Zurück   klamm-Forum > Allgemeines > Gott und die Welt


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2016, 04:23:27   #46 (permalink)
huch....

ID: 2318
Lose-Remote

Reg: 11.09.2006
Beiträge: 4.171
Standard

Zitat:
Zitat von Wasweissdennich Beitrag anzeigen
Ich handel normalerweise keine Aktien, ich kaufe und halte sie. Mit Spekulation hat das unterm Strich langfristig nix zu tun es ist eine Investition bei der mit 100 % Wahrscheinlichkeit mehr raus kommt als ich reinstecke - wenn der Anlagehorizont nur lang genug ist. Bei einer Spekulation geht es auch normalerweise nur um den Liquidationserlös und der spielt bei mir eben keine Rolle.
Oh ha..... na das nenne ich ja mal eine mutige Aussage. Fast so gewagt wie die Aussage von Biehl nach der man schnell mal mehr als 100 Prozent Verlust machen kann

Es gibt keine Investition mit 100 Prozent Wahrscheinlichkeit auf Rendite. Es gibt ja nicht mal eine Investition bei der Du mit 100 prozentiger Sicherheit Dein Kapital zurück erhälst.

Nur weil DU vielleicht nicht in Praktiker, Philipp Holzmann, Arcandor oder ähnliche Fälle investiert hattest bedeutet es ja noch lange nicht, dass andere dort keine großen Verluste erlitten haben. Und das waren teilweise durchaus Traditionsunternehmen.

Vor dem Jugoslawien-Krieg hat man ein Investment über die dortige Börse vermutlich auch für relativ sicher gehalten. Und wir alle erinnern uns ja auch was mit den Börsen passierte nach 9/11 oder auch den Anschlägen von Paris. Nicht auszudenken wenn irgendwo einer auf der Welt man nen "roten Knopf" drückt. Man bedenke nur, dass nicht nur stabile Staaten über Atomwaffen verfügen sondern eben auch solche wie Indien, Pakistan, Nordkorea und China.

Jetzt kann man natürlich sagen: "wenn die Atomraketen über unsere Köpfe donnern spielt es auch keine Rolle mehr, dass die Aktien dann wertlos sind". Und damit hätte man sogar Recht. Von 100 prozentiger Sicherheit würde dann aber auch keiner mehr reden ;-)

Sicherheit und Rendite gehören untrennbar zueinander. Anders ausgedrückt: Wenn es eine Rendite gibt, dann gibt es auch ein Risiko (siehe "Magisches Dreieck der Vermögensanlage").
k2318 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 22:15:26   #47 (permalink)
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.732
Standard

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Oh ha..... na das nenne ich ja mal eine mutige Aussage. Fast so gewagt wie die Aussage von Biehl nach der man schnell mal mehr als 100 Prozent Verlust machen kann

Es gibt keine Investition mit 100 Prozent Wahrscheinlichkeit auf Rendite. Es gibt ja nicht mal eine Investition bei der Du mit 100 prozentiger Sicherheit Dein Kapital zurück erhälst.
Naja die 100 % waren etwas zu großzügig gerundet das stimmt schon, wenn Du Dein Geld aber gut verteilt in Mehrere aussichtsreiche Indices steckst + kein Emittentenrisiko eingehst und mehr als 20 Jahre Zeit mitbringst sitzt Du Unternehmenspleiten und jede normale Krise einfach aus. Die Anschläge vom 11. September, oder von Paris oder der Jugoslawien-Krieg waren jedenfalls viel zu wenig um diese Anlage ernsthaft zu gefährden, um mal kurzfristig die Börse um 10 - 50 % nach unten zu bewegen reicht es aber immer mal wieder

Wenn aber Dinge wie ein Atomkrieg passieren und wir uns in die Steinzeit zurück bomben dann ist diese Anlage wohl auch unwiederbringbar nix mehr wert, aber dann habe ich wohl andere Sorgen als Geld - falls ich überhaupt noch Sorgen habe.
 

Geändert von Wasweissdennich (10.08.2016 um 22:24:25 Uhr)
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 22:26:06   #48 (permalink)
huch....

ID: 2318
Lose-Remote

Reg: 11.09.2006
Beiträge: 4.171
Standard

Dir ist mein Atom-Krieg-Beispiel zu extrem?

Na gut - mir eigentlich auch ;-)

Aber es sind ja in Wirklichkeit die Dinge an die man eben nicht denkt die so gefährlich sind. Wenn man bedenkt, dass kürzlich tausende Kunden der comdirect-bank auf Konten anderer Kunden schauen konnten, dann frage ich mich ernsthaft wie sowas bei einer Bank heute überhaupt noch möglich ist. Ich denke mir dann immer, dass es doch vermutlich keine zwei Minuten gedauert hat, bis ein Kunde aus Angst um sein eigenes Konto mal bei der Hotline angerufen hat um mitzuteilen, dass da irgendwas nicht stimmt. Wie kann es dann passieren, dass trotzdem noch zigtausend Kunden auf falsche Konten gelangen?

Und das war kein cyber-Angriff. Aber was passiert wenn sich jemand wirklich mal an den Daten Deiner Depotführenden Bank zu schaffen macht und man das ganze nicht wieder rekonstruieren kann? Irgendwann wird es ja mal so einen Fall geben.

Aber mal zurück zum jetzt und heute: ich gebe Dir natürlich recht, das bei entsprechender Diversifizierung und langfristigem Anlage-Horizont durchaus eine positive Rendite zu erwirtschaften ist. Und auch wenn Inflation aktuell kein Thema ist - man kann sogar eine Real-Rendite erwirtschaften. Denn viele vergessen, dass es nichts hilft wenn man das Geld in 20 Jahren verdoppelt hat sich die Kaufkraft im gleichen Zeitraum aber halbiert hat.

Da ich Aktien aber zu den Sachwerte-Investments zähle ist man hier auch vor Inflation halbwegs geschützt.

Hier im Thema ging es jedoch um das "schnelle Geld" und das macht man eben nicht mit Diversifizierung sondern indem man alles auf eine Karte setzt. Denn Diversifikation bedeutet ja nichts anderes als das Risiko durch Streuung zu minimieren. Sinkenden Risiko bedeutet aber auch hier wieder sinkende Rendite - so ist es nun mal immer ;-)
naturschonen gefällt das.
k2318 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 09:27:45   #49 (permalink)
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.732
Standard

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Dir ist mein Atom-Krieg-Beispiel zu extrem?
Ach auch so ein GAU-Szenario sollte man bei strategischen Ausrichtung mal bedenken, das Problem ist dann nur ob das Ergebnis einem weiter hilft ...

Zitat:
Zitat von k2318 Beitrag anzeigen
Hier im Thema ging es jedoch um das "schnelle Geld" und das macht man eben nicht mit Diversifizierung sondern indem man alles auf eine Karte setzt. Denn Diversifikation bedeutet ja nichts anderes als das Risiko durch Streuung zu minimieren. Sinkenden Risiko bedeutet aber auch hier wieder sinkende Rendite - so ist es nun mal immer ;-)
Naja das Problem mit dem schnellen Geld ist dann eben das man hinterher meist weniger Geld hat als vorher.
Das Problem ist eigentlich auch das sich die Menschen schon aufs Geld fokussieren, das ist glaube ich unsinnig und führt vom Weg ab.

Die richtige Frage wäre eigentlich erst mal "Wie schaffe ich möglichst große Werte für andere Menschen" - wenn ich das geschafft habe werden mir diese "anderen Menschen" das Geld fast von allein hinterhertragen
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2016, 00:23:43   #50 (permalink)
Neuer Benutzer

ID: 486294
Lose-Remote

Reg: 29.09.2016
Beiträge: 7
Standard

Dienstleistungen wie Grafikdesign oder Texterstellung über Fiverr anbieten.... macht eine Bekannte von mir... die lebt mittlerweile davon....
 
Schlusseldienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2016, 06:36:37   #51 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von Smssam

ID: 425675
Lose-Remote

Reg: 06.11.2011
Beiträge: 2.387
Standard

Echt jetzt? Dann verkauft die sich entweder unter Wert oder ist eben halt nur diese paar Kröten wert die man auf Fiverr verlangt...
Manche sind wohl chronisch an "cerebrale Diarrhoe" erkrankt...
Smssam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2016, 09:42:31   #52 (permalink)
Gesperrt

ID: 486410
Lose-Remote

Reg: 07.10.2016
Beiträge: 9
Standard

Ich habe mich in den letzten Wochen sehr damit beschäftigt im Internet Geld zu verdienen. Am einfachsten geht es wohl als Texter, hier bekommt man von Kunden Aufträge für einen bestimmten Artikel mit einer festen, vorher vereinbarten länge und bekommt dann pro Wort einen bestimmten Betrag, meist so 5 Cent.
Man muss sich dann etwas in das Thema einlesen und schreibt dann den Artikel und bekommt dafür Geld. Alles was man dafür braucht ist ein wenig Zeit und gute Deutschkenntnisse.
 
morales10 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 14:20:30   #53 (permalink)
Benutzer

ID: 492290
Lose-Remote

Reg: 03.10.2017
Beiträge: 54
Standard

Hmmm, lass mich mal überlegen; spontan würde ich sagen:

Umfragen ausfüllen
älteren Menschen oder Nachbarn helfen
Plasma spenden (Blutplasma und nicht an sich das Blut ... das wird meines Wissens nicht mehr bezahlt.
 
Absontrythe69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich meine HP bekannt machen und Geld mit ihr verdienen? SalomonPeters Marketing 15 01.12.2007 19:29:37
Wer kann ein paar kleine Änderungen an meinen Avas machen?(Neue Änderung zu machen!) danyi Lose4Graphics 14 10.08.2006 22:27:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28:43 Uhr.