Blog von Joschilein
 
Eintrag #1, 30.12.2004, 21:45 Uhr

Zahlen statt kna(h)llen ;-)

Mit dem Stichwort Flut kann ja mittlerweile jeder was anfangen. Es ist und bleibt eine Tragödie, daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln, doch ich muss mal eine kritische Meinung loswerden.

Als unser Außenminister Fischer den Vorschlag gemacht hat das Silvesterbudget lieber zu spenden, war ich zuerst entzückt. Eine wirklich wunderbare Idee. Viele Leute legen sich ja nun wirklich ein paar Euros für den Jahreswechsel beiseite, wodurch auch enormes Spendenpotential da ist. Jeder kann sich dann also fragen, ob die zweite Packung Böller da unten nicht besser aufgehoben wäre (natürlich in Geldeswert). Soweit ist dagegen auch noch nichts zu sagen.

Nun rege ich mich aber zunehmend über eine gewisse Sorte Mensch auf, die vermehrt hier bei Klamm anzutreffen ist. Es handelt sich um die Sorte Mensch, die Kommentare wie "Wer nicht spendet, sollte sich schämen", "Knaller sind Mörder" oder sinngemäß "Wie du kaufst Böller? Rechtfertige dich, du Unmensch"..
Dazu gibt es ein paar Dinge zu sagen:
1. Ob, wieviel und für was man spendet bleibt JEDEM SELBST überlassen. Jeder hat hart für sein Geld gearbeitet und kann frei darüber verfügen.
2. Die Entscheidung nichts zu spenden steht noch lange nicht für einen schlechten Menschen. Auch wenn die Entscheidung schade ist, hat niemand anderes darüber zu urteilen. Die Gründe mögen vielfältig sein, sie sind von Dritten aber gefälligst zu akzeptieren!
3. Die Entscheidung Böller zu kaufen heißt noch lange nicht nichts getan zu haben. Wer von seinen eingeplanten 100€ auch nur 10€ spendet tut damit noch mehr als jemand, der gar nichts spendet. Und auch diese Entscheidung ist zu akzeptieren!
4. und der eigentliche Grund meines Unmuts:
Hier zu spenden macht noch lange keinen besseren Menschen aus euch. Es werden Menschen verurteilt, die eben nicht mal eben alles Ersparte nach Asien schicken und zwar von Leuten, die bestimmt größtenteils NOCH NIE VORHER irgendwas gespendet haben. In dieser Welt gibt es sooo viel Sch.. Hier verhungert alle 5 min ein Kind, dort werden Frauen für ihr Leben verstümmelt, da wird sinnlos der Regenwald abgebrannt und überall verbreitet sich AIDS unaufhaltsam. Spendet ihr, ihr die andere verurteilt, weil sie nicht alles spenden, ihr Engel vor dem Herrn etwa ALLES, JEDES JAHR? Nein tut ihr nicht. Ihr schickt einmal 50€ nach Asien und sobald  alles wieder soweit in Ordnung ist, dass es kein öffentliches Thema mehr ist, verschließt ihr eure Augen vor der restlichen Welt und verraucht euer Geld oder noch viel schlimmer ihr amüsiert euch in Freizeitparks, wobei ihr euch doch wirklich schämen müsstet, weil dieser Eintrittspreis woanders in der Welt ein Leben hätte retten können.  

Also ihr Verurteiler der Nicht- oder Wenigspender.. Mal ganz ruhig, denn ihr gehört selbst dazu, nicht jetzt bei dieser Flut, aber wie aufgezeigt in der Zukunft, GARANTIERT! Freut euch, wenn hier bei der Sache jemand mit euch spendet, aber kommt auf gar keinen Fall auf die Idee jemanden zu verurteilen, der aus welchen Gründen auch immer nicht (alles) spendet. Man könnte fast meinen, dass man bei dieser Tragödie eine fegefeuerartige Seeligkeit erkaufen könnte.

Und wen es interessiert: Nein ich kaufe keine Böller (aus Prinzip nicht, wie jedes Jahr) und ja ich spende und ja ich spende auch in Zukunft, genauso wie in der Vergangenheit.

Meine Hoffnung: Viele Menschen der sogenannten reichen Industrienationen werden jetzt für die Flutopfer eine Stange Geld locker machen. Es ist aber zu befürchten, dass danach nichts mehr passiert. Es wäre aber schön, wenn zumindestens ein Teil dieser Leute soweit aufgewacht ist, dass man sich REGELMÄßIG auch nur mal 10€ beiseite legt und sich dann eine Sache sucht, die unterstützungswürdig ist. Das Elend gibt es nicht nur bei Katastrophen, es kann auf dem nächsten Aldiparkplatz nach einem Euro fragen oder am Südpol gerade die Flossen abgeschlagen bekommen. Niemand wird dadurch ein besserer Mensch, doch mit etwas Hilfe hier und da - nicht nur Geld - kann jeder diese Welt ein Stückchen besser machen, auch wenn das Stück nahezu unbedeutend klein ist.

In dem Sinne.. Frohes Spenden und Ballern. Wir sehen uns in einem neuen Jahr  :dance:
 

Wer war da?

 
Bisher haben 4 Gäste diesen Blog besucht.
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick