Blog von exDelphi
 
Eintrag #43, 09.06.2005, 20:16 Uhr

klamm.de - phenomena

Als Grundgedanke besteht die Beobachtung, dass klamm.de um so langsamer ist, je interessierter der Benutzer ist, und je größer seine Langeweile in diesem Moment ist.
Daraus lässt sich folgende einfaches Modell in dieser Formel (I) modellieren:

Interesse [von 0 bis 10] * Langeweile [von 0 bis 10] * 250 = Ping von klamm.de

Hat der Benutzer also ein gewecktes Interesse an einem Link (z.B. News, nehmen wir einen Wert von 8) sowie relativ viel Langweile (wir nehmen hier einen Wert von 9 an) und setzt diese beiden Werte in die Formel (I) ein, ergibt sich:

8 * 9 * 250 = 18.000 ms

Also eine Antwortdauer von 18 Sekunden, was vor dem vollständigen Laden der Seite längst Timeouts und ähnliche Fehler sowie Frust beim User verursacht.

Ein weiteres Beispiel: Wir denken uns einen gestressten User, der nur den Browser öffnet um eine ganz andere Seite als klamm.de zu öffnen, doch diese ist als Startseite eingerichtet. Wir dürfen also niedrige Interesse-Werte (z.B. 2) und gar noch geringere Langeweile-Werte annehmen (da der User im Stress ist: 0). Die Formel liefert auch hier ein passendes Ergebnis:

2 * 0 * 250 = 0 ms

Die Startseite wird also in (von älteren Usern bekannter aber seit langem vermisster) sehr kurzer Zeit geladen.

Nun stellt sich natürlich die Frage, woher die Scripte wissen, wie interessiert oder gelangweilt ein User ist? Nun, diese Frage können wir mangels Einsicht in diese Daten nicht genau beantworten, aber es lassen sich auch hier wieder ettliche Theorien aufstellen. Dazu bedarf es einer etwas genaueren Analyse des Nutzerverhaltens. Was tut ein Benutzer, wenn ihm langweilig ist?
- er votet beim SexyVote
- er postet vermehrt Spamposts
- macht Gästebucheinträge, Bewertungen bei Usern des anderen Geschlechts
Dies sollen nur 3 von ettlichen Kriterien sein. Das Interesse kann von statistischen Daten abgeleitet werden, so lassen sich bestimmte Links von vorne herein als interessant oder uninteressant deklarieren, zum Beispiel werden Links zu Verlosungsergebnissen, Notify-Symbolen (neue Bewertung, ...), klamm.tv, brisanten Forenthemen usw. als "interessant" eingestuft und andere Links entsprechend niedriger. Um das System dynamisch zu halten und nicht nur auf manuelle Prüfung angewiesen zu sein, kann natürlich auf Pageview-Daten zurückgegriffen werden oder Klickprofile herangezogen werden.
Nun ist es ein leichtes, diese beiden Werte für jeden Klick auszuwerten und entsprechende Prioritäten in der Brems-Queue zu setzen.
Als User bleibt einem nur die Möglichkeit, sich diese Zügel anlegen zu lassen oder durch untypisches Surfverhalten zu versuchen, durch das Raster zu fallen und falsch eingestuft zu werden (was nach aktuellen Regeln durchaus noch gestattet ist!) um zumindest den Faktor "Langeweile" zu verändern. Da der Interesse-Wert weitestgehend auf unpersönlichen Angaben besteht, lässt sich dieser natürlich schwerer beeinflussen.

Weitere Ungewöhnlichkeiten bei klamm.de werde ich gerne in weiteren Blogs genauer untersuchen und auch detaillierter hinterfragen, um sie hier zu veröffentlichen und den Usern einen weiteren Blick hinter die Kulissen zu gewähren.
 

Wer war da?

 
 (29) dinosaur
 (??) test
 (42) rop
 (??) klamm
 (33) conquer_all
 (39) AngelDust
 (??) Wanderfalke
 (??) SFMagic
 (29) tramper.ronny
 (??) pefip

... und 59 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick