Gratis Duschgel
 
Blog von wish
 
Eintrag #8, 20.08.2005, 03:38 Uhr

Liebesgedichte

Du liegst neben mir und schläfst.
An dem Zucken in deinem Gesicht sehe ich, dass du träumst.
Bin ich es die dir erscheint?
Oder träumst du von einem anderen?
Nein! Das Glaube ich nicht!
Denn ich blicke in dein Gesicht und sehe Treue,
sehe, dass du mich liebst, wie du es mir so oft beweist und beteuerst,
sehe, dass du mich siehst, wenn sich auf deinen zarten Lippen ein liebliches Lächeln zeigt.

Vor deinen Kameraden musst du dich stark und "männlich" geben,
doch wer dich hier sieht, so ruhig
zart
süß
schön,
der erhascht deine andere Seite.

Sind wir allein, dann bist du aufmerksam,
behandelst mich wie einen Gott.
Ich liebe dich,
Ich liebe dich wegen deiner Augen, die im Moment verschlossen sind,
wegen deines Haares, das jetzt zersaust über deine Stirn hängt,
für die Art, wie du mich behandelst,
wie du es verstehst mich zu küssen,
mich zu berühren.

Wird unsere Liebe ewig halten?
Wird uns die Zukunft schönes bringen?

Das kann ich von deinen Wimpern, deinen Lippen, deinem Haar leider nicht ablesen.
Doch jetzt zählt die Gegenwart,
Unsere Gefühle füreinander sind es die zählen.
Ich denke nicht länger nach, ich fühle.
Ich lege meinen Arm um deinen Bauch, schmiege mich an dich und versuche in deinen Traum einzutauchen.
_______________________________________

ich lernte deine gedanken kennen - und verliebte mich in sie.
ich lernte deine stimme kennen - und verliebte mich in sie.
ich lernte deine hände kennen - und verliebte mich in sie.
ich blickte in deine augen, bis tief in dein herz - und sah, wie sich deine liebe mit meiner verband.

_______________________________________

Du

Du bist es, nach dem ich lange suchte.
Du bist es, nach dem ich mich so sehr sehnte.
Du bist es, der mir hilft, die Vergangenheit zu vergessen.
Du bist es, der meine Wunden wieder heilt.
Du bist es, den ich nie wieder verlieren möchte.

Du bist es, der mein Herz erfüllt.
Meine Liebe zu dir ist es,
die meine Sehnsucht stillt.
_______________________________________

Gedanklich
hab ich heute Nacht,
Dich vorsichtig berührt.
Wollt alles dafür geben,
fast hätt ich Dich verführt.
Sitzt tief in mir drinnen,
in meinen Herz.
Der Stachel verankert,
die Seele voll Schmerz.
Du bist mein Wunder,
meine Nacht die ich brauch.
Meine wildeste Phantasie,
ja das bist Du auch.
Wandle durch die Dunkelheit,
versink in einem Traum.
Ich kann dann
ganz dicht bei Dir sein,
nahe durch Zeit und Raum.
Die Sonne kommt und
mit ihr das erste Licht.
Deine Lippen noch kosend,
vergiss mich nicht.
_______________________________________

Ein Blatt im Wind

Wie ein Blatt im Wind
Schwirren wir geschwind
Vor Liebe blind
Wie wild umher
Landen auf ´nen Berg
Schweifend in die Ferne
Umgibt uns eine mystische Wärme
Dieses Gefühl im Bauch
Spürst Du es auch
Über den Wolken schwebend
Die Welt unter uns bebend
Unser Blatt geschwind
Schwirrt es durch den Wind
Vor Liebe blind
Tanzend im vollen Genuss
Trudelt es langsam in einen Fluss
Wir tanzen auf den Wellen
Die Welt herum am Bellen
Gleiten durch viele Kurven hindurch
Zusammen kennen wir keine Furcht
Der Fluss wird rasend
Vor uns ein Wasserfall tosend
Stürzen in die Tiefe
Kein Schrei nach Hilfe
Die Liebe als starker Wille
Plötzlich Stille
Wir schwirren geschwind
Wie ein Blatt im Wind
Vor Liebe blind
Unser Ziel ist nicht bekannt
Doch sei noch eines genannt
Ich schwebe, tanze und falle mit Dir
Und hoffe Du tust es auch mit mir
_______________________________________

Wenn alles was du tust
und alles was du denkst
und was du fühlst,
auf eine Person konzentriert ist

und deine Träume nicht länger einsam sind
und du verrückt wirst,
bei diesen einen lohnenden Gedanken

und du es nicht ertragen kannst
noch länger zu sitzen und zu warten,

dann weißt du,
wie es mir geht...

Und der Grund?

Du
_______________________________________

Wogen einer Liebe

Zwei Seelen, auf der Suche nach Vereinigung.
Bin trunken von Dir.
Taumel in den Sog, den Du mir bereitest.
Tauche tief hinein.
Treibend auf den Wogen der Lust.
Ertinke gleich.
Im tiefen Meer, unserer Leidenschaft.
Bin Dein Treibgut und
jeden Tag steigt die Flutwelle höher.

_______________________________________


Oder waren es neun

Vielleicht hatten wir nur sieben Nächte,
ich weiß nicht,
ich habe sie nicht gezählt.
Wie hätte ich sie auch zählen können.
Vielleicht nicht mehr als sechs.
Oder waren es neun ?
Ich weiß nicht,
aber sie waren soviel wert,
wie die allerlängste Liebe.
Vielleicht kann man
mit vier oder fünf Nächten wie diesen,
aber genau solchen wie diesen,
vielleicht kann man leben,
wie mit einer langen Liebe
ein ganzes Leben.

Für meinen Schatz, in ewiger Liebe...
 

Wer war da?

 
 (46) Rainier
 (45) Angel-of-Pain
 (26) Paine
 (29) exDelphi
 (47) fibre

... und 12 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick