Blog von q111
 
Eintrag #7, 04.03.2005, 19:09 Uhr

Testbericht zu Netscape 8

Was bekommt man, wenn man einen guten und einen naja weniger guten Browser mixt? Tja, entweder vollkommenen Schrott oder wie in dem Falle den zweitbesten Browser, (natürlich bleibt der Göttliche (OPERA) auf Platz 1) NETSCAPE 8.

Tja, natürlich bin ich mit keiner guten Meinung in den Test reingegangen: Ein Frickelbrowser gemixt mit dem IE... SCHERZ, natürlich dar der IE gemeint; nochmal, ein Frickelbrowser gemixt mit Firefox, das kann doch nicht gut gehen. Tja, dann auf zum fröhlichen Saugen: 11,8 MB, tja, im oberen Bereich, aber deutlich kleiner als frühere Netscape-Versionen. Natürlich, da er auf FF 1.0 basiert und somit weitaus kleiner als sein Vorgänger, der noch auf Mozilla 1.wasweisichwelchenummer) aufgebaut war. OK, dann auf zum fröhlichen laden. Tja, nach ein paar Minuten sagte Opera mir NSB-Install-BETA.exe wurde geladen.

Gut, dann schnell ausgeloggt, mich als Admin angemeldet und wieder eingeloggt.
Tja, habe also sofort Netscape installiert. Ging fix, nur schnell den Installationspfad geändert und ab gehts. Die Installation ging sehr fix und schon meldete er "Installation abgeschlossen"

Gut, und jetzt ALARMSTUFE 1:

Sicherheitsmaßnahmen einleiten:

Antivir aktualisieren (was ein Spass ist, insbesondere da nach zweimaliger Aktualisierung des Antivir-Hauptprogrammes die Updateserver dementsprechend überlastet sind) Check
PF an, check
Bibel und Kruzifix CHECK
So, es kann losgehen, vorsicht vorsicht (doppelklick auf das icon)

IN DECKUNG...

...huch, da passiert ja gar nix, wenigstens nix schlimmes; noch keine Viren, keine Hijacker... hoho.

Tja, und es erstaunt mich sehr, aber Netscape hat den FF-IE Mix glanzvoll gelöst.

Unbekannte Seiten werden mit "Firefox" (im Netscape natürlich "Netscape" genannt) geöffnet, nur Seiten, die auf der "Trusted-Liste", eine von Netscape/AOL verwaltete Liste oder durch den User selber freigeschalten wurden, werden mit dem IE angezeigt. Natürlich alles aktivier und deaktivierbar.

Weiters kann man alle Einstellungen im Netscape selber treffen, auch die IE-Lösung ist in der üblichen Firefox-Menü einstellbar.

Weiters hat Netscape einen Vorteil bei den Persönlichen Daten: Bei einem Klick auf Clear all wird alles ausser den Datacard und den Passcard-Manager. Meineserachtens sehr sinnvoll, da ich auf dem eigenen PC meine Passwörter gerne behalten möchte. Wie üblich natürlich nicht so gut gelöst wie Opera, aber deswegen ist er auch der BESTE! :-D

Tja, und er hat wirklich einen Vorteil zum IE: Man kann die Einstellung, wie er angezeigt werden soll, auf jede Seite ändern, die Trusted Zone ist auch anpassbar und ist leicht änderbar. Während man im IE in Registerkarten und Einstellungen rumfrickelt, ist es in Netscape ganz einfach: Trusted Zone entweder ActiveX aus oder gleich auf Netscape umgestellt und Fertig. Für Windows-Update stellt man einfach die Webseite auf den IE um, aktiviert ActiveX und schon funktioniert es auch von Netscape aus problemlos.

Newsfeed usw. funktioniert alles, natürlich ist in der Sidebar auch der AIM enthalten.

Tja, die Beta ist draussen, jetzt wird es nur noch interressanter: Wie steht es um die Extensions. Wird es ev. auch für Netscape ein Adblock geben, wird dieses dann auch mit der IE-Engine funktionieren usw.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wenn der Netscape-Browser regelmäßig gewartet wird, es einige neue Skins gibt und ein paar Firefox-PlugIns mehr, dann ist er echt eine richtige Alternative zum IE und auch zum Firefox. In meiner Wertung hat die Beta8 auf jeden Fall den zweiten Platz erreicht; natürlich weit hinter Opera!  :mrgreen:
 

Wer war da?

 
Bisher haben 21 Gäste diesen Blog besucht.
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick