Blog von eichhorn
 
Eintrag #2, 05.08.2005, 22:55 Uhr

Findet ihr auch, das eine Demokratie zu wenig erreicht?

Ersteinmal muss ich hier sagen, dass das kein links- oder rechtsextremer Beitrag ist (wie vermutlich behauptet wird - ich weiß schon von wem). Vielmehr spiegelt das meine aktuelle politische Sichtweise auf die Regierung der BRD wider. Aber lest einfach selbst  :yes:

Um auf die Überschrift zurück zu kommen: Ich denke, dass die Demokratie - so wie sie hier vollübt wird - wenig Sinn für die Zukunft hat.
Warum nicht?
Ganz einfach: Hier hat der Bürger zwar Einfluss darauf wer sich da nun streitet, aber genau das ist ja der springende Punkt. Das streiten an sich. Vielleicht bin ich ja zu radikal (nicht politische gesehen) in solchen Sachen, aber ich denke, dass es uns nicht weiterbringt, wenn (in Nds) 183 Abgeordnete im Landtag gegeneinander wettern. Man sieht ja was dabei herauskommt.
Alternativen? Nun, da fällt mir spontan eine "Demokratur" ein. Also ein gewählter Herrscher. Da Streit nun mal nie auszuschließen ist, kann eine einfache Mehrheit wohl ausreichend sein. Einfach das Sytem aus dem Römischen Reich (war das nicht auch eine Republik?). Ich glaube, dass das hier viel mehr Anklang findet - gerade wo es doch so viele Politik-Gefrustete gibt. Das römische System hat sicherlich seine Schwächen, aber auch ganz klare Vorteile, welche man ausschöpfen sollte.

Ich hatte letzten Herbst ein Betriebspraktikum im niedersächsischen Landtag. Dabei musste ich feststellen (es waren Plenartage), dass wichtige landespolitische Dinge nicht sofort beschlossen wurden, sondern aufgeschoben wurden ("muss nocheinmal überarbeitet werden..."). Die wichtigen Sachen (in meinen Augen - kann leider kein konkretes Beispiel nennen) vom letzten Mal wurden dann auch aufgeschoben oder erzielten bei den Abstimmungen zu viele Enthaltungen etc. Warum das so ist frage ich ja gar nicht. Wichtig ist mir dabei aber, dass es grundsätzlich zu wenig Kometenzen für einzelne Menschen gibt - warum auch immer, denn wir sind doch selbständige, intelligente Wesen. Sollten wenige gewählte Herrscher etwas nicht so gut hinkriegen wie 100-200 (vom Bundestag mal zu schweigen) Abgeordnete, die - nebenbei gesagt - auch alle bezahlt werden? Kann ich kaum glauben... Notfalls gibt es ja immer noch das Veto (was ich auch für sinnvoll halte, solange das konstruktiv ist).

Ich will hier jetzt kein neues Regierungsmodell erschaffen (wenn ich das hier könnte, würde ich es vielleicht wollen  :angel: ). Vielleicht ist das hier aber ein Anreiz zum nachdenken. Oder ist es dir egal? Immerhin bist DU es, der den jetzigen Zustand aushalten muss.
 

Wer war da?

 
Bisher haben 3 Gäste diesen Blog besucht.
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick