Lose Kaufen 3.8 Euro Pro Millarde / Sofortüw!
 
Zurück   klamm-Forum > Real World > Haus, Miete, Wohnen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2010, 22:29:05   #16 (permalink)
Benutzerbild von theHacker

ID: 69505
Lose-Remote

theHacker eine Nachricht über ICQ schicken theHacker eine Nachricht über AIM schicken theHacker eine Nachricht über MSN schicken theHacker eine Nachricht über Yahoo! schicken theHacker eine Nachricht über Skype™ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 21.827
Standard

Zitat:
Zitat von milli1977 Beitrag anzeigen
Ja, und wollte wissen, ob andere z. B. sagen würden, dass sie die Polizei rufen würden, weil's vielleicht meine Pflicht wäre, oder was weiß ich.
So wie sich das anhört, könnte da auch grad ne Misshandlung stattfinden, so is das Geschrei. Wen man diesen Eindruck hat, is Polizeirufen sicherlich Pflicht!

Bedenke: ich bin Außenstehender, der nur das "Video" gehört hat und nicht weiß, dass diese Schreie bei dir im Haus an der Tagesordnung sind.
-> www.theHacker.ws v3 <- | Lose-Gutscheine.de | WhatPulse-Team

neu: Bezahlte Startseite - einfaches Captcha! 0,01€ pro Aufruf! nur 30min Reloadsperre

- 25 Cents innerhalb eines Tages verdient - erste Auszahlung auch schon auf dem Konto
theHacker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 04:43:01   #17 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von m-sky

ID: 392953
Lose-Remote

Reg: 21.02.2007
Beiträge: 283
Standard

Hallo,
Ich hatte auch mal Nachbarn die extem Laut waren, aber das war nur Musik.
Das ist ja schon nicht mehr Normal, wie in dem Youtube Video bzw. Ton.

Also ich würde da hoch und dennen die Meinung sagen,
wenn dann keine Ruhe ist würde ich die Polizei anrufen.

Das hört sich ja an als ob die sich da die Köpfe einschlagen.
Ansonsten mal den Vermieter anrufen, und hören was der sagt.

Mfg Schlotti1989
m-sky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 05:25:42   #18 (permalink)
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von geldverdienen84

ID: 107523
Lose-Remote

Reg: 07.08.2006
Beiträge: 3.774
Standard

Hoi,

Also Streit kommt ja in den besten Familien vor, gerade auch wenn man dann irgendwie eine Tochter hat in einem solchem Alter...

Über mir wohnt selber eine Frau mit Tochter (ähnlichen Alters) und ab und zu wird es da auch schonmal halt lauter. Aber das, was du da in deinem Link veröffentlichts, würd mir dann schon zu denken geben...
finde das ist ja schon kein normaler Streit mehr, sondern eher ein "Schreien" etc; und wenn sowas, wie du sagst, öfters vorkommt, sollte man dass schon melden, bzw ein gescheiter Bürger hat auch irgendwie die Pflicht dazu, sagte man hier auch schon.

Alle beklagen sich immer über das Sozial-Engagement von der Gesellschaft, grad wenn es um das Thema "Wegsehen" geht, aber nur "wir" können da halt auch was dran ändern... Lieber 1x zuviel melden, als 1x zu wenig, falls man halt wirklich Bedenken hat, was da oben los ist...

zumal dir ja auch als Einzelperson nichts passieren kann, rufste halt anonym an bei der Polizei... die werden dich wohl kaum mit nach oben schleifen und sagen: diese Frau hat sie beschuldigt, dass hier dieses und jenes vorsich geht.

Fakt ist jedenfalls, die Polizei ist ja genau für sowas da; die müssen in einem solchem Falle nachsehen, was da los ist, ohne dich in die ganze Geschichte mitreinzuziehen.

Gruß
gv84
 
geldverdienen84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 08:50:56   #19 (permalink)
TCS
Erfahrener Benutzer

ID: 141468
Lose-Remote

TCS eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 05.05.2006
Beiträge: 5.662
Standard

Also die Idee mit dem hochrennen Klingeln und dann wieder abhauen, find ich nich schlecht... oder nen Zettel mit "Bitte leiser streiten! Die Nachbarschaft" hinterlassen...
Glaub ich besser als gleich mal die Polizei einschalten...
TCS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 10:46:02   #20 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 66487
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 150
Standard

Zitat:
Zitat von TCS Beitrag anzeigen
Also die Idee mit dem hochrennen Klingeln und dann wieder abhauen, find ich nich schlecht... oder nen Zettel mit "Bitte leiser streiten! Die Nachbarschaft" hinterlassen...
Glaub ich besser als gleich mal die Polizei einschalten...
Dann klingel ich lieber unten an der Haustür. Müsste dann mal hochgehen und auf die Klingel schauen, wie sie heißen. In meinem weiteren Bekanntenkreis gibt es auch einen Polizisten. Vielleicht spiele ich ihm mal die Datei vor und frage nach seinem Urteil.
Unser haus hat 6 Etagen und 12 Mietparteien. Die wohnen ganz oben. Hatte mich mal mit einer Dame aus der Mitte unterhalten. Auch die bekommen mit, was da oben abgeht. Vor allem, weil sie auch gerne mal beim rumschreien die Balkontür auflassen und auch schon Sachen runtergeflogen sind. Sie sagte auch, dass die schon lange im Hause wohnen. Früher war's die Mutter, die den anderen Mietern ein Dorn im Auge war und heute hat die Tochter den Part übernommen.
Mich würd's nicht wundern, wenn meine Vormieter wegen denen ausgezogen sind. Als ich die Wohnung damals zum ersten Mal besichtigte, traf ich im Hausflur eine Mieterin und fragte, ob das Haus relativ ruhig sei. Ich bekam nur betretenes Schweigen und ein Lächeln. Da hätte ich stutzig werden sollen ;-)
milli1977 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 22:56:39   #21 (permalink)
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 12.359
Standard

Zitat:
Zitat von theHacker Beitrag anzeigen
So wie sich das anhört, könnte da auch grad ne Misshandlung stattfinden, so is das Geschrei. Wen man diesen Eindruck hat, is Polizeirufen sicherlich Pflicht!
Das war mein erster Gedanke, da wird jemand misshandelt und verprügelt. Warum sollte man sonst so schreien.

Ich würde sofort die Polizei rufen, wenn das losgeht und die Beamten mal mithören lassen, die kommen sicherlich innerhalb von Minuten.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 23:26:07   #22 (permalink)
Forenneuling

ID: 345601
Lose-Remote

Reg: 19.03.2009
Beiträge: 3.597
Standard ...

Ich finde das in Ordnung, wenn Du aufgrund Deiner Tochter dich da nicht weit aus dem Fenster lehnen willst.

Beim Vermieter gleich mit Mietminderung drohen, dann wird der auch schneller aktiv :-)

Ansonsten - neben Polizei hilft auch mal der anonyme Tipp beim Jugendamt ...
Nix los hier - Noch mehr nix los

Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
Die Zauberfarbe ist #f5f5ff
K345601 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 01:23:41   #23 (permalink)
doesn't like
Benutzerbild von SvenF311

ID: 151941
Lose-Remote

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von milli1977 Beitrag anzeigen
Geht mir ja erstmal um die Info, ob die Polizei wegen sowas überhaupt kommt?
Ja, die Polizei kommt wegen sowas. Ab 22:00 Uhr (bis 6:00 Uhr) ist Nachtruhe und dann gilt sowas als Ruhestörung. In diesem Fall kannst du einfach auf dem Polizeirevier anrufen (nicht unbedingt den 110-Notruf benutzen!). Die Polizei wird dich dann fragen, ob du schon selbst versucht hast, mit deinen Nachbarn zu sprechen. Da reicht es aber, wenn du sagst, dass du Angst vor deinen Nachbarn hast und befürchtest, die könnten auf dich einschlagen.

Evtl. bittest du am Telefon noch darum, dass du anonym bleiben möchtest und dass die Beamten daher nicht bei dir an der Tür klingeln sollen. Andernfalls klingelt die Polizei zuerst bei dir und erkundigt sich nach den genauen Sachverhalt bevor sie deine Nachbarn aufsuchen.

Zitat:
Zitat von milli1977 Beitrag anzeigen
Oder ob der Vermieter da was machen kann.
Nein! Alles was der Vermieter unternehmen kann, kann dein Nachbar einfach ignorieren. Solange die Miete pünktlich gezahlt wird, tut sich da ohnehin nichts. Und selbst wenn dein Vermieter aktiv darum bemüht wäre deine Nachbarn loszuwerden, würde das dauern.

Zitat:
Zitat von milli1977 Beitrag anzeigen
Was ist, wenn die sich da oben irgendwann umbringen oder vom Balkon schmeißen - bin ich dann mitschuldig, weil ich hier unter denen sitze und nichts getan habe?
Das ist der Moment, für den ich jeden Tag bete! Die vermutlich einzige echte Qualifikation meines Nachbarn liegt scheinbar in der Organspende. Und wer bin ich denn, dass ich mich ihm und seiner Bestimmung in den Weg stellen würde?
Sorry, aber ich habe einfach zu lange nicht mehr vernünftig geschlafen...

Mein Nachbar und seine Freundin sind beide zumindest körperlich vermutlich volljährig. Laut Polizei ist es deren private Angelegenheit, wenn sie sich von ihm wieder zusammenschlagen lässt. Wenn sie ihn wegen der Prügel nicht anzeigt und auch nicht explizit nach Hilfe ruft, sind der Polizei die Hände gebunden und ich könnte die beiden im schlimmsten Fall wegen Ruhestörung anzeigen.

In deinem konkreten Fall, mit der vermutlich minderjährigen Tochter bin ich mir jetzt nicht ganz sicher. Aber sobald die Polizei einmal darüber informiert wurde, dass dort etwas aus dem Ruder läuft, sollte es (rein rechtlich) nicht mehr (wenn überhaupt) in deiner Verantwortung liegen.
(Ein angedrohter/angekündigter Suizid nimmt da glaube ich noch eine Sonderstellung ein. Aber ich glaube nicht, dass dich deine Nachbarn über solch ein Vorhaben informieren würden.)


----->8---------->8---------->8---------->8-----


Ich habe seit über zwei Jahren ähnlichen Stress mit meinem Assi-Nachbarn. Entweder haut er seine Freundin zusammen, rennt "i-ah i-ah" schreiend von einem Raum in den anderen oder gröhlt und jault einfach nur so herum.

Wenn du hoch gehst und an der Tür klingelst, werden die sich vermutlich einfach tot-stellen. Zumindest hat mein Nachbar das anfangs so gemacht, wenn ich nachts um 3:00 Uhr immer noch nicht schlafen konnte und bei ihm geklingelt habe. Irgendwann stand er jedoch schnaufend in der Tür fing an mich zu schubsen, meine er würde sich durch mein Klingeln belästigt fühlen und mir beim nächsten mal die Zähne ausschlagen ... und hat dabei auch noch angedeutet, dass seine Freundin ggf. in seinem Sinne bei der Polizei (falsch) aussagen würde. Seit dem spreche ich nicht mehr mit diesem Typen und schreibe halt direkt an den Vermieter. Worauf hin er Nachts zwar anfangs ruhiger war, dafür ging bei mir jedoch zeitgleich der nächtliche Telefonterror los. Und inzwischen fällt gelegentlich sogar brennender Müll auf meinen Balkon herab. Der Vermieter meint dazu nur dass sich der Nachbar unkooperativ zeigt und dazu keine Stellung bezieht ... großartig, gell?

Als er eines Nachts mal wieder seine Freundin vermöbelte, habe ich dann die Polizei gerufen. Die trudelten etwa nach 30 Minuten ein, zu selben Zeit, als die Freundin gerade heulend mit dem Hund aus dem Haus rannte. KA, was die denen erzählt hat, als ich jedenfalls später bei der Polizei Tagebuchnummer/Aktenzeichen haben wollte, gab es über den Vorfall keinen Bericht. (Tagebuchnummer/Aktenzeichen sind für den Vermieter wichtig.) In Zukunft werde ich jedenfalls immer meinen Namen angeben, anmerken, dass der Typ gedroht hat mir die Zähne auszuschlagen und ankündigen, dass ich später Tagebuchnummer, Aktenzeichen des Vorfalls o.ä. für den Vermieter haben möchte.

Long story short, durch dieses 24/7 Gelalle, Gejaule, Gestampfe und aggressive Gegröhle ist meine Wohnung für mich nicht mehr bewohnbar bzw. zu einem einzigen gigantischen Stressfaktor geworden. Dem Vermieter sind solange sich keine vorätzlichen Verstöße gegen den Mietvertrag häufen die Hände gebunden. Und solange die Miete pünktlich gezahlt wird kann es diesem letztendlich auch relativ egal sein. Es ist unheimlich schwierig und langwierig solche Leute loszuwerden, erst recht wenn sich die übrigen Mietparteien nicht dazu äußern möchten. So sehr es mir selbst auch widerstrebt, die einzige echte Option ist ein Umzug!

MfG
Sven
SvenF311 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 09:06:03   #24 (permalink)
Erfahrener Benutzer

ID: 66487
Lose-Remote

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 150
Standard

Okay, dann erstmal mein Beileid.
Meine Nachbarn verantalten dieses Spektakel zum Glück nicht spät abends, sondern tagsüber. Also mit nächtlicher Ruhestörung kann ich da nicht kommen.
Ob da ein Kind misshandelt wird? ... Schwer zu sagen. Wie gesagt, soweit ich das mitbekomme, sind beide noch Teenager. Zumindest sind sie relativ gleich alt und gehen anscheinend noch zur Schule. Ich würde mal sagen, so eine Art "Scheißegal-Generation". Bissel verlottert.
Und nochmal zum Verständnis: die beiden Teenager haben eine Beziehung miteinander und streiten sich untereinander - nicht mit den Eltern. Die alleinerziehende Mutter brüllt nur ab und zu dazwischen, dass sie aufhören sollen.

An dem Tag, als ich diese Aufnahme gemacht hatte, habe ich das Unheil sozusagen selbst heraufbeschworen. Es klingelte an meiner Tür, und an der Sprechanlage sagte besagter Freund des Mädels von oben, seine Freundin hätte die Klingel abgestellt - ob ich ihm wohl mal unten die Tür aufmachen könne. Super, dachte ich, dann poltert's da oben gleich wieder rum. Und siehe da: eine halbe Stunde später war's dann soweit. Diesmal fand ich es allerdings schlimmer als sonst. Nächstes mal werde ich ihm sagen, dass es vermutlich einen guten Grund hat, dass die Klingel abgestellt ist. Vermutlich wird er dann aber einfach bei einem anderen Mieter klingeln, um reinzukommen ... zumindest kann ich somit ganz unverfänglich meinen Unmut klar machen.

So wie du, SvenF311, das schreibst, kann ich dann wohl eh nicht viel ausrichten.
Dir kann man auch nur wünschen, dass das bald ein Ende hat.
milli1977 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 19:10:06   #25 (permalink)
Auf´n guten Weg :)
Benutzerbild von schreib-mich-an

Reg: 10.06.2009
Beiträge: 2.039
Standard

Also an deiner Stelle würde ich hoch gehen und die Familie mal ansprechen wieso das immer so laut ist, ein bisschen Verständnis zeigen das die Kinder dort in einem kritschen Alter sind und auch auf dein Kind eingehen das es schlaf braucht und Angst hat.

Je nach Nachbarart sollte sich da was machen lassen

Allerdings so wie ich deine Beiträge bislang durchgelesen habe hast du schon eine sehr intensive Abneigung zu deinen Nachbar entwickelt so das es auch eskalieren könnte

Kannste nicht mal andere Nachbarn zu dem Thema befragen wie die das finden und dann gehste mal mit 2-3Frauen da hin??!

Trau dich...
Kontakt per PN:
1 aktuelle Aktion von mir

| (S) Lose |
schreib-mich-an ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2010, 22:13:13   #26 (permalink)
Neuer Benutzer

Reg: 26.02.2007
Beiträge: 3
Standard

Oder man zieht einfach seine Konsequenzen und sucht sich eine andere Wohnung. Würde ich so oder so machen, wenn ich dort wohnen würde. Zum einen hätte ich keinen Bock darauf, dass ich ständig Publikum dieses Spektakels sein müsste, zum anderen würde ich an meine Tochter denken. Wenn der Stress ihr dermaßen zusetzt, dass sie regelrecht Angst bekommt, gäbe es da kein großes Gedanken machen mehr.

Ansonsten: Wenn du tatsächlich nicht mit den Nachbarn reden möchtest, würde ich der Hausverwaltung bescheid geben. Ich glaube nicht das die Polizei da viel mehr machen kann als mal höflich "Guten Tag" zu sagen (wobei es fraglich ist, was die Hausverwaltung machen sollte, Mieter auf die Straße setzen ist ja nicht leicht, wie man es vielleicht gerne hätte.)

Oder vielleicht mal beim Jugendamt melden, immerhin ist man mit 16 / 17 noch nicht volljährig und die alleinerziehende Mutter scheint ein wenig überfordert mit der Situation.
 
apfeltee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 22:35:22   #27 (permalink)
lose-luxus.de

ID: 374980
Lose-Remote

Reg: 27.02.2010
Beiträge: 566
Standard

schnapp dir nen riesen rambo messer geh hin und frag ob du mitmachen darfst !


ne mal ganz im ernst einfach wenn sie schreien hingehen und sagen das deine tochter schläft !!!

vorher vllt mal mit den nachbarn sprechen um zu schauen ob jemand das genauso sieht und mitkommt ...

anders noch beim jugendamt anrufen oder polizei und sagen du hast es laut schreien hören (neuer videomittschnitt wäre nicht schlecht) und dann war plötzlich ruhe .... das hilft und zieht auch sofort konsequenzen für die nachbarn .. sobald du den streifenwagen vor der tür siehst kannst du deine tochter in aller ruhe hinlegen

weiterhin dem vermieter 3-4 mal informieren
wenn du von sozialleistungen lebst solltest du vllt wegziehen
solltest du arbeiten dann anwalt einschalten und mietminerung verlangen anfangs ca 150€ bis zu einer 2,5 raum wohnung mtl. ist da kein problem

jedesmal wenn es wieder vorkommt polizei rufen und vermerk machen
wenn möglich auch durch die beamten quittieren lassen

habe den spaß selbst durch bei mir ist erst ruhe gewesen nachdem ich eine mietverminderung durchbekommen habe und dann nachts zu meinem geburtstag meinem nachbarn die tür eingetreten hab und ihm durch den hasuflur gezogen hab seit dem höre ich nurnoch seine frau und 1 satz vom ihm nicht so laut sonst kommt der nachbar wieder ....
was bei dir leider nicht der fall ist

eine einfachere methode wäre sicherlich ....
klingel mittem im streit und frage ob das auch leiser geht kannst dazu auch gerne mit der polizei nach oben gehn
sollte machbar sein

suchen sie einen refjäger ???
für projecktstart oder downlineaufbau dann pn an mich
dandesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 22:44:45   #28 (permalink)
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 12.359
Standard

Eine Mietminderung muss man nicht "durchbekommen". Man mindert die Miete, wenn die Mietsache einen Mangel hat. Und lauter Krach der Nachbarn könnte solch ein Mangel sein.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2010, 17:17:37   #29 (permalink)
doesn't like
Benutzerbild von SvenF311

ID: 151941
Lose-Remote

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 345
Standard

Zitat:
Zitat von Marty Beitrag anzeigen
Eine Mietminderung muss man nicht "durchbekommen". Man mindert die Miete, wenn die Mietsache einen Mangel hat. Und lauter Krach der Nachbarn könnte solch ein Mangel sein.
Betonung auf "könnte". Wenn der Vermieter das anders sieht landet die Angelegenheit der Mietminderung ggf. vor Gericht. Wird dann entschieden, dass die Minderung nicht gerechtfertigt war/ist, musst du den einbehaltenen Betrag nachzahlen, unverzüglich. Wenn du das Geld dann nicht parat hast, bist du schlicht und einfach mit der Miete im Rückstand, was wiederum ein Grund für eine fristlose Kündigung sein kann.

Ferner muss eine etwaige Mietminderung den Vermieter frühzeitig angekündigt werden, so dass dieser auch die Gelegenheit bekommt, den "Mangel" zu beseitigen. Also, die Mietminderung muss man schon in dem Sinne "durchbekommen", dass der Vermiter sich damit einverstanden erklärt bzw. einverstanden erklären muss.
SvenF311 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2010, 09:59:38   #30 (permalink)
PAUSIERT
Benutzerbild von Marty

ID: 48115
Lose-Remote

Marty eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 28.04.2006
Beiträge: 12.359
Standard

Zitat:
Zitat von SvenF311 Beitrag anzeigen
Betonung auf "könnte". Wenn der Vermieter das anders sieht landet die Angelegenheit der Mietminderung ggf. vor Gericht. Wird dann entschieden, dass die Minderung nicht gerechtfertigt war/ist, musst du den einbehaltenen Betrag nachzahlen, unverzüglich.
Ist ja richtig, aber so ist das mit jeder Mietminderung. Am Ende kann immer ein Richter entscheiden, dass sie nicht zulässig war.

Man könnte ja die Miete unter Vorbehalt zahlen, dann kann man nachträglich mindern.

Zitat:
Ferner muss eine etwaige Mietminderung den Vermieter frühzeitig angekündigt werden, so dass dieser auch die Gelegenheit bekommt, den "Mangel" zu beseitigen.
Das setze ich voraus. Der Vermieter muss Kenntnis von dem Mangel haben. Und mindern würde ich frühestens ab der nächsten Mietzahlung. Das würde ich auch bei der Mängelanzeige ankündigen.

Zitat:
Also, die Mietminderung muss man schon in dem Sinne "durchbekommen", dass der Vermiter sich damit einverstanden erklärt bzw. einverstanden erklären muss.
Nein, wieso? Wenn der Vermieter "Nein" sagt, kann ich die Miete trotzdem mindern, wenn er den Mangel kennt und die Minderung zulässig ist. Eine Zustimmung des Vermieters ist nicht Voraussetzung.

Marty
Marty ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Gesponsorte Links

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Nachbarn! back4ever Haus, Miete, Wohnen 69 27.09.2010 17:43:39
Neue, laute Nachbarn wieder los werden? SvenF311 Das wahre Leben 92 12.06.2009 13:45:08
Wenn Kinder streiten (by W-W) miamicroc Kindergarten & sonstige Eiergeschäfte 32 14.12.2008 14:03:50
Die Nachbarn belauschen wwewrestling Gott und die Welt 16 12.06.2007 00:02:18
Mit Partner streiten - wie geht es euch dabei? freefly Das wahre Leben 7 29.08.2006 21:33:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11:40 Uhr.