniger bequem zu Fuß erreichbaren Radius.
Gefühlt kann ich das bestätigen. Bei mir ist ein altes Hotel zur Aufnahmeeinrichtung umfunktioniert worden. Seitdem kommt es in den benachbarten Supermärkten zu deutlich mehr Einsätzen der Polizei, ich vermute mal, das meist Ladendiebstahl der Grund ist. Am Ende nachvollziebar. Wo vorher 300 gut verdienende Geschäftsleute unterkamen, leben jetzt 600 Flüchtlinge mit ein paar Euro Taschengeld. Hätte man 600 mittellose Urdeutsche dort einquartiert, hätte das aber vermutlich auch zu einem Anstieg der Kriminalität geführt.

Ich will das gar nicht gutreden, aber ich möchte auch nicht erwarten, dass Menschen, die aus Kriegsgebieten kommen, jahrelang keinen Staat (geschweige Rechtsstaat) kannten, sich mal von heute auf morgen an den Deutschen und seine Vorstellungen anpassen können. Das muss gelehrt und vorgelebt werden.
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:50:34   #2455 (permalink)
4½ Finger-Joe
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 12.631
Standard

Übrigens sehr interessant, wie die AfD auf Twitter agiert: https://netzpolitik.org/2017/twitter...che-balleryna/
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 14:00:51   #2456 (permalink)
R1150 GS Fahrer
Benutzerbild von (Bier)Kelle

ID: 1297
Lose-Remote

(Bier)Kelle eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 6.636
Standard

Zitat:
Zitat von Photon Beitrag anzeigen
Aber das was Höcke und Co veranstalten, ist weit mehr als "Provokation". Damit fängt man nicht den bürgerlichen Wähler, der sich freut: "Endlich mal keine weichgespülte Partei, sondern eine die Klartext spricht und keine Angst vor der Political Correctness hat", sondern man fischt in dunkelbraunen Gewässern weit abseits der bürgerlichen Angelplätze. Ich kann Dir versichern, dass das nicht mit "Provokation" gemeint war.
Ich frage mich allen Ernstes, wie hoch der Baum ist, auf dem Du offensichtlich immer noch pennst.

Vorschläge zu Schießbefehlen auf Frauen und Kinder kamen von Petry und Trixie, wobei ja gerade Petry einen auf bürgerlich macht.
Völkisch positiv zu besetzen war auch Petrys Idee.

Du hättest Dir auch mal 2015 im November die AfD Demo in Berlin geben können.
Haufenweise Plakate von "Compact" dabei, Transpis mit PI-News.

Startet man bei Compact, landet man bei Elsässer.
Um von Elsässer zu Kubitschek zu kommen, ist der Weg nicht weit.
Kubitschek ist der Veranstalter von Treffen, wo Höcke dann auch mal über das Fortpflanzungsverhalten nach Rassen fabuliert.
Der Ringschluss ist da.

Von Kubitschek landet man auch schnell bei den Identitären, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden.
Was übrigens ein Grund dafür ist, dass der bayrische AfD Landesvorsitzende vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Alles Kamellen seit 2015.

Gegen Höcke versuchte Petry auf Grund des afrikanischen Ausbreitungstypus 2015/2016 ein Ordnungsverfahren anzustrengen, was aber durch die üblichen Verdächtigen verhindert wurde.

Um das zu wissen, braucht man nicht jahrelang bei indymedia zu recherchieren, sondern da tut es wikipedia und ein bissl Tagespresse, die ja, Internet sei dank, noch verfügbar ist.

Mit der Entmachtung des Lucke-Flügels 2015 war der Weg raus aus dem bürgerlichen Umfeld beschlossene Sache.
Man gab sich ein bürgerliches Image, bzw. versuchte es verzweifelt, damit man nicht den Verfassungsschutz an den Hals bekommt.

Egal wie rechts außen jemand agierte, es gab nie Konsequenzen.
Woher auch, man hat ja nie nach Rechts ne rote (oder eher braune) Linie gezogen.

Auf eine bürgerliche Wählerschaft war die AfD nach Lucke nie scharf.
Man hatte zwei Gruppen im Auge:
- Protestwähler, die gestern mal links und übermorgen mal rechts wählen, Hauptsache dagegen
- NPD und Co. Wähler

Enttäuschte CDU Wähler in großen Mengen gab es de facto nie.

gruss kelle!
Ihr wollte die Straße zurück?!
Sollt ihr haben, Stück für Stück!
Sie wird dann die Eure sein,
wir geben sie Euch Stein für Stein!

Nazi sein heißt Probleme kriegen!
(Bier)Kelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 16:33:04   #2457 (permalink)
MASSIVE AGGRESSIVE
Benutzerbild von Photon

ID: 131538
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 5.000
Standard

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Ich frage mich allen Ernstes, wie hoch der Baum ist, auf dem Du offensichtlich immer noch pennst.
Es gibt bei der Betrachtung dessen, was mit der AfD passiert ist und passiert, aber nicht nur Deinen Standpunkt und Deine Sichtweise - die offensichtlich deckungsgleich mit der öffentlichen Meinung ist. Aber mal Punkt für Punkt:

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Vorschläge zu Schießbefehlen auf Frauen und Kinder kamen von Petry und Trixie, wobei ja gerade Petry einen auf bürgerlich macht.
Gerade diesen Punkt hatten wir in der Vergangenheit schon sehr lang und ausführlich diskutiert. Kurz zusammengefasst ging es um einen Satz von Pretzell, den Petry dann wiederholte (Spiegel Online).

Was Petry nun sagte und meinte war, dass wenn sich eben Flüchtlinge (oder eben irgendeine abstrakte Gruppe von Menschen) gewaltsam Zutritt zum Land verschaffen wollen, sie man sie Ultima Ratio auch durch den Gebrauch von Schusswaffen daran hindern müsse. Diesen Fall und diese Regel gibt nun aber erstaunlicherweise das deutsche Recht nicht her. Das hat mich ebenso überrascht wie die Petry, nehme ich an.

Ungeachtet der aktuell gültigen Rechtslage bin ich aber ebenfalls nach wie vor der Ansicht, dass eine Grenze, die man nicht verteidigen darf (ja, auch mit dem ultimativ letztmöglichen Mittel), keine Grenze ist. Das Geld des "Grenzschutzes" können wir uns dann auch sparen. Hilflose Beamte, die letztlich nur ohnmächtig zählen oder schätzen können, wie viele gerade ins Land strömen, können in dem Fall auch durch ehrenamtliche Kräfte und/oder Studenten ersetzt werden. Letztlich kann man aber auch auf diese Erhebung verzichten, wen interessiert es letztlich?

Ich sehe es also nach wie vor überhaupt nicht, dass Petry oder jemand anderes (einschließlich mir) einen "Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge gefordert" hätte. Im Gegenteil war ich entsetzt, dass ds deutsche Gesetz diese Möglichkeit nur unter dem Umstand überhaupt einräumt, da der Grenzbeamte selbst in Leib und Leben bedroht wird. Aber in dem Fall wäre es ohnehin "Selbstverteidigung", die ja zum Glück noch jedem Bürger zusteht.

Weder in meiner Phantasie, noch in der von Petry oder sonstwem spielten sich da Szenen wie aus 300 ab: Gatling auf dem Pritschenwagen in Stellung bringen und die Flüchtlinge niedermähen und sie dann als "Biogut-Barriere" gehen weitere Flüchtlinge nutzen. Sondern - wie gesagt - letztes Mittel um das gewaltsame Überrennen der deutschen (nebenbei: auch der europisichen) Grenze zu verhindern.

Aus meiner Sicht war das also gar kein Aufreger. Oder anders: Doch, war es sehr wohl, weil schockierend, dass unser Gesetz es nicht her gibt.

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Du hättest Dir auch mal 2015 im November die AfD Demo in Berlin geben können. Haufenweise Plakate von "Compact" dabei, Transpis mit PI-News.
Auch dazu habe ich schon Stellung genommen, aber gern nochmal. Die AfD ist die augenblicklich einzig wählbare Alternative für den enttäuschten und heimatlosen Konservativen in Deutschland, der sich politisch eben zwischen Union/SPD und NPD verortet. Dort sehe ich nämlich eine riesige Lücke, die höchstens die CSU schließen könnte, wenn sie sich bundesweit zur Wahl stellen würde - was sie aber nicht tut.

Was die AfD nun versucht, ist ein riesiger Spagat, den sie eigentlich gar nicht schaffen kann. Als Partei der Mitte, die mit Mitte-Rechts liebäugelte, damals noch unter Lucke gestartet, wollten sie immer mehr Wähler rechts einsammeln. Potenzial gab es da ja genug. CDU und SPD haben jeweils mehrere Prozentpunkte verloren. Zu behaupten, dass die AfD diese Wähler gar nicht will oder wollte, sondern nur auf den rechten Rand spekuliert, ist schlicht falsch. Ebenso falsch ist es aber auch zu behaupten, dass es so viele gar nicht waren. Bei einer Partei, die bundesweit einstmals in Umfragen bei weit über 20% lag, ist es schon rein rechnerisch gar nicht möglich, dass sie sich nur aus dem Pool der politisch frustrierten und notorischen Nichtwähler bedient hat.

Die zentrale Frage, die sich dem Bürger (und mir) aber inzwischen stellt ist doch: Wer ist die AfD?. Anstatt Steine auf den politischen Gegner zu schmeißen, könntest Du ja mal ganz friedlich und gesittet zu einer Wahlveranstaltung in den Dialog gehen. Die Leute, die dort teilnehmen, sind alles andere als "Nazis" und kommen gar nicht selten aus alten CDU-, aber auch SPD-Beständen. Man sollte es nicht glauben, aber auch ehemalige Mitglieder von "Die Linke" finden sich dort. Jeder mit seinem eigenen Blick auf und Erwartungen an die AfD. Und die stellen sich auch die Frage, wer denn nun AfD ist.

Oder besser gefragt: Was ist und will die AfD? Gäbe es rechts der Union/SPD noch mehr Alternativen, dann hätte die AfD sicher viel an diese Alternativen verloren in den letzten Monaten. Ihr Glück, dass sie der Platzhirsch ist. Aber die sinkenden Umfragewerte und Wahlergebnisse bezeugen auch, dass viele eben inzwischen den Kurs nicht mehr mit tragen wollen, der sich ganz zweifellos so weit nach rechts verschoben hat, dass man bereits in den Wassern der NPD segelt. Damit konnte sie ein paar Stimmen von der NPD (und deren Dunstkreis) abgrabbeln, hat aber dafür am anderen Ende ihres Spektrums Stimmen verloren. Jetzt droht sie den Eiertanz um ihre bürgerliche Wählerschaft langsam zu verlieren. Ja, auch um die Frustwähler und Nichtwähler, die bisher auch keine Notwendigkeit oder Alternative darin sahen, die NPD zu wählen.

Noch gebe ich aber die AfD nicht verloren. Denn es ist ja nicht nur ein Kampf zwischen Höcke und Petry. Diese Auseinandersetzung ist ja im Grunde die Personifizierung der innerlichen Zerstrittenheit in der Partei. Einerseits der völkisch-nationale Flügel um Höcke und andererseits der rechtskonservative um Petry. Beide haben ihre Schnittpunkte und können irgendwie miteinander, gehen an ihren Rändern aber zu weit auseinander. Das Problem ist, dass aber beide momentan an ihren jeweiligen Rändern agieren. So sucht Höcke halt den Schulterschluss im dunkelbraunen Sumpf, während sich Petry unablässig bemüht, die verlorenen bürgerlichen Schafe wieder einzusammeln und zurück zur Herde zu führen. Nur wird es eben so nicht funktionieren, denn die bürgerlichen Schafe stehen nur sehr ungern mit dunkelbraunen Wölfen auf der Weide.

Ergo: Einer der beiden Flügel wird das Rennen machen, beide zusammen geht auf Dauer nicht gut. Sollte es der Petry-Flügel sein, wird der Höcke-Flügel wieder zurück zur NPD oder unter welchen Stein auch immer kriechen, unter dem er hervor kam. Dann besteht aber auch die Chance, dass die bürgerlich-konservativen Wähler wieder zurück zur AfD kommen. Gewinnt Höcke, wird die AfD wohl die nächste bedeutungslose Kraft werden neben NPD, REP, DVU und wie sie alle hießen und heißen. Die werden sich vielleicht irgendwann mal unter einer gemeinsamen "Deutschen Rechte" vereinigen, sofern sie sich noch irgendwann einigen können, wie radikal sie denn nun sein wollen (wir erinnern uns: Die NPD hat der DVU und den REPs ja vorgeworfen, nicht "Konsequent" = radikal genug zu sein, weswegen eine Zusammenarbeit unter gemeinsamen Banner ja ausgeschlossen war). Wobei das für den bürgerlichen Wähler (und den linken sowieso) nur Nuancen weit jenseits der Wählbarkeit sind und eigentlich bedeutungsloses Kasperletheater.

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Mit der Entmachtung des Lucke-Flügels 2015 war der Weg raus aus dem bürgerlichen Umfeld beschlossene Sache.
Sehe ich nicht so. Der Lucke-Flügel hatte viele Intellektuelle und Akademiker in die Partei gezogen, die aber heute noch immer zumindest teilweise dort sind. Nur steht Lucke-Flügel eben auf einer politisch Mitte-Links-Position. Wie gesagt, war er ein wichtiges Regulativ in der Partei. Sein Fehlen hat dem völkisch-konservativen Flügel sicherlich Tore geöffnet, die vorher nicht möglich gewesen wären. Hat aber auch die Petry an die Stelle Luckes versetzt, die jetzt (so komisch es klingen mag) den neuen "linken" Rand der Partei markiert. Vorher war sie aber eher die rechte Mitte der Partei.

Das bedeutet aber nicht, dass die AfD unwählbar sein muss. Nur ist es so, dass wenn ein ganzer Flügel abwandert und ein anderer Flügel gleichsam Zulauf erfährt, sich auch die Machtverhältnisse verschieben. Und dass dann andere zur Zielscheibe werden, wie etwa jetzt Petry.

Zitat:
Zitat von (Bier)Kelle Beitrag anzeigen
Egal wie rechts außen jemand agierte, es gab nie Konsequenzen.
Woher auch, man hat ja nie nach Rechts ne rote (oder eher braune) Linie gezogen.
Stimmt. Genau das will Petry ja jetzt tun! Wird auch höchste Zeit. Und wir wollen ihr mal die Daumen drücken, dass sie es schafft.
Alte Edda, Havamal (Des Hohen Lied)
21 Der Armselige, Übelgesinnte hohnlacht über alles
Und weiß doch selbst nicht was er wißen sollte, daß er nicht fehlerfrei ist.
38 Nie fand ich so milden und kostfreien Mann, der nicht gern Gab' empfing.
Mit seinem Gute so freigebig Keinen, dem Lohn wär' leid gewesen.
134 Laster und Tugenden liegen den Menschen In der Brust beieinander.
Kein Mensch ist so gut, daß nichts ihm mangle, Noch so böse, daß er zu nichts nützt.
Photon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 16:54:05   #2458 (permalink)
4½ Finger-Joe
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 12.631
Standard

Naja, im Endeffekt zieht sie keine Linie, sondern sich aus der Schusslinie. Meines Erachtens vermeidet sie so beim Parteitag eine Diskussion, die entweder zur Spaltung führt oder zu ihrer Entmachtung.

Die Frage ist auch: wie soll der Wahlkampf verlaufen, der höchstwahrscheinlich mit einem Kandidaten des rechten Randes begonnen wird, der von der Parteivorsitzenden aber nicht vollständig mitgetragen wird.

Im Endeffekt verlängert sich mit dieser Vermeidungsstrategie nur der Spagat, in dem die AfD schon seit geraumer Zeit steckt.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 17:29:39   #2459 (permalink)
MASSIVE AGGRESSIVE
Benutzerbild von Photon

ID: 131538
Lose-Remote

Reg: 28.04.2006
Beiträge: 5.000
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Naja, im Endeffekt zieht sie keine Linie, sondern sich aus der Schusslinie. Meines Erachtens vermeidet sie so beim Parteitag eine Diskussion, die entweder zur Spaltung führt oder zu ihrer Entmachtung.
Das denke ich nicht. Wenn sie das wollte, dann hätte sie den Wahlkampf entweder schweigend oder noch besser zähneknirschend mit dem vom Gauland geforderten "Schulterschluss" nach außen durch gezogen. Die Diskussion und das ganze direkte Vorgehen gegen Höcke belastet den AfD-Wahlkampf eigentlich nur, ist aber leider notwendig, wenn man die Partei nicht an den rechten Rand verloren geben will. Sie selbst hat sich dabei ja eigentlich erst durch ihre Aktion direkt in die Schusslinie gebracht. Das gleiche Mittel kann also nicht dazu taugen, sich aus der Schusslinie zu nehmen.

Und um einen "Showdown" kommt sie ohnehin nicht herum, das weiß sie auch. Noch ist sie aber in einer Position, in der sie den Ausgang maßgeblich mit beeinflussen kann. Und noch kann sie auch die Partei wieder in die Richtung der Werte biegen, auf denen sie sich einst gründete - wenn auch mit einigen Verlusten, die wohl zu erwarten sind. Aber die wird es so oder so geben. Nur werden die Verluste ungleich höher sein, wenn sie weiter gen NPD fährt - wobei es dann auch egal ist, ob Petry weiter Teil der Partei ist oder nicht. Sie kann dann auch nur noch mit den Wölfen heulen oder (und ich hoffe, dass sie im Zweifel den Weg geht) mit aufrechtem Haupt die Partei aus Überzeugung verlässt.

Am Ende wird aber die bürgerlich-konservative Mitte darunter leiden, die noch immer ohne Heimat ist. Und der rechte Rand hat auch nichts gewonnen, außer eine Partei unter 5% mehr. So gesehen wäre es zum Vorteil aller, wenn Petry ihre Partei retten kann.
Alte Edda, Havamal (Des Hohen Lied)
21 Der Armselige, Übelgesinnte hohnlacht über alles
Und weiß doch selbst nicht was er wißen sollte, daß er nicht fehlerfrei ist.
38 Nie fand ich so milden und kostfreien Mann, der nicht gern Gab' empfing.
Mit seinem Gute so freigebig Keinen, dem Lohn wär' leid gewesen.
134 Laster und Tugenden liegen den Menschen In der Brust beieinander.
Kein Mensch ist so gut, daß nichts ihm mangle, Noch so böse, daß er zu nichts nützt.
Photon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 13:06:51   #2460 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Reddogg

ID: 49782
Lose-Remote

Reg: 04.05.2006
Beiträge: 5.161
Standard

Ach der Bundesparteitag der AfD ist wieder herzhaft lustig.
1. Unsere Lügenpetry die behauptet das die NRW-Regierung den Linksextremismus unterstützt.
2. Der NRW-Landesvorstand: der behauptet das die Linke, Gründe, etc. am Kapitalismus Schuld sind der "uns Deutsche" ausnimmt.
3. Pretzell: 51% in baldiger Zukunft....
4. Pretzell: Front National ist nicht antisemitisch sondern sogar die israelfreundlichste Partei in der EU, weil Wilders auch in der EU sitzt? HÄ? Ist Wilders jetzt doch antisemitisch oder was? :P
5. Grosses Maleur beim NRW-Wahlspot: "Russlanddeutsche für AfD"-Plakat im Video und das nach dem BVB-Anschlag. Auweia...(Nach AfD-Manier dürfen wir nun sagen das die AfD eine Extremisten- und Terroristenpartei ist, oder?)
6. Meuthen schiesst gegen Höcke. Meuthen spricht über Zukunftsträchtigkeit seiner Partei, der Erfolg für Deutschland blabla, aufgrund was? Ja weil es so einige AfD-Politiker gibt mehr mehreren Kindern. Ja so schnell kann man den Ausbreitungstyp wieder positiv besetzen....
7. Meuthen sieht nur noch vereinzelnd Deutsche. Ohh wirklich? Woran sieht er das denn das jemand Deutsch und nicht Französisch, Polnisch, oder ähnliches ist? Kann Herr Meuthen etwa die Persos/Reisepass scannen? :P

Wie kann man nur soviel Schwachsinn verbreiten...
Alternative für Doofe=wir nutzen auch alternative Fakten für unsere doofen Aussagen, weil unser Publikum eh nichts davon versteht.

Aber ganz interessant, u.a. Lügenpetrys Antrag ist direkt zu Beginn des Bundesparteitages gecanceled worden. Bin schon auf das mimimi von Lügenpetry gespannt und wie sie das wieder "korrigiert" in den Medien.
In other countries this process might be described as ethnic cleansing, but political correctness forbids such language where Israel is concerned. If the international community cannot take some action, it must be surprised if the people of the planet disbelieve that they are seriously committed to the promotion of human rights.
John Dugard, Special United Nations Rapporteur on human rights in the occupied Palestinian territories

Geändert von Reddogg (22.04.2017 um 13:42:33 Uhr)
Reddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
afd, budestagswahl, cdu, eurokritisch, flüchtlinge, gysi, landtag, linke, messerstecherei, sozialstunden, streit, thüringen, urteil, wahlalternative

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kroatien - Deutschland > Für jedes Tor von Deutschland gibt´s 5mio DaxDony Lose verschenken 90 03.06.2016 19:20:40
hike: WhatsApp-Alternative in Deutschland verfügbar News-Bot Multimedia & Kommunikation 6 13.12.2012 11:39:35
Kabel Deutschland ist nicht Deutschland? deGiesen Netzwerktechnik 1 15.03.2009 14:12:56
Rtl Now Alternative Zapata1987 Lose4Action 19 26.03.2008 15:33:08
Deutschland vs Georgien und Slowakei vs Deutschland Lem Sport 56 12.10.2006 08:13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42:23 Uhr.