Blog von cafe_noir
 
Eintrag #20, 02.02.2005, 09:34 Uhr

offene buehne gegen rechts

hrrrrrr. guten morgen ;)
und vorsicht: ich hab noch immer gute laune. ;)
liegt wohl daran, dass ich halbwegs ausgeschlafen bin.

egal. gestern abend 'offene buehne gegen rechts'. hab letzten donnerstag erst davon erfahren und durfte mich dann gleich auch mitwirkende nennen. wir also inner dreiviertel stunde ausgedacht, was wir unter dem motto 'gesicht zeigen' darstellen koennen. das hat letzendlich auch geklappt und so traf man sich froher dinge dann abends. nachdem man unsere proben abgesagt hat, standen wir etwas hilflos rum, durften dann doch noch zur stellprobe. nun gut.

neunzehn uhr gings dann los und es war richtig voll. das ganze begann dann mit dem thomanerchor zu leipzig, was sich erstmal als lustig erwies, denn die kleinen da vorne, warn richtig suess *g*. die großen auch  :whistle: . insgesamt sangen sie nen stueck von bach und eine interpretation der beatles. dann wurde auch unser OBM herr tiefensee begruesst und lobend erwaehnt dass er die beatles interpretation schon zu seinem geburtstag gehoert hat. *g* anyway. dann kam eine videobotschaft des leider verhinderten sebastian krumbiegel seines zeichen mitglied der band 'die prinzen'. sehr gut ausgedrueckt und viel applaus dafuer. danach kamen auch schon wir dran. wir vor, song wurde angespielt, wir haben unsern text gelabert, sogar die lichtspots haben geklappt, der song wurde zu ende gespielt (die prinzen - bomberlied) und dann ging alles schief und wir haben unsern letzten einsatz verhaun und sin von der buehne runter. hachja, der wichtigste satz fehlte. egal. ;)

weitere theater und studentengruppen folgten, die sehr gute akzente setzen. hervorzuheben sei vielleicht noch der auftritt von otto herz, der im hintergrund eigentlich eine praesentation ablaufen habenw ollte. auf einmal kam das kommentar der technik, dass das passwort fehle. hach war das lustig, und nach diversten XP home edition einblendungen auf der leinwand ging immernoch nix, weil das passwort, was er angab wohl falsch war. :D
anyway, er hat mit viel witz und wort ein alphabet des 21. jahrhunderts, des lebens aufgestellt. sehr fein.

irgendwann war pause. der letzte block sollte aus wenigen weiteren beitraegen, sowie der podiumsdiskussion beginnen. das politische war fuer uns nicht so interessant, aber wir blieben dann doch, was sich auch als sehr interessant erwieß.

die vier 'aelteren' herren, waren Jochen Müller-Berndorff (CDU), Sven Morlok (FDP), Gerhard Poetzsch (SPD) und Volker Külow (PDS). leider wurden die herren falsch vorgestellt und ich dachte poetzsch war in der cdu aber nun gut. als die diskussionspartner vorgestellt waren, kamen schon erste fragen aus dem publikum. die erste war: 'wieso wurde die npd nicht eingeladen?' die frage erntete großen applaus (auch von mir) und wurde von den kleine stadtschuelersprecherinnen die durchs programm fuehrten an den intendanten des theaters abgegeben. dieser meinte nur: 'wir muessen auch mal ignorant sein'. wie ich finde der falsche weg. schliesslich wurde noch die gruenenpolitikerin entschuldigt. dann wurde kritisiert, dass da vorne so ein 'altes quartett sitzt' .. ich will jetzt nicht ins detail gehn, aber alle vier davorne hatten eins gemeinsam: anstatt zusammen zu agieren, agierten sie gegeneinander. das npd verbot sahen alle kritisch (richtig so) und suchten letzendlich die ursachen fuer das auftretern dieser ideologie in mangelnder bildung, wo auch wieder begriffe wie ausbildungsplatz und jobsuche fiehlen. dann kam ein kommentar aus dem publikum, von wegen 'man muss nich in der 12. klasse anfangen mit erziehung durch den staat, sondern schon mit kindergarten usw'. sprich, meinte er das, was ich dachte. man muss sich um kinder kuemmern wenn sie jung sind, wenn sie klein sind, wenn sie beginnen die welt zu entdecken. schließlich wurde noch kurz erwaehnt, dass man in unseren realschule sich in der 10. zwischen geographie und geschichte entscheiden kann, was ein fataler fehler ist. um zu vermeiden dass das 'braune' auftritt, muss man die deutsche geschichte kennen und was amchen wir? wir enziehen sie den schuelern.

als die diskussion dann langsam ins rollen kam, die arbeitslosen ploetzlich eine rolle spielten (weiß gott wieso) ruderte das ganze etwas aus und huch da war die eingeplante zeit auch schon zu ende. war echt schade, denn ich denke, dass genau zu diesem zeitpunkt, die diskussion richtig begann. dann sollte noch eine band auftreten, aber uns zog es dann doch nach hause.

also zwanzig minuten bahn fahrn und fast einschlafen. das monotone wackeln der bahn tat ihr uebriges. heute frueh konnte ich ausschlafen und muss nicht mal ein schlechtes gewissen haben,d ass ich geschwaenzt habe, da wir eh ausfall hatten. haha. klasse. -.-

sodele, das war ein knapp 5000zeichen blog und ich denke das reicht bis hier hin.
done.
 

Wer war da?

 
 (36) Mehlwurmle
 (48) mehanik68
 (57) HamsterZ
 (??) TUIT
 (36) makato
 (??) dogpromotion
 (??) SuckA
 (??) Knecke
 (??) Sebastian
 (43) em-dee

... und 160 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick