„Dieses Bett schützt vor Erdbeben“

Video auf <link>: <link>
Originaltitel: „Dieses Bett schützt vor Erdbeben“

Kommentare

(15) Randy69 · 21. April um 15:32
Man sollte es in Italien anbieten.
(13) the_nemo_finder · 28. Juni 2016
@5: Der Einsturz eines Hauses ist keine Sache von einer Sekunde, d.h. die Klappen werden nicht wie ein Beil herunterklappen. Und was das Sauerstoffproblem angeht, die meisten Überlebenden sterben an Verdursten, denn kleine Lücken und Luftblasen sorgen in der Regel oft für genug Sauerstoff. Was ich viel kritischer finde, wie komme ich unter die Matraze an das Wasser? Bei einigen der Käfige habe ich sehr wenig Bewegungsspielraum und da muss ich mich durch die Matraze scharrern?!?
(11) mister_web · 14. April 2016
@2:Sauerstoffversorgung, ist das erste gewesen woran ich gedacht habe als ich das Video gesehen habe. Ersticken ist auch kein schöner Tod denke ich mal und was ist mit Platzangst. @5: Stell Dir mal vor, Du sitzt auf der Bettkante oder liegst aufgerichtet im Bett, liest gemütlich ein Buch vor dem Einschlafen und es klappt dann zu...Wohl besser das es keinen Prototypen gibt. Zu wenig ausgereift scheint mir
(10) kniee · 10. April 2016
auch nicht
(9) nadine2113 · 28. Februar 2016
Ich weiß nicht, ob ich in so einem Bett schlafen möchte.
(7) specksteinfee · 25. Februar 2016
klappe zu -affe tot
(6) MarkMagNet · 02. Februar 2016
na toll... da schläfste wie ein baby im sicheren bett und stehst morgens auf, gehst zur arbeit und dann kommt das beben - shit happens :)
(5) pega · 02. Februar 2016
Es wird wohl nie auf den Markt kommen. Wang Wenxi hat das 2010 patentieren lassen. Es existiert auch kein Prototyp, soweit ich weiss. Und es ist keine Lösung zu finden was passiert, wenn man nicht in der idealen Position ist... Setz dich nie auf den Bettrand ;) Die Idee finde ich eigentlich sehr gut, inkl. Notruf und Versorgung. Vielleicht sollte man das noch auf Zimmergröße machen, gibts auch schon als Real-Life Panic Rooms :D.
(4) dicker36 · 11. Januar 2016
Gute Idee, mal sehen was so was kostet.
(3) Wolf29391 · 02. Januar 2016
Für Erdbebengebiete sicherlich eine Überlegung wert. Dann haben Retter auch eine Möglichkeit einen lebend zu retten oder mit dem Rettungszeug anderen Gefundenen helfen! Wenn man bedenkt, wie lange die Hilfsorganisationen da Anlauf haben.
(2) Mehlwurmle · 02. Januar 2016
Was ich in der Animation ein bisschen vermisse: Wie wird die Sauerstoffversorgung sichergestellt?
(1) Randy69 · 31. Dezember 2015
Von der Idee her garnicht mal so blöde!!!!
 

Clip-Suche

 
Suchbegriff