„Über 4.000 Teilnehmer bei der AfD-Veranstaltung zur Flüchtlingskrise“

Video auf <link>: <link>
Originaltitel: „Über 4.000 Teilnehmer bei der AfD-Veranstaltung zur Flüchtlingskrise“

Kommentare

(8) Urxl · 11. Juni 2016
Wenn ich mir diese Veranstaltung in Erfurt so ansehe, kommen mir folgende Gedanken: Wenn wir es nicht schaffen, große Bauwerke wie der BER-Flughafen oder S21 zu bauen, warum reissen wir dann gut funktionierende Großbauwerke wie die Berliner Mauer ohne Not ab?
(7) habanero · 13. Dezember 2015
erst mal merkel weg, grenze und mauer her,, einlass nach id prüfung, dann duldung bis zum aufenthaltsrecht entscheid. würde gerne mal sehen wer einem deutschen von diesen angeblichen flüchtlingen asyl geben oder ihn in sein land lassen würde und auch noch für alle kosten aufkommen würde
(6) kniee · 02. Dezember 2015
mich nadine2113 anschliesse
(5) VMartin · 23. November 2015
Es ist wie alles in Deutschland.. schwarz oder weiß dazwischen is nix. Was spricht dagegen Flüchtlinge geordnet zu empfangen, zu überprüfen und zu entscheiden ob sie bleiben oder zurück müssen. Bis zu dieser Entscheidung bekommen sie eine Unterkunft und alles was sie brauchen. Funktioniert überall so. Nein.. in Deutschland nicht Da stehen die einen auf und sagen "Wir dürfen sie nicht Inhaftieren, sie dürfen hin wo sie wollen !" und die anderen "Grenze dicht keiner rein!"
(4) VMartin · 23. November 2015
Jeder dreht sich alles so zurecht wie er es gerade braucht um es für seinen eigenen Vorteil zu nutzen. Außer bei Angela, ob und was sie denkt is mir ein Rätsel. Wenn ich tausende von Menschen einfach ins Land lasse ohne zu prüfen: wer, woher, warum, dann muss ich nen Dachschaden haben. Die, die ein Recht auf Asyl haben (Kriegsflüchtlinge, Verfolgte...) werden sich innerhalb der Gesetze bewegen. Die 5% die gefährlich sind oder kein Asylrecht haben verpissen sich und tauchen unter.
(3) dicker36 · 17. November 2015
Die letzten beiden Frauen fand ich gut.
(2) Franklin · 07. November 2015
Absoluter Respekt und 100% Zustimmung zu der älteren Dame mit der Kerze ....
(1) nadine2113 · 06. November 2015
Ich bin ein Gegener der AfD und sonstigen rechten Gruppierungen. Aber ich kann auch nachvollziehen, dass die wenigen fanatischen Islamisten durch ihr extremes Verhalten bei sehr vielen Deutschen Ängste auslösen. Jedoch sollte sich jeder vor Augen halten, dass die meisten Flüchtlinge lieber in ihrem eigenen Land in Frieden und Freiheit leben würden, als in der Fremde um Almosen zu bitten. Ich haben den Bericht im ZDF gesehen und es war stellen weise unerträglich, was gesagt wurde.