Zurück   klamm-Forum > klamm.de > klamm talk

Like Tree33Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2014, 16:47:45   #61 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von kaleido Beitrag anzeigen
Lukas kann die Lose aber auch einfach abschaffen und dann kriegen die Lose-Nörgler alle gar nichts.
Meinst Du wirklich? Es gibt doch schon genügend Seiten, die mit eigener interner Währung, und seien es Bonuslose, rechnen und arbeiten und bei denen die Seitenbetreiber auch den Tausch per Paypal oder anderem akzeptieren. Der einzige, der auf Lose nicht verzichten kann ist der, der damit seit Jahren seine nicht gedeckten Unterhaltskosten bestreitet.
seppl2000 gefällt das.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2014, 17:55:35   #62 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 376841
Lose-Remote

Reg: 01.04.2010
Beiträge: 1.246
Standard

Zitat:
Zitat von kaleido Beitrag anzeigen
Lukas kann die Lose aber auch einfach abschaffen und dann kriegen die Lose-Nörgler alle gar nichts.
Da wäre ich doch echt gespannt, was passieren würde, sollte Lukas das wirklich tun.

Ich habe mein Jurastudium zwar vorzeitig abgebrochen, aber auch mein juristisches Halbwissen läßt bei mir doch leichte Zweifel aufkommen ob der rechtlichen Gültigkeit der Loseregeln in Bezug auf die Eigentumsverhältnisse der Lose und damit verbunden Lukas' Möglichkeiten einer Abschaffung selbiger, nachdem Lukas in der Vergangenheit in nicht geringem Umfang - ob er selbst oder über Mittelsmänner sei dahingestellt - Lose gegen harte Euros verkauft hat bzw. über die Wechselstube immer noch gegen geldwerten Vorteil zum Tausch anbietet. Aber ich gehe davon aus, sollte es tatsächlich jemals dazu kommen, wird schon irgendjemand kompetentere Stellen damit beauftragen festzustellen, ob diese Zweifel begründet sind.
Hans19 gefällt das.
 
rtld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2014, 21:46:22   #63 (permalink)
SEO

ID: 165221
Lose-Remote
Abwesend

Querulant eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 4.649
Standard

Was ich lustig finde, dass der Seitenbetreiber sobald das Wort "Klammlos" geschrieben wurde nicht mehr antwortet


"Näää, die haben Klammlos geschrieben, menno jetzt bin ich beleidigt ich spiel nicht mehr mit denen"

.
Querulant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 11:21:28   #64 (permalink)
4½ Finger-Joe
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 12.880
Standard

Zitat:
Zitat von geldverdienen84 Beitrag anzeigen
Ist denn heute schon Freitag ?

Wenn er von jetzt auf gleich alle Lose raus nimmt, kann er auch klamm gleich ganz einstampfen. Oder glaubst du all die Seitenbetreiber, alle Leute die Lose gekauft haben, alle Leute die Lose erklicken / tauschen sonstwas schreien dann auf einmal: "Juhu, alles für den Nippes gewesen" Das Problem wird dann erst richtig anfangen, weil er dann überhaupt keinen mehr hat der hier noch mitmacht (nagut, ausser dich evtl ...)
In wie weit ist Lukas diesen Seitenbetreibern verpflichtet? Es mag sein, dass sie die Popularität von Klamm.de gesteigert haben, aber das geschah doch einzig und allein zum Eigennutz. Loseseitenbetreiber haben durch Klamm.de auch gar nicht schlecht verdient. Wäre dem nicht so, hätten sich sämtliche Loseseiten schon längst erledigt.

Und ALLEN, wirklich ALLEN Loseseitenbetreibern musste doch von Anfang an klar sein, worauf sie sich einlassen: Eine unkontrollierte, ungedeckte und wertlose Ersatzwährung, die vom Wohl und wehe EINER Person abhängt. Aus welchen Gründen Lukas es auch immer tun wird - ob es mangelnde Rentabilität von Klamm.de ist, ob es private Gründe sind: Wenn Klamm.de morgen nicht mehr erreichbar ist, dann ist es mit den Losen vorbei! Und KEINER kann inpunkto Losen auf irgendwelchen Regress hoffen!
paymymail gefällt das.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 18:15:47   #65 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
In wie weit ... auf irgendwelchen Regress hoffen!
Meinst Du das ist so einfach?

Wie von LK selber eingeräumt hat er über Mittelsmänner unter der Vorspielung falscher Tatsachen (es werden Lose nur aufgrund von Aktivität etc. ausgeschüttet) dennoch selber Lose über Jahre im Wert von wohl unbestritten einem sechsstelligen Eurobetrag verkauft. Andere sind schon für weniger in den Knast gegangen. Ich denke eher, das ist wie bei so vielen anderen windigen Geschäften. Die Beschuppten trauen sich aus Scham auch nicht wirklich aus der Deckung heraus, zuzugeben wieviel Euro sie hier in wertlosen Datenbankmüll investiert haben. Und auch die Junkies zeigen in der Regel nicht ihre Dealer an, was die hier Spielsüchtigen betrifft, die ebenso viele Euro dagelassen haben. Und die Seitenbetreiber selber sind ja nun auch nicht wirklich auf einer sicheren Seite, was die rechtliche Lage betrifft.

Warten wir es ab, was das Losekino hier so noch an Unterhaltung produziert.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 19:39:33   #66 (permalink)
4½ Finger-Joe
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 12.880
Standard

Im Gegenzug würde jeder Seitenbetreiber, der hier einen "Betrug" anzeigt, sich selbst des illegalen Glücksspiels schuldig machen: entweder lose haben keinen Wert, dann ist jeder, der trotzdem dafür Geld ausgibt und darauf hofft, etwas dafür zurück zu bekommen, selbst schuld, oder sie haben einen (Euro-)wert, dann stehen auch noch Fragen wie Steuer und Jugendschutz im Raum...
donmausi gefällt das.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 20:02:05   #67 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von maxator

ID: 298012
Lose-Remote

Reg: 19.09.2007
Beiträge: 1.692
Standard

Wollt ihr wirklich Spenden, damit Klamm seinen Messerblock alle 6 Monate wegwerfen kann?
 
maxator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 20:04:16   #68 (permalink)
...............
Benutzerbild von cyman

ID: 42712
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 234
Standard

Zitat:
Zitat von klamm Beitrag anzeigen
Um konsistent zu bleiben müsste man nun die Aktivitätslose ebenfalls an den Losepreis anpassen. Also jeder Aktivität einen €-Wert zugrunde legen.
Das ist bisher mein Favorit unter den Lösungsvorschlägen.

Der Unterschied von damals zu heute ist, dass es für neue User nicht mehr reicht auf Klamm herumzuklicken um dann genug Lose zu haben um einfach mal ein paar Loseseiten ausprobieren zu können.

Alle User zu enteignen oder durch Transaktionsgebühren die Gesamtmenge zu verringern erscheinen mir keine Lösungen des Problems zu sein.
Wer vertraut noch Klammlosen, wenn ihm einmal alle vom Betreiber genommen wurden? Auch jeder neue User würde schnell von der Geschichte erfahren.
Transaktionsgebühren machen das Überweisen nur unnötig komplizierter. Wahrscheinlich müssten auch alle Loseseiten angepasst werden, was bei den meisten Betreibern sicher nicht auf viel Gegenliebe stoßen wird oder bei eh unrentablen Seiten gleich zur Schließung führt.
Der gewünschte Effekt wird aber wahrscheinlich eher ausbleiben.

Es ist nicht bekannt, wie viele Billiarden oder Trillionen Lose es gibt. Aber nur ein sehr kleiner Teil der Lose wird wohl täglich transferiert werden. Es reicht eine größerer Loseinhaber aus, der ein paar seiner Rücklage verkauft um den Preis immer wieder zu drücken. Es ist unrealistisch, dass durch die Gebühr tatsächlich in absehbarer Zeit das Loseangebot auf dem Markt soweit verringert werden kann, dass der Preis auf lange Sicht steigt. Vor allem, wenn zur selben Zeit das allgemeine Interesse an Losen weiter sinkt.

User und Seitenbetreiber sollten nicht dafür bestraft werden, dass sie Lose nutzen und transferieren. Das muss eher gefördert werden.

Zu meinen Anfangszeiten auf Klamm reichten Aktivität und SETI noch aus um externe Seiten zumindest mal ausprobieren zu können.

Für neue User auf Klamm wird der Einstieg in die Lose nicht attraktiver, weil sie die Gesamtsumme kennen oder weil der Preis für Lose nicht weiter fällt. Viele neue User wissen sicher nicht mal was Lose überhaupt sind. Ich hätte damals nie im Leben mit Losen angefangen, wenn ich sie mir hätte kaufen müssen oder mich selbst verkaufen um mich gegen Bezahlung irgendwo anzumelden oder ähnliches.

Ja, durch die Maßnahme steigt die Gesamtlosemenge. Aber jeder User der nun plötzlich Zugriff auf eine Menge an Losen hat, mit der man auch tatsächlich etwas anfangen kann, ist jemand der potentiell auch weiter in die Losewelt einsteigt. Und vielleicht werden auch ein paar der User irgendwann weitere Lose auf dem Markt kaufen und durch steigende Nachfrage steigt bekanntlich ja der Preis. Ist zumindest nicht unrealistischer als durch die Transaktionsgebühr.

Gerade mit Hinblick auf die Öffnung von Klamm für den englischen Sprachraum, sind hier potentiell sehr viele User, die so sanft und mit deutlich geringerer Hürde in die Losewelt eingeführt werden könnten.

Die Lose müssten dem angepasst werden, was Dienstleitungen und Einsätze im Vergleich so kosten. Den Losepreis halte ich hier auch für ein guten Indikator. Ich kann mich an einen Preis von 1,60€ pro 10k Lose erinnern. 100 Lose für Aktivität am Tag müssten dann heute ca. 5 Mio sein?

HyperWheel, HyperFight, BetSlot,...
jetzt neu Cacheloses Lose-Roulette
cyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 20:39:32   #69 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Die Lose müssten dem angepasst werden, was Dienstleitungen und Einsätze im Vergleich so kosten. Den Losepreis halte ich hier auch für ein guten Indikator. Ich kann mich an einen Preis von 1,60€ pro 10k Lose erinnern. 100 Lose für Aktivität am Tag müssten dann heute ca. 5 Mio sein?
Das ist eine sehr einfach gehaltene Lösung, wobei ich es nichtmal als Lösung betrachten würde.

Es wäre schon fast Wahnsinn, bei 20.000 aktiven Usern durchschnittlich 5 Mio. pro Tag u. User auszuschütten.

Dadurch würden jeden Monat 3 Billiarden weitere Lose dazu kommen, das ist doch verrückt (auch wenn diese nicht alle tatsächlich dem Markt zur Verfügung stehen würden). Rechne das mal auf ein Jahr...
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 21:10:30   #70 (permalink)
ohne Vertrauen
Benutzerbild von Bububoomt

ID: 10361
Lose-Remote
Krank

Bububoomt eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 19.534
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
In wie weit ist Lukas diesen Seitenbetreibern verpflichtet? Es mag sein, dass sie die Popularität von Klamm.de gesteigert haben, aber das geschah doch einzig und allein zum Eigennutz. Loseseitenbetreiber haben durch Klamm.de auch gar nicht schlecht verdient. Wäre dem nicht so, hätten sich sämtliche Loseseiten schon längst erledigt.

Und ALLEN, wirklich ALLEN Loseseitenbetreibern musste doch von Anfang an klar sein, worauf sie sich einlassen: Eine unkontrollierte, ungedeckte und wertlose Ersatzwährung, die vom Wohl und wehe EINER Person abhängt. Aus welchen Gründen Lukas es auch immer tun wird - ob es mangelnde Rentabilität von Klamm.de ist, ob es private Gründe sind: Wenn Klamm.de morgen nicht mehr erreichbar ist, dann ist es mit den Losen vorbei! Und KEINER kann inpunkto Losen auf irgendwelchen Regress hoffen!
Du machst es recht einfach finde ich.

1. Lukas hat geld für EFs genommen, Hat Regeln aufgestellt und selber Gelogen so das die Balken sich nicht nur geb ogen sondern durchgebrochen sind!

2. Nicht jede Loseseite wurde erstellt um massig Geld zu machen wie du behauptest, manch einer hat das wirklich so als Hobby gemacht.

3. Frag Mal Biehl ob er Reich geworden ist oder ob er nidht doch in der Insolvenz ist...

4. Inzwischen ist es allen klar, aber vor einigen Jahren noch nicht, und vorallem nicht als Lukas noch hoch und heilig versprochen hat, das keine Lose generiert werden, das die Losemenge weniger wird. Als er noch eine Anzeige eingebaut hat, die zeigen sollte wie viel Lose es weniger geworden sind...

Aber inzwischen sollte jedem klar sein, er generiert immer noch, auch wenn er wieder mal sagte das er es nicht macht. Sind ja auch weniger Lose als manche denken und nur etwas mehr als 2,5 Billionen... Ja klar... 20 Billionen und mehr haben wir!


Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Im Gegenzug würde jeder Seitenbetreiber, der hier einen "Betrug" anzeigt, sich selbst des illegalen Glücksspiels schuldig machen: entweder lose haben keinen Wert, dann ist jeder, der trotzdem dafür Geld ausgibt und darauf hofft, etwas dafür zurück zu bekommen, selbst schuld, oder sie haben einen (Euro-)wert, dann stehen auch noch Fragen wie Steuer und Jugendschutz im Raum...
Sicher? Weil ich dir ein Messer verkaufe und due jemanden Umbringst bin ich doch nihct gleich mit Straffällig...

Das mit den losen musst du getrennt sehen. Die Lose werden von Lukas verkauft und er hat gelogen, er würde keine Drucken... Das ist ein paar Schuhe, das andere sind, das diese Lose auf Zockseiten genutzt werden können, aber du kannst diese nicht auf Zockseiten auch wieder in Euro verwandeln. Und das ist wohl das entscheidende. Solange du die Lose nicht wieder direkt in Euro umwandeln kannst beim Slotbetreiber ist es kein Glücksspiel. Das wie bei den Spielautomaten in Spielhallen. Da darfst du auch unter 18 rein, weil du die gewonnenen Chips nicht verkuafen kannst an den Besitzer.

...
OT
Wenn es aber nun keine Refebene mehr gibt, wer soll noch Werbung für Klamm machen!? Wieso solten dann englische User den weg her finden?
Bububoomt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 21:36:44   #71 (permalink)
...............
Benutzerbild von cyman

ID: 42712
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 234
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Es wäre schon fast Wahnsinn, bei 20.000 aktiven Usern durchschnittlich 5 Mio. pro Tag u. User auszuschütten.

Dadurch würden jeden Monat 3 Billiarden weitere Lose dazu kommen, das ist doch verrückt (auch wenn diese nicht alle tatsächlich dem Markt zur Verfügung stehen würden). Rechne das mal auf ein Jahr...
Pro User sind es aber gerade mal 150 Mio im Monat. Da lohnt sich der Verkauf kaum.
Es ist ein Unterschied ob eine große Menge Lose in der Hand einer Person oder verteilt auf 20.000 User ist.

Denke für die 5 Mio muss man schon ziemlich aktiv sein. Werden wohl nur ein kleiner Teil der 20k User erreichen. Und nur 10% haben etwas mit Losen zu tun? Die anderen werden die Lose wohl einfach nur rumliegen lassen oder tatsächlich dadurch animiert sich mal mit diesen Losen zu beschäftigen.

Es ist auf jeden Fall ein Wagnis, das ist klar. Und es ist nur schwer abzuschätzen ob die neuen Lose den Markt zerstören oder ob dieser durch neue User eher anzieht.

Aber es könnte die Aktivität auf Klamm.de selbst und auf externen Loseseiten steigern und neue User an der Thema Lose heranführen. Was dann wieder die Attraktivität von Klamm steigert. Und darum geht es ja hier.

Ohne neue User wird es denke ich eh keinen durchsetzbaren Plan geben, mit man den Losepreis stabilisieren könnte.
Und der Preis alleine macht Lose ja auch nicht unbedingt attraktiv.

HyperWheel, HyperFight, BetSlot,...
jetzt neu Cacheloses Lose-Roulette
cyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2014, 21:59:43   #72 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Aber es könnte die Aktivität auf Klamm.de selbst und auf externen Loseseiten steigern und neue User an der Thema Lose heranführen. Was dann wieder die Attraktivität von Klamm steigert. Und darum geht es ja hier.

Ohne neue User wird es denke ich eh keinen durchsetzbaren Plan geben, mit man den Losepreis stabilisieren könnte.
Und der Preis alleine macht Lose ja auch nicht unbedingt attraktiv.
Ich gebe Dir Recht, was auch immer passiert; es muß die Aktivität steigern.

Im Ansatz sind unsere beiden Ideen ja beinahe identisch, neue User müssen gleich was mit den Losen anfangen können.

Allerdings denke ich das für einen langfristigen Erfolg das Lose-Inventar an einige Regeln gebunden werden sollte, dies beinhaltet meiner Meinung nach, dass einkassierte Lose nicht in irgendeinem Topf landen, sondern vernichtet werden um zur Nachhaltigkeit dieses Systems beizutragen.

Diese Nachhaltigkeit ist also der Lohn für den Preis den Lukas dann erstmal zahlen muß (eben keine Lose mehr zu verkaufen). Lose gegen Aktivität - und mit der Aktivität muß er dann ausreichende Einnahmen erwirtschaften um davon leben zu können.

Dies würde wie gesagt nur dann funktionieren; wenn nicht schon so viele Lose im Umlauf sind das keiner wirklich aktiv sein muß um an Lose zu kommen.


Lose = Aktivität funktioniert nur; so lange sie in einem vernünftigen Verhältnis zueinander erzeugt und abgebaut werden!


Und genau DAS ist der Grund an der aktuellen Situation.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 00:46:53   #73 (permalink)
...............
Benutzerbild von cyman

ID: 42712
Lose-Remote

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 234
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Im Ansatz sind unsere beiden Ideen ja beinahe identisch, neue User müssen gleich was mit den Losen anfangen können.
Ja, das muss das Ziel sein.

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Allerdings denke ich das für einen langfristigen Erfolg das Lose-Inventar an einige Regeln gebunden werden sollte, dies beinhaltet meiner Meinung nach, dass einkassierte Lose nicht in irgendeinem Topf landen, sondern vernichtet werden um zur Nachhaltigkeit dieses Systems beizutragen.
Ja, fände ich richtig, wenn auf Klamm.de eingenommene Lose vernichtet werden würden. Sähe aber auch kein größeres Problem für das Ziel, wenn dem nicht so wäre.

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen

Dies würde wie gesagt nur dann funktionieren; wenn nicht schon so viele Lose im Umlauf sind das keiner wirklich aktiv sein muß um an Lose zu kommen.
Ja, jemand der bereits eine dauerhafte Quelle für Lose hat, der muss nicht aktiv sein. Aber nicht jeder betreibt eine Loseseite, verkauft Dienstleistungen oder sitzt bereits auf einem großen Berg Losen.
Wer aber auch nach einem Cut eine Seite weiter betreibt oder Dienstleistungen anbietet muss weiterhin nicht aktiv sein.
Das Verhältnis muss stimmen. Eine angeglichene Vergütung kann die Aktivität auch steigern wenn bereits viele Lose im Umlauf sind.


Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen

Lose = Aktivität funktioniert nur; so lange sie in einem vernünftigen Verhältnis zueinander erzeugt und abgebaut werden!


Und genau DAS ist der Grund an der aktuellen Situation.
Lose = Aktivität funktioniert nur, wenn das Verhältnis zwischen Bezahlung für Aktivität und Gegenwert in der Losewelt stimmt.

Und ja, den kann man anpassen, indem man allen wieder alles abnimmt. Führt aber nur kurzfristig zu einem Erfolg.
Der Cut wird die Schließung vieler Loseseiten nach sich ziehen, allein schon, weil die Seiten einiges an Losen für Gewinne vorhalten müssen und nach einer Enteignung fehlen diese. Und welcher User spielt schon gerne ohne Aussicht auf Gewinn? Der Betreiber muss also selbst erst ein paar Monate auf Klamm aktiv sein oder zu beginn stark überteuerte Lose anderer User abkaufen.
Wenn die Seitenbetreiber sich dann eingedeckt haben, wird der Kurs auch wieder sinken. Viele Spieler und Betreiber werden sich aber wohl verabschieden.

Es werden dann zwar keine 8 Billiarden pro Monat generiert, aber dessen entsprechender Gegenwert wäre es trotzdem.

Die generierten Aktivitätslose werden sich nach kurzer Zeit schon bei den wenigen übrig gebliebenen Loseseite konzentrieren. Durch große Jackpots oder hohe Einzelgewinne landen dann verhältnismäßig große Mengen von Losen bei Einzelpersonen, die diese direkt auf den Markt bringen. Preise fallen, Einsätze werden erhöht und am Ende stehen die Aktivitätlose in keinem Verhältnis mehr zu dem, was auf externen Seiten benötigt wird.

Ja, in diesem Szenario würde es helfen, wenn die gleiche Menge Lose generiert wird, wie sie wieder von Klamm eingesammelt wird. Aber durch den zu Beginn eher starken Preis werden die Lose wohl eher auf dem Markt landen und nur vereinzelt an Klamm zurücklaufen.

Von dem Geld wird man die Lose nie entkoppeln können. Zumindest nicht außerhalb von klamm.de. Es wird immer jemand geben, der mehr benötigt, als er mit Aktivität erhält. Und er wird immer jemand finden, der bereit ist gegen Geld seine abzugeben.

Auch in diesem Szenario kommt man, wenn die Enteignung nicht regelmäßig stattfinden soll, nicht drumherum die Aktivitätsvergütung regelmäßig anzupassen.

Und ich bin da auch nicht so optimistisch, was die Erholung von einem Cut angeht. Immerhin ist bei einer zentral verwalteten "Währung" jede Menge Vertrauen nötig. Und nach so einer Aktion wäre Vertrauen nicht mehr möglich. Schließlich muss man damit rechnen, dass der Betreiber es jeder Zeit wieder tut. Und wer sammelt schon gerne etwas, was einem dann einfach so wieder weggenommen wird?
Andererseits wird wohl der zu Beginn stark steigende Preis sehr verlocken und viele trotzdem dabei bleiben lassen. Ok, bei dem Punkt bin ich mir nicht sicher was passiert.

Was sicher ist, ist dass es wohl einige geben wird die das nicht einfach mit sich machen lassen. Wie auch immer die Reaktion dann aussieht.

Ein Cut ist einfach zu Krass.

HyperWheel, HyperFight, BetSlot,...
jetzt neu Cacheloses Lose-Roulette
cyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 08:28:58   #74 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.620
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Im Gegenzug würde jeder Seitenbetreiber, der hier einen "Betrug" anzeigt, sich selbst des illegalen Glücksspiels schuldig machen: entweder lose haben keinen Wert, dann ist jeder, der trotzdem dafür Geld ausgibt und darauf hofft, etwas dafür zurück zu bekommen, selbst schuld, oder sie haben einen (Euro-)wert, dann stehen auch noch Fragen wie Steuer und Jugendschutz im Raum...
Nein, nicht zwangsläufig. Es gab ja nun auch Seitenbetreiber, wo es lediglich Losesammeln für Werbung gucken gab
Weiterhin steht beim vermuteten Glücksspiel noch die Bagatellgrenze im Raum, die ja auch die Betreiber der ehemals gehypten Fernsehanrufshows und Radiosender in Anspruch nahmen, wo es meiner Erinnerung nach eine Bagatellgrenze von 50 Ct/Einsatz gab.

Die Frage mit der Steuer und dem Jugendschutz hast Du wieder ins Spiel gebracht. Ich erinner nur an den damals noch 14-Jährigen hier, der über das Forum sowie externer Seiten Lose lieh und verlieh, wo zum Schluß eine geschätzte Schadenssumme ~ 50 TEUR übrig blieb, oder den damals noch nicht 18jährigen, der hier immer noch seine ~ 20 TEUR abbezahlt. Wäre das im übrigen mein Kind gewesen, hätte ich jeden von Euch Moderatoren hier, die von dem Vorgang Kenntnis hatten, versucht gemeinschaftlich regreßpflichtig zu machen. Nun, der eine ist nicht mehr, und beim anderen scheint es die Eltern nicht interessiert zu haben, wie sich ihr Kind schon vor dem 18. Geburtstag in den Ruin treibt. Ihr als Mitverantwortliche dieser Seite tragt daran aber genauso mit Schuld und würdet es wohl auch vermutlich genauso wieder zulassen.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Der Unterschied von damals zu heute ist,
Es gibt keinen Unterschied von damals zu heute. Die Seite sowie deren Betrieb war und ist unterfinanziert und läßt sich nur über Loseverkäufe gegenfinanzieren. Solange hier nicht 5000 Leute gefunden werden, die monatlich 3 € als Premiumnutzer zahlen, wird das nichts. Aber wofür - damit weiter Kinder und Spiellabile ins Verderben geführt werden?
Kaychen gefällt das.
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2014, 09:57:21   #75 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Ja, jemand der bereits eine dauerhafte Quelle für Lose hat, der muss nicht aktiv sein. Aber nicht jeder betreibt eine Loseseite, verkauft Dienstleistungen oder sitzt bereits auf einem großen Berg Losen.
Wer aber auch nach einem Cut eine Seite weiter betreibt oder Dienstleistungen anbietet muss weiterhin nicht aktiv sein.
Da hast Du nur teilweise Recht, denn jemand der eine Loseseite betreibt, erzeugt zumindest passiv eine Aktivität, denn auch wenn er bei Klamm selber nix macht; sorgt er mit seiner Loseseite doch für viel Aktivität anderer User indem er diese dazu animiert Lose zu verdienen die bei ihm eingesetzt werden können.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Lose = Aktivität funktioniert nur, wenn das Verhältnis zwischen Bezahlung für Aktivität und Gegenwert in der Losewelt stimmt.
Dieser Gegenwert sollte aber nichts mit Euro zu tun haben, ausser fiktiv wenn die User untereinander damit Handeln.
Einen stabilen Gegenwert kann es aber nicht geben, wenn die Lose immer mehr werden ohne Aktivität.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Und ja, den kann man anpassen, indem man allen wieder alles abnimmt. Führt aber nur kurzfristig zu einem Erfolg.
Der Cut wird die Schließung vieler Loseseiten nach sich ziehen, allein schon, weil die Seiten einiges an Losen für Gewinne vorhalten müssen und nach einer Enteignung fehlen diese. Und welcher User spielt schon gerne ohne Aussicht auf Gewinn? Der Betreiber muss also selbst erst ein paar Monate auf Klamm aktiv sein oder zu beginn stark überteuerte Lose anderer User abkaufen.
Wenn die Seitenbetreiber sich dann eingedeckt haben, wird der Kurs auch wieder sinken. Viele Spieler und Betreiber werden sich aber wohl verabschieden.
Mal ehrlich, viele Loseseiten basieren auf immer den gleichen Scripten. Es gibt hunderte Loseseiten die teilweise sehr Laienhaft umgesetzt sind, wenn nach einem Cut die 20-30 stärksten Seiten weiter machen, würde das nicht ausreichen? Ok, dass mag sehr anmaßend von mir klingen, kann ich verstehen.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Die generierten Aktivitätslose werden sich nach kurzer Zeit schon bei den wenigen übrig gebliebenen Loseseite konzentrieren. Durch große Jackpots oder hohe Einzelgewinne landen dann verhältnismäßig große Mengen von Losen bei Einzelpersonen, die diese direkt auf den Markt bringen. Preise fallen, Einsätze werden erhöht und am Ende stehen die Aktivitätlose in keinem Verhältnis mehr zu dem, was auf externen Seiten benötigt wird.

Ja, in diesem Szenario würde es helfen, wenn die gleiche Menge Lose generiert wird, wie sie wieder von Klamm eingesammelt wird. Aber durch den zu Beginn eher starken Preis werden die Lose wohl eher auf dem Markt landen und nur vereinzelt an Klamm zurücklaufen.
Natürlich bräuchte das ein paar Wochen um sich einzuspielen, aber es wird immer User geben die Lose für andere Dinge verwenden als zum zocken: Loselinks, Forced-Loselinks, die Verlosungen bei Klamm, es ist genug Potential um Lose wieder abzubauen - wenn diese auch tatsächlich vernichtet werden!

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Von dem Geld wird man die Lose nie entkoppeln können. Zumindest nicht außerhalb von klamm.de. Es wird immer jemand geben, der mehr benötigt, als er mit Aktivität erhält. Und er wird immer jemand finden, der bereit ist gegen Geld seine abzugeben.
Das ist doch gerade der Punkt, völlig egal wer von diesen beiden Usern die Aktivität erzeugt, solange sie erzeugt wird. Genau dafür sind die Lose doch da - das das hier niemand verstehen will

In meiner Theorie ist jedes Los eine Art Quittung für (irgend)eine Aktivität; mit der Lukas auf Klamm Geld durch Werbung eingenommen hat. Er hat das Geld schon verdient, bevor das Los beim User ist.

Also völlig egal wie viele Lose es geben wird, Lukas hat sein Geld reinbekommen bevor das Los ausgeschüttet wurde.


Aktuell hat der den Fehler gemacht, viele Lose unbedacht "auszuschütten" und läuft jetzt der Aktivität hinterher. Ein Fehler den man nur ganz schwer wieder korrigieren kann.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Auch in diesem Szenario kommt man, wenn die Enteignung nicht regelmäßig stattfinden soll, nicht drumherum die Aktivitätsvergütung regelmäßig anzupassen.
Falsch. Man muß nur dafür sorgen das es ausreichend Möglichkeiten gibt, diese erhaltnen Lose bei Klamm wieder sinnvoll zu nutzen. Da gibt es bereits jetzt etliche Möglichkeiten und nicht zuletzt sollte der Shredder auch bleiben.

Zitat:
Zitat von cyman Beitrag anzeigen
Ein Cut ist einfach zu Krass.
Du bist mir einer

Es ist nicht zu krass, den Usern X00.000 € abzunehmen?
Aber wenn Lose ohne Eigentumsverhältnis seitens der User eingezogen werden, ist das zu krass?

Irgendwie verkehrte Welt, meinst Du nicht?
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:54:04 Uhr.