Zurück   klamm-Forum > klamm.de > klamm talk

Like Tree33Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2014, 20:23:19   #16 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von seppl2000 Beitrag anzeigen
- Du versicherst, dass keine Lose mehr generiert werden
- Du nimmst die Loseumlaufmengen-Anzeige wieder online oder noch besser: du stellst die Gesamtmenge online
- Sämtliche Lose, die auf Klamm eingenommen werden wandern in den Wechselstubentopf und können dort für €-Guthaben gekauft werden, wenn aber keine Lose vorhanden sind, dann werden keine generiert!
Galt nicht mir, aber darf ich was dazu sagen?
Die Vericherung von Lukas, das keine generiert werden, kommt Dir das nicht bekannt vor? Das funktioniert doch nicht. Das soll jetzt kein Shitstorm sein, aber was in der Vergangenheit nicht funktioniert hat, wird vermutlich auch heute nicht sonderlich erfolgreich sein.

Das er Umlaufmenge oder geschweige denn eine Gesamtmenge anzeigt ist doch schon lange vom Tisch. Also Wunschdenken, da ist wohl ein Neustart wahrscheinlicher. Ich glaube die Gesamtmenge ist so hoch, dass selbst die Leute die ein bischen nachgerechnet haben erschrocken reagieren würden.

Den Wechselstubentopf kannst Du vergessen, damit spart er zwar Ausgaben, nimmt aber nix ein. Würde ihm also nicht wahnsinnig viel helfen.

Zu Deiner Losevernichtungsaktion kann ich nur sagen: Respekt. Das es was bringt kann ich leider nicht so recht glauben.

Es ist ja so: Klamm braucht mehr Einnahmen um von den Losen weg zu kommen, aber um mehr Einnahmen zu generieren muß er viel mehr aktive User haben die auch Geld ausgeben bei ihm. Aktuell sehe ich da einen Teufelskreis den nur er selbst durchbrechen kann mit Veränderungen. Es haben schon viele User Geld in Lose investiert und sind auf die Nase gefallen, ich glaube der nächste große Schritt müßte von Klamm kommen um hier wirklich noch was zu bewegen.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:33:39   #17 (permalink)
Casino-Winners.de
Benutzerbild von seppl2000

ID: 272633
Lose-Remote
Reallife

seppl2000 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 13.02.2007
Beiträge: 2.402
Standard

Zu deinem letzten Absatz: Das ist Denken wie in der Politik.

"Ups, wir haben viel zu wenig Geld, also müssen mehr Einnahmen (Steuern) her"

-> Der Denkansatz ist falsch. Ein Unternehmer versucht zuerst mal, seine Ausgaben zu senken!

Und genau hier kann Lukas sehr wohl ansetzen. Die ganzen News und den ganzen Scheiß rausnehmen, der richtig viel Kohle kostet. (Teils 4- und 5-stellig pro Monat, z.B. DPA-News)


Ansonsten bringt der ursprüngliche Vorschlag auch nichts (alles auf 0 setzen, quasi mit den Losen von vorne anfangen).

Auch hier wird es nicht lange dauern, bis wieder Lose "auftauchen" und dann beginnt das selbe Spiel von vorne. Mit dem kleinen Unterschied, dass er durch so einen Schritt so ziemlich alle aktuellen Lose-User verliert...
seppl2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:41:47   #18 (permalink)
warm draußen,oder?
Benutzerbild von kbot

ID: 50740
Lose-Remote
Reallife

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 4.132
Standard

Zitat:
Zitat von seppl2000 Beitrag anzeigen
Und genau hier kann Lukas sehr wohl ansetzen. Die ganzen News und den ganzen Scheiß rausnehmen, der richtig viel Kohle kostet. (Teils 4- und 5-stellig pro Monat, z.B. DPA-News)
du meinst, wenn nur noch die kostenlosen Shortnews und IT-Werbe-News da sind, läuft es besser?

sobald es keine "Qualitäts"News mehr gibt, fehlt mir und einigen anderen hier das Hauptnutzungsfeature und die Haupteinnahmequelle Portal stirbt somit endgültig
Zitat:
Zitat von Columbus Beitrag anzeigen
Ich gehe mal mit Mone kondom, solche Interna gehen keine User etwas an, ...
kbot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:46:45   #19 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von M3Y3R

ID: 336361
Lose-Remote

Reg: 08.05.2006
Beiträge: 1.610
Standard

Zitat:
Zitat von kbot Beitrag anzeigen
sobald es keine "Qualitäts"News mehr gibt, fehlt mir und einigen anderen hier das Hauptnutzungsfeature und die Haupteinnahmequelle Portal stirbt somit endgültig
Das sehe ich genau so, obwohl ich die News garnicht so intensiv nutze...
Allerdings stellt sich ja dann die Frage, wo man Einsparungen machen kann?
 
M3Y3R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:49:47   #20 (permalink)
Casino-Winners.de
Benutzerbild von seppl2000

ID: 272633
Lose-Remote
Reallife

seppl2000 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 13.02.2007
Beiträge: 2.402
Standard

Und da müsste Lukas halt mal ein bisschen Einblick gewähren.

Wer schafft die Kohle ran?
Wo werden die ganzen PIs generiert, die Werbeeinnahmen bringen?
Bringt ein User, der aktiv auf der Seite die News liest, und hin und wieder die Startvergütung mitnimmt eigentlich einen positiven Cashflow, sprich, bringt er mehr Werbeeinnahmen, als an ihn wieder ausgezahlt werden müssen? (Und hier gehören dann auch die Kosten für z.B. die DPA-News anteilig mit eingerechnet)

Aber das ist alles Kaffeesatzleserei, solange uns Lukas hier nicht mit Daten versorgt.
seppl2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 20:54:04   #21 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von seppl2000 Beitrag anzeigen
Zu deinem letzten Absatz: Das ist Denken wie in der Politik.

"Ups, wir haben viel zu wenig Geld, also müssen mehr Einnahmen (Steuern) her"

-> Der Denkansatz ist falsch. Ein Unternehmer versucht zuerst mal, seine Ausgaben zu senken!
Da hat jemand weder mich, noch die Politik verstanden.

Wenn Geld knapp ist muß investiert werden um alles wieder zum laufen zu bringen, sparen kann man wenn Überschüsse da sind.

Bei Klamm jetzt an den Ausgaben zu sparen, hat sofort negative Auswirkungen auf fast alle User, das kannst Du nicht machen.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 09:02:20   #22 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von M3Y3R

ID: 336361
Lose-Remote

Reg: 08.05.2006
Beiträge: 1.610
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Wenn Geld knapp ist muß investiert werden
Und wie willst du investieren, wenn nichts da ist. Man müsste hier in "Vorleistung" gehen. Die Frage ist dann ja auch, in was soll/muss investiert werden...?
 
M3Y3R ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 10:24:31   #23 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Na am Beispiel Klamm kann die Vorleistung so aussehen, dass auf die Einnahmequelle Lose gänzlich verzichtet wird inkl. einem Restart des Losesystems zu damaligen Bedingungen (mit kleinen Anpassungen).
  • Lose werden nur durch Aktivität erzeugt
  • Lose können weder duch Geldeinzahlung gekauft werden (wie bisher), noch vom Klamm-Guthaben (um den €/Lose-Bezug zu nehmen)
  • Lose die in Verlosungen eingesetzt oder mit denen etwas erworben wurde (Coins/Werbung etc.) sind automatisch vernichtet
  • Transferfunktion bleibt natürlich erhalten, einen fiktiven Wert werden die Lose demnach immer haben, aber neue Lose können NUR durch Aktivität erzeugt werden, dieses gewaltige; zuvor völlig ungenutze Potential sollte nicht unterschätzt werden!
  • Klamm übergibt die Lose-Verantwortung an (beispielsweise) Mone
Also, selbst wenn heute 90% der aktuellen Loseuser so verärgert über den Cut wären (das einziehen aller jetzigen Lose) dass sie tatsächlich inaktiv werden, dann würde das vielleicht (achtung Schätzung) 1/10 aller aktiven Klammuser sein? Also max. 2.000 User verloren = Verlust.
(@klamm: Verhältnis & Zahl einigermassen realistisch?)

Dem steht folgendes gegenüber:

Neue User melden sich jeden Tag an, völlig unabhängig von den Losen oder einem Cut.
Wenn diese User nun nach einer Woche schon mit Ihren selbst gesammelten Aktivitätslosen hier aktiv an dem Loseleben teilnehmen können, also z.B. Werbung buchen oder an Slots der externen Seiten spielen, dann fesselt es diese User doch sofort an Klamm, ohne das sie erst Lose kaufen mußten.

Ich danke das Verhältnis Klamm-User vs. Klamm-/Loseuser würde sich so nach kurzer Zeit deutlich verbessern, wobei die Loseuser um ein vielfaches an Aktivität mit einbringen werden.

Ich möchte mal behaupten; dass der Einbruch an aktiven Usern schon nach einem Jahr wieder aufgefangen wäre und die Anzahl der Aktiven User dann nicht (wie aktuell) stagnieren würde, sondern einen deutlichen Aufwärtstrend zeigt.
Die Planung von internationalen Werbekampagnen seitens Klamm würde dies natürlich deutlich beschleunigen.

--

Also die Investition würde in diesem Fall bedeuten:

1.) einen kleinen Teil am Umsatz zu verlieren (schlimm!)
2.) diese und andere Haushaltslöcher nicht mit den Einnahmen aus Loseverkäufen zu stopfen. (für mich nicht abschätzbar)

Zusätzlich kommen möglicherweise noch weitere Kosten dazu, die zuvor ebenfalls auf Losebasis abgewickelt wurden, da gibt es wohl nur wenige User mit Einblick um das abzuschätzen.

Dies alles wird Klamm viel Geld kosten. Es ist allerdings eine Investition in seine Zukunft. Sein Ziel sollte es doch sein, einen Selbstläufer zu schaffen der auch ohne sein Zutun stetig weiter wächst (wie damals vor 10+ Jahren)

Es gibt allein in deutschland über 30 Mio. Haushalte mit Internetanschluss und ich habe in meinem Reallife noch nie einen Menschen getroffen der Klamm.de gekannt hat.
Klamm muß noch nicht sterben, das Potential der Seite ist gewaltig, es muß nur fair gespielt werden - dann läuft die Sache auch in Zukunft mit Erfolg weiter.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 11:17:23   #24 (permalink)
Cool-Casino.de
Benutzerbild von Moe2001

ID: 9493
Lose-Remote

Moe2001 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 13.125
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Das er Umlaufmenge oder geschweige denn eine Gesamtmenge anzeigt ist doch schon lange vom Tisch. Also Wunschdenken, da ist wohl ein Neustart wahrscheinlicher. Ich glaube die Gesamtmenge ist so hoch, dass selbst die Leute die ein bischen nachgerechnet haben erschrocken reagieren würden.
Naja, aber Neustart ist doch keine wirkliche Lösung. Ich gebe seppl hier 100%ig recht. Transparents und keine weiteren Bugs und die Sache würde sich (wenn auch nicht morgen sondern erst in ein paar Monaten) selbst wieder in Ordnung bringen.

Diese ganzen Vorschläge wie ein Neustart der Lose und alles einziehen würde doch einfach nicht mehr klappen und sehr viele User verärgern. Wie sollte denn mit den etlichen Mrd an Userguthaben / Anleihen / Ref-Verdienste der User umgegangen werden (bei den ganzen externen Loseseiten), wenn ich als Betreiber nur noch 1000 Lose habe, weil ich "von Vorne anfangen" muss. Den Usern auch "einfach alles weg nehmen"? Da kommt bestimmt kein Chaos auf und alle User wären glücklich. Und ganz ehrlich, Seitenbetreiber haben zum Teil hohe Euroausgaben für z.B. Server. Denkst du die würden dann sagen "Macht nichts, wird schon wieder werden..."? Also wie gesagt, das würde aus meiner Sicht einfach alles nur sicher ganz schnell kaputt machen. Da geht es doch 100 mal lieber so weiter, wie es aktuell ist...
Moe2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 12:45:14   #25 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Aktuell ist doch das Überangebot an Losen so astronomisch hoch, dass es nahezu keinen Unterschied macht ob da mal ne Billion Lose dazu kommt oder verschwinden. Bringt also nix, alles beim alten zu lassen. Zudem hat Klamm das Problem, dass er immer weiter beschuldigt werden wird Lose in Umlauf zu bringen, selbst wenn er es nicht mehr macht/machen würde. Einfach weil es so viele gibt und die User sie in kleinen und großen Mengen hin und her schieben können.

Von alleine kann sich diese Menge in 100 Jahren nicht abbauen oder regulieren, selbst wenn kein einziges Los dazu kommen würde. Soviel schon mal dazu.
Zumal es ja nicht das Ziel ist den Preis irgendwie zu stabilisieren/erhöhen, das Ziel ist doch Klamm mehr aktive User zu verschaffen die dann auch guten Gewissens die Seite weiter empfehlen und kräftig User werben.
Ich spreche mal nur für mich, denn leider muß ich gestehen; dass ich Leuten die mir nahe stehen momentan nicht empfehlen würde, sich bei Klamm anzumelden. Ich weiß einfach nicht woran man ist (siehe oben, Losemenge vs. Vertrauen)


Sicher wäre ein Cut eine große Sache mit viel Ärger, aber zu den Eigentumsverhältnissen an den Losen kann ich dann wiederum nur auf die Loseregeln verweisen.

Ist übrigens mal jemandem aufgefallen, dass der gute raven nur die User zu ehrlichem Handel mit den Losen angesprochen hat?


--


Leider viel zu spät, aber eine ganz andere Theorie wäre ja vor Jahren gewesen, das Klamm eine News raus bringt in der er darüber informiert, dass er aus finanziellen Gründen ab sofort Lose verkauft und um Verständnis bittet.
Dann hätte man direkt bei Ihm gekauft, eine Rechnung dafür erhalten und es hätte öffentlich eine Statistik geben können á la:

Heute wurden x Lose in Verkehr gebracht und x Lose vernichtet.
Von den x Losen wurden x Lose gekauft und x Lose durch Aktivität ausgeschüttet.
Die Aktuelle Losemenge beträgt x lose.


Dann hätte jeder entsprechend handeln können, alles wäre fair gewesen und keiner hätte ein Problem damit gehabt das Lukas die Lose verkauft.
Wenn die geshredderten und sonstig gesetzten Lose dann auch tatsächlich vernichtet geworden wären, hätte das doch vielleicht eine brauchbare Lösung werden können.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 13:03:48   #26 (permalink)
Cool-Casino.de
Benutzerbild von Moe2001

ID: 9493
Lose-Remote

Moe2001 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 13.125
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Zudem hat Klamm das Problem, dass er immer weiter beschuldigt werden wird Lose in Umlauf zu bringen, selbst wenn er es nicht mehr macht/machen würde
Das wäre schnell erledigt. Losemengeanzeige rein und jemanden wie Mone Einsicht gewähren, die das bestätigt. Vor allem würden sich dann ja auch einige große Losebesitzer zusammen tun und wenn diese dann merken würden, dass sie zusammen bereits mehr haben als die Zahl, die angegeben wurde, würde das Vertrauen 100%ig weg sein. Also wäre hier es hier keine intelligente Lösung, etwas falsches anzugeben!

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Von alleine kann sich diese Menge in 100 Jahren nicht abbauen oder regulieren, selbst wenn kein einziges Los dazu kommen würde. Soviel schon mal dazu.
Klar kann sie das. Klar wäre der Schock erstmal hoch, aber wenn es jetzt z.B. 10000 Mrd gibt und man sieht, es werden kontinuierlich weniger, würden bestimmt auch einige User mal anfangen den Preis steigen zu lassen und einfach mal aufkaufen oder Einnahmen nicht mehr verkaufen. Aktuell denkt sich doch jeder, warum soll ich das machen, dann wird der Bug halt einfach größer...

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Zumal es ja nicht das Ziel ist den Preis irgendwie zu stabilisieren/erhöhen, das Ziel ist doch Klamm mehr aktive User zu verschaffen die dann auch guten Gewissens die Seite weiter empfehlen und kräftig User werben.
Ich bin seit 2000 bei Klamm und glaub mir, als der Preis ständig stieg, wollten alle nur noch mehr Lose und es war eine Goldgräberstimmung. Auch externe Projekte würden somit wieder mehr kommen. Gerade der boom der Losebanken. Wer will den aktuell noch Lose anlegen, wenn er zwar in nem Jahr aus 1 Mrd Lose 2 Mrd gemacht hat, diese aber in Euros nur noch 10 % Wert sind. Und Goldgräberstimmung bei den Loseuser würde einfach mehr Aktivität erzeugen, das ist doch unumstritten!

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Sicher wäre ein Cut eine große Sache mit viel Ärger, aber zu den Eigentumsverhältnissen an den Losen kann ich dann wiederum nur auf die Loseregeln verweisen.
Wenn du mit einer großen Sache meinst, es wäre das Ende, dann würde ich dir zustimmen... Es hängt einfach zu viel dran, also so etwas zu machen. Jeder User, der dann jetzt mehr als 100 Lose wo angelegt hat, würde sich doch total verarscht und beraubt vorkommen und sicherlich nicht mehr neu Anfangen sondern der Seite endgültig sagen... und das ohne Lachen im Gesicht...
Moe2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 13:30:34   #27 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Zitat:
Zitat von Moe2001 Beitrag anzeigen
Das wäre schnell erledigt. Losemengeanzeige rein und jemanden wie Mone Einsicht gewähren, die das bestätigt. Vor allem würden sich dann ja auch einige große Losebesitzer zusammen tun und wenn diese dann merken würden, dass sie zusammen bereits mehr haben als die Zahl, die angegeben wurde, würde das Vertrauen 100%ig weg sein. Also wäre hier es hier keine intelligente Lösung, etwas falsches anzugeben!
1.) Mach er das nicht, was schon mehrfach bestätigt wurde.
2.) Selbst wenn, würden viele der Anzeige nicht glauben und es gibt wieder Ärger. Un damit würde Mone sich sicher auch keinen großen Gefallen tun.

Zitat:
Zitat von Moe2001 Beitrag anzeigen
Klar kann sie das. Klar wäre der Schock erstmal hoch, aber wenn es jetzt z.B. 10000 Mrd gibt und man sieht, es werden kontinuierlich weniger, würden bestimmt auch einige User mal anfangen den Preis steigen zu lassen und einfach mal aufkaufen oder Einnahmen nicht mehr verkaufen. Aktuell denkt sich doch jeder, warum soll ich das machen, dann wird der Bug halt einfach größer...
Guck Dir doch mal die Größenordnung an von dem was Du da redest. Keiner wird nochmal(!) Tausende Euros hier investieren um dann wenige Prozent der Gesamtmenge zu besitzen

Zumal die neuen User doch nichts davon haben! Was sollen die mit 100 Aktivitätslosen wenn bei einem Slot der Einsatz für ein Spiel bei 10.000 liegt? Irrsinn!

Oder die wöchentl. Verlosungen, davon kann aktuell doch kein Newbie profitieren! Höchstens durch die teuren FLL kommen die neuen User zu ein paar Losen, nur das Gesamtverhältnis ist doch völlig aus dem Ruder gelaufen.

Zitat:
Zitat von Moe2001 Beitrag anzeigen
Ich bin seit 2000 bei Klamm und glaub mir, als der Preis ständig stieg, wollten alle nur noch mehr Lose und es war eine Goldgräberstimmung. Auch externe Projekte würden somit wieder mehr kommen. Gerade der boom der Losebanken. Wer will den aktuell noch Lose anlegen, wenn er zwar in nem Jahr aus 1 Mrd Lose 2 Mrd gemacht hat, diese aber in Euros nur noch 10 % Wert sind. Und Goldgräberstimmung bei den Loseuser würde einfach mehr Aktivität erzeugen, das ist doch unumstritten!
Goldgräberstimmung, da sind wir uns einig. Die muß wieder her.
Aber für alle! Nicht nur für die, die Geld reinstecken! Das ist der Unterschied.

Vor allem die neuen User müssen sofort was damit machen können, sonst passiert doch nix. Neue User müssen frische Aktivität reinbringen!
So wird Werbung auch mal wieder beachtet, denn die Werbung die jetzt gebucht ist, wird doch immer und immer wieder von den selben Leuten gesehen. Erfolg? ...naja.

Zitat:
Zitat von Moe2001 Beitrag anzeigen
Wenn du mit einer großen Sache meinst, es wäre das Ende, dann würde ich dir zustimmen... Es hängt einfach zu viel dran, also so etwas zu machen. Jeder User, der dann jetzt mehr als 100 Lose wo angelegt hat, würde sich doch total verarscht und beraubt vorkommen und sicherlich nicht mehr neu Anfangen sondern der Seite endgültig sagen... und das ohne Lachen im Gesicht...
Das Ende ... das ist doch quatsch. Dafür machen prozentual zu wenige Leute was mit Losen.

Selbst wenn alle Loseuser von heute der Seite den Rücken kehren, es kommen täglich viele neue hinzu und nach ein paar Monaten geht es dann wieder so los wie 2002(?), davon bin ich überzeugt. Nur sollte man dann aus Fehlentscheidungen der Vergangenheit lernen und die gleichen Fehler nicht wiederholen.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 13:36:05   #28 (permalink)
Cool-Casino.de
Benutzerbild von Moe2001

ID: 9493
Lose-Remote

Moe2001 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 04.05.2006
Beiträge: 13.125
Standard

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Goldgräberstimmung, da sind wir uns einig. Die muß wieder her.
Aber für alle! Nicht nur für die, die Geld reinstecken! Das ist der Unterschied.

Vor allem die neuen User müssen sofort was damit machen können, sonst passiert doch nix.
Naja, und das auf den Kosten der noch aktiven Usern, die hier seit Jahren Arbeit, Zeit und Kapital investieren? Denke das ist nicht gerade schlau...

Zitat:
Zitat von daric Beitrag anzeigen
Das Ende ... das ist doch quatsch. Dafür machen prozentual zu wenige Leute was mit Losen.

Selbst wenn alle Loseuser von heute der Seite den Rücken kehren, es kommen täglich viele neue hinzu und nach ein paar Monaten geht es dann wieder so los wie 2002(?), davon bin ich überzeugt. Nur sollte man dann aus Fehlentscheidungen der Vergangenheit lernen und die gleichen Fehler nicht wiederholen.
Naja, und die "tollen neuen User" lesen dann nicht im Forum und sehen "Moment, die alten sind alle weg, weil sie total veräppelt wurden?!". Sorry, aber das kann nicht der Sinn der Sache sein, dass man durch eine Änderung die letzten User die noch aktiv sind vertreibt um neue User zu bekommen...
Moe2001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 13:46:52   #29 (permalink)
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.454
Standard

Ich will ja nicht behaupten das dieser Weg jetzt ideal ist. Es ist einer von vielen möglichen wegen.

Allerdings bin ich fest davon überzeugt, dass nur ein radikaler Richtungswechsel zu wirklichem Erfolg führen kann, für alles andere ist die langjährige Situation viel zu festgefahren.

Das Ziel ist doch, der Seite klamm.de langfristig betrachtet die Existens zu sichern und profitabel zu sein, um Lukas und seiner Familie ein gutes Einkommen zu erwirtschaften.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 16:54:48   #30 (permalink)
Entspannter

ID: 111820
Lose-Remote
Reallife

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 2.054
Standard

Ich lese hier Regulierung und Kontrolle. Wäre ich Seitenbetreiber, dann würde ich darüber schmunzeln. So what? Die Seite Klamm existiert Ewigkeiten und der einzige Hemmfaktor, der die Seite schrumpfen lässt, sind fehlende Innovationen. Wobei mich persönlich das gar nicht stört. Ich häng hier trotzdem schon seit knapp 10 Jahren rum, mal mehr mal weniger. Das erstmal als grundsätzliches, ich lach mich teilweise schlapp wie hier manche Vorschläge machen. Kontrollen! Imaginär:"Ich baue eine Seite auf, schaffe etwas aus dem nichts und dann lasse ich das von dritte kontrollieren!" Versetzt euch doch mal in die Lage Lukas, was er von solchen Vorschlägen wohl denkt...

Zum Thema "Währungsstabilität", Transparenz und Leitzins. Die zwei Dinge werden gebraucht, um die Währung stabil zu halten. Eigentlich nur der Zins, die Transparenz ist da sekundär. Doch was will man damit? Wem nutzt eine steigende Währung was? Es würde sich eine Blase bilden, die zum Stillstand und dann zum Platzen führt.

Wenn ihr einen höheren LP wollt und auch Luke mit ins Boot holen wollt, dann müsste sowas wie ein Leitzins her, den man umgedreht über Buchungen erheben würde. K.P., pro Transaktion schmälert sich die Loseanzahl um 2%. Man überweist x und der Empfänger erhält x-2%. Exemplarisches Modell. Das würde aber zu weniger Transaktionen führen und pro Transaktion übers exportforce erhält Luke eine Gebühr. Ich sehe hier die einzige Möglichkeit, von der Lukas aber nicht profitieren würde.
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Jean-Jacques Rousseau

Maik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45:45 Uhr.