Blog von Veers
 
Eintrag #9, 25.07.2005, 23:55 Uhr

Ubuntu - Das Menschliche Linux?

Intro

Weil mein Gentoo mich mal wieder etwas genervt hat, habe ich mich entscheiden es doch einmal mit Ubuntu zu versuchen.  Ubuntu bezeichnet sich selbst als Linux for Human Beings, und erfreut sich steigender beliebtheit.

Installation

Zur Installation von Ubuntu habe ich mir die ISO Image von der Website heruntergeladen . Das Image konnte ich dann mit einem rechtsklick in Nautilus brennen. Warum gibt es sowas unter Wintendo nicht? CD in den zu Installierenden Computer schieben. Den Anweisungen folgen/Fragen beantworten. Achtung Ubuntu nimmt per default eine ganze Platte, lässt sich jedoch leicht auf eine einzelne Partition beschränken. Nach etwa 10 Minuten arbeitsaufwand und etwa 30 Minuten Installation ist das System dann bereit. Man kann sich Anmelden und loslegen. Und es Funktioniert. Ist mit abstand die leichteste Linux installation meines Lebens gewesen. Ging leichter als Knoppix auf die Festplatte zu installieren. Schnell noch die eine und andere Sache mit den grafischen Tools von Gnome angepasst und das System war zum arbeiten bereit. Etwas mehr Eye-Candy wärend der Installation und wärend des Bootens hätte meiner Meinung nach  nicht geschadet. Ncurses kann für normale Menschen nunmal abstossend wirken. Da ist die Installations umgebung von SuSe klar schöner.

Linux für Oma, Opa und $freundin

Die leichtigkeit die Ubuntu bietet ist wirklich beindruckend. Endlich ein Linux welches auch von einsteigern effektiv genutzt werden kann. Hier kann ich nur sagen applaus, Ziel erreicht. Ich denke es ist sogar soweit dass ein Mensch (fast) ohne Computer-Kentnisse Ubuntu installieren und nutzen kann. Nach der Installation sind Browser, Email, Office, Chat, Instantmessenger und alles was man zum leben brauch installiert. Weitere Software lässt sich über ein Gnome Tool (sehr sehr Simpel), oder apt/synaptics Installieren. Hierzu sollten jedoch die Community Reporitries freigeschaltet werden da diese die Anzahl verfügbarer Applikationen Radikal erhöhen.

Fazit

Auf meinem Desktop wird Gentoo weiter herschen, aber ich denke für Leute die weniger Technik Interessiert sind ist Ubuntu eine gute Lösung.

Und echte Lösungen sind es welche die Menscheit braucht und nicht weitere Probleme.

Orginal Post:
http://blog.4mms.org/linux/ubuntu-gnu-linux-for-human-beings

Viel spass wünscht euch,
Jonas
 

Wer war da?

 
 (25) flaschenkind
 (50) ebay_junky

... und 22 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick