Blog von Marhyn
 
Eintrag #1, 03.02.2005, 21:23 Uhr

Space, the final frontier...

Wir schreiben Sternzeit 20050201. Captain Tad Aua brachte uns sicher zum Planeten FL33771. Mein persönliches Quartier war erstaunlich bequem, allem voran dank der Tatsache, daß ich es mit niemandem teilen mußte. Während der letzten Phase unseres Fluges kam es zwar zu technischen Schwierigkeiten, sowie zu einem Notfall medizinischer Art, doch abgesehen von ohrenbetäubenden Piepstönen und nervenden Passagieren mit ihren noch viel nervenderen Kommunikatoren verlief die Reise größtenteils ereignislos.

Weniger angenehm war jedoch die Erkenntnis, auf einem fremden Planeten ohne Universaltranslator und scheinbar gänzlich ohne Zahlungsmittel festzusitzen (es muß einem ja erst einmal mitgeteilt werden, daß diese kitschigen Fruchtbarkeitsstatuen in dieser Kultur als hochgeschätzte Währungseinheit angesehen werden...). Meine Auftraggeber hatten es offenbar nicht eilig, mich aus dieser prekären Situation zu befreien, denn mitsamt aller wissenschaftlichen Gerätschaften, der zusammenklappbaren Labore und sonstiger, lebensnotwendiger Arbeitsutensilien (zB kiloweise Kaffee für meinen Vorgesetzten...) ließ man mich stundenlang auf der Shuttle Landeplattform stehen.

Nun, zumindest konnte das darauffolgende Begrüßungsbankett von diesen Mißständen ablenken. Dies war auch durchaus nötig, zumal mir kurz darauf mitgeteilt wurde, daß ich mein Quartier jeden zweiten Tag mit einem meiner Arbeitskollegen teilen werde müssen.

Auch die Verstauung des Gepäcks lief mäßig erfreulich ab, mittlerweile ist es so geregelt, daß meine Habseeligkeiten im Quartier meines Arbeitgebers verstaut sind - und seine dafür in meinem.

Zumindest die generelle Unterbringung ist zu meiner vollsten Zufriedenheit. Mangelt es auch an Kommunikationsmöglichkeiten in meinem privaten Quartier, so stehen doch ausreichend Kommunikatoren, Computer und Unterhaltungselektronik im Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Amüsant ist die Tatsache, daß ich wohl der Einzige hier bin, der die Sitten und Sprachgewohnheiten der lokalen Einheimischen kennt, und somit nur ich die Unterhaltungsprogramme der Ureinwohner genießen kann.
 

Wer war da?

 
 (??) windtalker.fx

... und 10 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick